Erfahrungen mit Yamaha Club Jordan Cocktail Schlagzeug?

von Spell, 02.03.08.

  1. Spell

    Spell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    646
    Erstellt: 02.03.08   #1
    Das ist doch mal eine platz sparende Baueise:

    [​IMG]

    Das könnte das ideale Schlagzeug für mein Zimmer sein - klein, kompakt und alles dran was man zum trommeln braucht :D
    Dieses Set ist doch bestimmt auch gut für Stehdrummer geeignet, da man wegen dieser Kompaktheit wohl alle Trommeln gut erreichen müsste :)



    Nur die Frage ist: Wie klingt das Teil?
    Und wie sieht es da bautechnisch bedingt mit der Lautstärke aus?
     
  2. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.946
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.476
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 04.03.08   #2
    Also für ein Rockkonzert wird es wohl weniger geeignet sein;)

    Soweit ich weiss ist es eher für Kleinstbühnen in eher ruhigerer Umgebung gedacht. Also das ideale Unplugged-Set - als Alternative zum Cajon. Von den Abmessungen ist es wohl auch so gedacht, dass es im Stehen gespielt wird.

    Mir persönlich wäre es zu unflexibel - ich würde dann eher das Hipgig-Set https://www.thomann.de/de/yamaha_manu_katche_junior_set_ntb.htm oder das Tamburo XD Clubset https://www.thomann.de/de/tamburo_xd_club_drumset_braun_natur.htm nehmen.

    Und es gibt ja nur diese x-hat. Das wäre mir dann etwas zu langweilig, der linke Fuß sollte gelegentlich schon was zu tun haben :)
     
  3. Spell

    Spell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    646
    Erstellt: 05.03.08   #3
    Ja ein kleineres "Junior" Drumkit wäre auch noch eine weitere Alternative.

    Obwohl das ja dann auch wiederum nicht ganz so kompakt ist wie das Club Jordan Teil.

    Es ist aber schade, das beim Coktail Dumkit keine Becken bzw. keine Tom/Snare sind :(
    Yamaha hätte wenigstens noch die Tom/Snare aus der Club Jordan Serie dabei legen können.
    Damit man eben nicht alles extra kaufen muß.
    Denn für 729 Euronen darfs auch ruhig mal ein wenig mehr sein :)


    Was haltet ihr eigentlich vom Pearl RTG665 Rhythm Traveler Kit, was für ca. 333 € zu haben ist?

    Das könnte ja auch noch eine preiswertere Alternative zum Yamaha Set sein.
    Obwohl diese Yamaha Cocktail Drum Optik hat was.
    Ist halt mal was anderes als diese "normalen" Standart Drumkits :D

    Wieso wird das Club Jordan Set eigentlich nur im Glitzerlook (silver/pink Sparkel) angeboten?
    Es hätten da aber wenigstens auch ein paar normale Lackierungen zur Verfügung stehen sollen.
    Aber über sowas kann man noch hin weg sehen, Hauptsache das Teil klingt gut bzw. erfüllt seinen Zweck :)
     
  4. Mr.Moh

    Mr.Moh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.08
    Zuletzt hier:
    20.04.10
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.08   #4
    ich habe so ein teil mal in einem musikladen gespielt finde es nicht so geil da es halt nicht den selben klang hat wie ein richtiges drumset aber ich denke deinen zweck würde es erfüllen obwohl ich dir ein richtiges mehr zu herzen legen würde
     
  5. Spell

    Spell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    646
    Erstellt: 06.03.08   #5
    Kennt ihr eigentlich noch andere Marken, die preiswerte/gute Cocktail Drumkits anbieten?
     
  6. Spell

    Spell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    646
    Erstellt: 07.03.08   #6
    Was haltet ihr von den extrem günstigen Cocktail Drumkits, die zur Zeit bei Ebey angeboten werden:

    1.Session-Drumset Club / Cocktail Drums - 229 €

    2.Dimavery CDS Cocktail Schlagzeug - 259 €


    Habt ihr Erfahrungen mit diesen Marken?

    Der Preis ist doch mal sehr verlockend, aber ob die auch was taugen?

    Mit "was taugen" ist nicht unbedingt der ultimative Sound gemeint ;)
    Sondern halt eher Haltbarkeit, Verarbeitung und langjährige funktionstüchtigkeit.
     
  7. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.946
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.476
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 07.03.08   #7
    also ich bin bei so Billg-Sachen immer skeptisch. Irgendwo muss ja gespart werden, verschenken tut keiner was. Meist ist da die Hardware (in dem Fall wohl Fußmaschine, Verchromung etc.) ziemlich billig gemacht und wohl nicht lange haltbar.
    Wenn da Becken mitgeliefert werden, dürften die höchstens als Topfdeckel zu gebrauchen sein. Für den Preis gibt es jedenfalls keine die nur halbwegs nach was klingen.
    Ich würde das nicht kaufen, Lieber sparen und dann was besseres holen.
     
