Erfahrung mit Hohner XB40

von SOTW, 20.05.07.

  1. SOTW

    SOTW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    166
    Erstellt: 20.05.07   #1
    Hallo zusammen,
    die XB40 wird ja als Wunder-Harp was Bending angeht gepriesen. Hat jemand von euch Erfahrung damit im Rock/Blues Bereich oder ist die eher für Jazz geeignet? Lohnt sich die Anschaffung?
    Wilfried
     
  2. Frank-G-Berlin

    Frank-G-Berlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.07
    Zuletzt hier:
    29.05.12
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.07   #2
    Hab mir auf anraten so´n Klotz besorgt und bin ziemlich verzweifelt damit. jetzt spiel ich Lee Oskar und bin zufrieden. Die XB-40 hab ich erstmal bei Seite gelegt , vielleicht versuch ich´s später nochmal damit - vielleicht mit anderen Stimmplatten.
     
  3. HarpyQ

    HarpyQ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    170
    Erstellt: 22.05.07   #3
    Hallöchen,

    versuchs doch mal damit: http://www.harponline.de/
    Nr. 500/115 Hier gibt es ein Buch, welches sich mit dem "neuen" Instrument beschäftigt:
    Chris Kramer -Die XB-40

    Es ist einfach kein Standardinstrument, man muss sich speziell damit beschäftigen.

    Gruß ... Andi
     
  4. Spuki

    Spuki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.07
    Zuletzt hier:
    6.12.11
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.07   #4
    Wenn es Dich stört, daß bei einer Blues Harp Töne fehlen, weil Du nicht Overblowing/Ventilbending spielst, dann ist die XB40 vielleicht die richtige für Dich. Ich konnte sie gut spielen, weil ich es gewöhnt bin von meiner teilventilierten Blues-Harp. Ich habe die Hilfszungen um ein paar Töne tiefer gestimmt, jetzt kann man sie biegen bis zum Abwinken; allerdings "verlaufe" ich mich nun auf meiner XB40 und spiele wieder die guten alten; die sind übrigens auch viel einfacher einzustellen als die XB40, mächtig viel Schrauberei.

    Spuki
     
  5. linus.sunil

    linus.sunil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.11
    Zuletzt hier:
    14.10.11
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.11   #5
    ich habe meine XB-40 zu dem musikgeschäft gebracht, dass es mir auch verkauft hat (98.- €). die garantie war 1/2 jahr vorrüber. die schickten die XB-40 zum hersteller, zur reperatur. die antwort war: die reperatur kostet 88 €. dabei war nur ein ton defekt im kanal 4. ich zahlte die versandkosten (5 €) und habe meine defekte XB-40 zurück.:bad:
    linus
     
Die Seite wird geladen...

mapping