Equalizer in Magix Music Studio 2006

von thompson, 07.11.07.

  1. thompson

    thompson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    30.09.16
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    64
    Erstellt: 07.11.07   #1
    HeY,
    Ich beschäftige mich gerade mit Homerecording
    und besitze momentan Magix Music Studio 2006.
    Jetzt hab ich mir ein Buch gekauft, um mich in die Materie ein bisschen einzulesen.

    In dem Buch steht:
    -Bei Gitarren akzentuiert der Bereich oberhalb von 10 kHz die Geräusche der rutschenden Finger und kleiner Bewegungen der Saiten
    -5-8 kHz verleiht einer Gitarre mehr Schärfe

    Wie kann ich jetzt bei Magix die Frequenzen Anheben bzw. Absenken?
    Bilder von dem Equalizer in Magix hab ich auf meinen webspace hochgeladen!
    -> http://www.thompson-online.de.vu

    Sorry für meinen dummen Fragen :(

    Ich hoffe dass das das richtige Unterforum ist, wenn nicht bitte verschieben!
    Würd mich über Antworten freuen
    thompsään #7
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 07.11.07   #2
    Das was du da auflistet sind eher EQs, die man für die Summe nimmt. Das eine ist ein FFT-Filter, da kann man direkt den Frequenzverlauf einzeichen. Das ist schon ein recht spezielles Teil. Das zweite ist ein grafischer EQ, der ist im GFrunde ähnlich, nur zeichnet man da nicht komplett die Kurve, sondern hat halt nur Gewisse Bänder. Die Frequenzen stehen ja daran, da kannst du entsprechend eben den Berecih anheben und einsenken.

    Für deine Anwendungszwecke nimmt man aber normalerweise parametrische EQs. Das sind die, die auch in einem Mischpult sitzen, und zwar in jedem Kanal. Weil man ja auf jedes Instrument eine andere EQ einstellung wählt. Im Virtuellen Mischpult von MusicStudio müsste der auch vorhanden sein. Das sind dann aber Drehregler. Ich denke der EQ ist vollparametrisch, das heißt man kann drei Dinge einstellen:
    - Die Frequenz
    - Die Anhebung/Absenkung
    - Die Güte (das ist die Breite des Frequenzbandes)
    Steht da nicht in der Anleitung zu drin?
     
  3. thompson

    thompson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    30.09.16
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    64
    Erstellt: 07.11.07   #3
    Ja, den Eq im Mixer hab ich auch schon gesehen...
    Jedoch kann man da doch nur 4 verschiedene Frequenzen pro Spur auswählen, die man anheben, senken will...
    Hab noch n bild von dem Equalizer im Mixer bei Magix hochgeladen!
    http://thompson-online.de.vu (die dritte Datei)

    Danke für die Infos bis jetzt
    thompsään #7
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 07.11.07   #4
    Richtig,m du hast nur vier Frequenzen. Allerdings hoffe ich jetzt mal nicht, dass die festgelegt sind. Dann wäre es nämlich kein richtig-parametrischer EQ, sondern nur so ein Ding, was auch an billigen Mischpulten zu finden ist. Ich kenne nur Samplitude, aber das MagixMusicStuio ist ja eine abgespeckte Version davon. Klick mal mit der rechten Maustaste auf den EQ.
     
  5. thompson

    thompson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    30.09.16
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    64
    Erstellt: 07.11.07   #5
    thx.. ich kann die Frequenzen durch doppelklick verändern!
    Wen ich rechtsklick mache.. öffnet sich ein extra fenster (Bild wieder auf http://www.thompson-online.de.vu)
    in dem ich alles genau Einstellen kann.

    Danke für deine Hilfe :great:

    thompson #7
     
  6. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 08.11.07   #6
    Nö. Pro Kanal sind vorhanden

    - Die Frequenz
    - Die Anhebung/Absenkung
    - Die Güte (das ist die Breite des Frequenzbandes)

    sowie Cut-Buttons.

    Das ganze wahlweise per direkter Zahleneingabe, Zahlenscrollfunktion und per Grafikkurve machbar. Das Music-Studio ist da für seine 70 Euro da nicht zu schlagen.

    Der Threadsteller hat lediglich den rechten Mausklick auf einen der im Mixer vorhandenen EQ-Regler nicht vorgenommen, worauf sich sofort der erweiterte EQ-Editor öffnet.

    Genau genommen verhält sich das Magix Samplitude Music Studio zur 10 mal teureren Samplitude-Profi-Version wie ein solider VW Passat zum Rolls-Royce: Alles Wesentliche ist drin inklusive sogar Tonhöhenkorrektur und (z.B. für Gesangsausrutscher) und eigenen Samples- und Playern. Der Rest sind Schmankerln für Profis, die nach dem Paretoprinzip eben 80% mehr kosten, wenn die letzen 20 % Mehrleistung vorhanden sein müssen, die nur eine Minderheit braucht/hört.
     
  7. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 08.11.07   #7
    @Hans_3: Weiß ich doch alles :) Ich habe ihm ja auch deshalb gesagt, er soll mit der rechten Maustaste auf den EQ klicken. Hat er getan und auch keine weiteren Fragen mehr gehabt. Der Satz "Ich kenne nur Samplitude, aber das MagixMusicStuio ist ja eine abgespeckte Version davon" hatte die Betonung eigentlich auf "Samplitude" und nicht auf "abgespeckt". Ich hätte den Satz auch weglassen können; eigentlich wollte ich sagen:
    "ICh benutze das Programm Samplitude. Da kann man mit der rechten Maustaste auf den EQ klicken, dann öffent sich das erweiterte Fenster, wo man alle Parameter einstellen. MusicStudio ist ja wie Samplitude, klick deshalb auch mal mit der rechten Maustatste auf den EQ, wahrscheinlich ist das bei Dir auch so."
     
Die Seite wird geladen...

mapping