Hohner Blues Starter Set

von Teabee, 17.10.06.

  1. Teabee

    Teabee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.07
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.10.06   #1
    Hallo alle zusammen,

    heute bin ich das erste Mal bei euch im Mundharmonikaforum unterwegs. Ich bin noch ein Anfänger in Sachen Mundharmonika und bin bereits im Besitz einer Hohner Big River Harp C.

    Da ich aber doch gerne eher mehr gitarrenbegleitend Blues spielen wollte, möchte ich mir nun neue Harp(s) kaufen. Wie ich im Internet so gesucht habe (aus rein informativen Zwecken (man muss den Musikläden ja auch eine Chance geben)), fiel mir das Hohner Blues Starter Set auf (https://www.thomann.de/de/hohner_blues_starter_set.htm), dass sich ja noch sehr im Rahmen der Kosten hält. Nur frage ich mich, ob das nicht vllt. aus rein qualitativen Gründen der Fall sein könnte. Hat jemand mit diesem Set schon einmal Erfahrung gemacht und kann sie mir mitteilen ?

    Eigentlich wollte ich mir nur eine Mundharmonika in der Tonart C kaufen - aber da ist mir dieses Set aufgefallen. Meine Frage ist nur ob es sich qualitativ lohnt, nicht ob es von der Menge der Harps her das Richtige für mich sei.

    Ich würde mich über eure Antworten sehr freuen.

    Nette Grüße
    Alex
     
  2. Benno _8)

    Benno _8) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.06
    Zuletzt hier:
    17.02.14
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    im Gillbach-Delta, zwischen Köln und Mönchengladba
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.592
    Erstellt: 17.10.06   #2
    Hallo Alex,

    zur Qualität des Sets kann ich Dir nichts sagen. Es dürfte wohl das unterste Preisnivieau von Hohner darstellen und der Silver Star entsprechen. Zweifel an der Qualität lassen sich letztendlich nur durch Ausprobieren beseitigen. Gut möglich, daß das Set wenigstens zum Üben ausreicht und Du damit alle gängigen Tonarten ausprobieren kannst. Bei höheren Ansprüchen weißt Du dann schon mal für den nächsten Kauf, welche Tonarten Du für Dein Repertoire brauchst. Du kannst mehr Geld in den Sand setzen, wenn Du Dich zunächst für eine Mundharmonika entscheidest, die Du später doch nicht richtig brauchen kannst.

    Was mich etwas wundert: Warum möchtest Du Dir noch eine Mundharmonika in C kaufen, wenn Du schon eine hast? Wenn Dir die Qualität der vorhandenen nicht mehr reicht, dürftest Du an dem billigeren Starterset natürlich wenig Freude haben.

    Gruß
    Benno
     
  3. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 17.10.06   #3
    Die Harps sind die Hohner International Bluesband, baulich praktisch genau wie die Silver Star. Ziemlich undicht, ziemlich klein und ziemlich schwer zu benden - würde ich nicht empfehlen. Kauf dir lieber 1-2 gute Harps in verschiedenen Tonarten.
     
  4. Teabee

    Teabee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.07
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.10.06   #4
    Hallo,

    erst einmal entschuldige ich mich für die späte Antwort.
    Ich denke ich werde mir nun eine Hohner Blues Harp kaufen. Welche ist die gängigste Tonart - C ?

    Wäre dann die HOHNER BLUES HARP MS C zu empfehlen ?

    Benno _8): Ich habe mir damals leider eine BigRiver Harp gekauft. Die ist mir noch zu hell.

    Vielen Dank schonmal
    Alex
     
  5. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 29.10.06   #5
    So groß ist der Unterschied zwischen Blues Harp und Big River im Klang aber nicht! Gleiche Platten, praktisch gleiche Deckel und der Kanzellenkörper macht nich wirklich viel aus am Ton und grade bei der Blues Harp wär ich da sehr vorsichtig, der ist unversiegelt und quillt deswegen leicht auf!(Gefahr für zarte Harperlippen:D )
    Schau die lieber mal ein paar andere Modelle an wie die Lee Oskar Harps oder die Seydel Blues Session, die klingt afaik etwas dunkler.
     
Die Seite wird geladen...

mapping