  8. Spell

    Spell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    646
    Erstellt: 07.03.08   #8
    Ja irgendwoher muß der Preis zwar kommen...

    Aber bei bekanten Marken bezahlt man vielleicht auch nur wegen dem bekannten Namen mehr :screwy:

    Wo würet ihr das Yamaha Club Jordan Set denn einstufen, wenn ihr es mit "normalen" Schlagzeugen (in der selben Preislage) vergleichen würdet?
    Also auch vom Sound, der Hardware, Verarbeitung usw. her: Eher Einsteiger oder doch schon Semiprofessionell?

    Die Sache ist halt auch die, das Yamaha anscheinend nur dieses eine Cocktail Drumkit anbietet.
    Also kann man ja eh kein "professionelleres" Cocktail Kit kaufen, wenn es denn Yamaha sein soll.

    Natürlich könnte man sich auch ein normales Set mit dutzenden von Becken, Trommeln usw. kaufen.
    Aber dann ist ja nachher das komplette Zimmer zugebaut und besonders transportfreundlich wäre das wohl auch nicht.
    Von daher hätte ich halt gerne eine extrem kompakte, transportable "Drumstation" wo das nötigste dran ist :great:


    Im Idealfall sollte das Teil halt auch noch gut klingen :)
     
  9. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 07.03.08   #9
    Dir ist schon klar, das das Club Jordan in den gehobenen Bereich gehört?
    Das es nur nicht auch im Stehen sondern nur im Stehen zu spielen ist?
    Und das es deswegen , ausser für Standschlagzeuger ein eher ungeeignetes Drumset ist?
    Das ein zb. Hipgig auch sehr transportabel ist und das es von Basix auch ein kompaktes Set mit kurzen Kesseln gibt?
    Das zb. auch kleine Sets von Premier (Heritage oder so), Pearl (Rhythm Traveler) und Sonor (Jungel Set) gibt oder gab?
    Das ein E-Set auch die Anforderung an ein kompaktes Set erfüllt?

    Du solltest Dir evtl. erst mal selbst klar darüber werden was Du wirklich willst.
     
  10. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.946
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.476
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 08.03.08   #10
    Ja vor allem. :confused:
    Wenn es wirklich kompakt sein soll, wäre natürlich ein Arbiter Flats noch eine Überlegung wert.
     
  11. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 08.03.08   #11
    3 ideen von mir

    http://www.musik-service.de/dw-mini-pro-drumset-prx395752720de.aspx
    das dw für den kleinen geldbeutel und kofferraum

    http://www.musik-service.de/Drums-Schlagzeug-Taye-GoKit-518F-prx395743971de.aspx

    klingt sehr gut, trotz der "größen" (oder sollte man "kleinen" sagen? :D)


    oder die günstigere variante
    http://www.musik-service.de/basix-drumset-custom-short-stack-prx395743210de.aspx
    und für 40-50euro einfach die BD kürzen lassen auf zB 22x10 oder 22x12

    (bei stegner kostet kürzen plus gratung 25€, 2x versand (hin zurück) von 7€ kommt dann noch hinzu)




    im übrigen musst du das tom und die snare zum clubjordan einzeln dazu kaufen, die 729euro beziehen sich nur auf die bd, fußmaschine und das gestell für hihat/woodblock
     
  12. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.946
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.476
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 09.03.08   #12
    Das Taye und das DW sind wirklich, trotz ihrer "Größen" keine Spielzeuge sondern ernstzunehmende Schlagzeuge.
    Das Taye kenne ich jetzt zwar nicht. aber das DW ist ein echtes DW nur halt "geschrumpft":D Hab es schon mal angespielt und für gut befunden. Aber wahrscheinlich ist das Taye auch kein schlechtes Set (die Beschreibung liest sich schon mal ganz gut)

    Die Idee mit dem Abschneiden ist auch gut. Wahrscheinlich die günstigste Alternative.

    Ich weiss ja nicht wieviel du ausgeben willst, aber sich von Stegner & Co. ein Set nach eigenen Vorstellungen zu bauen bzw. bauen zu lassen wäre auch noch zu überlegen.
     
  13. Spell

    Spell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    646
    Erstellt: 09.03.08   #13
    Danke für die vielen Tipps.

    Aber ich kann jetzt nicht sagen, ob mir ein extrem kleines Drumkit (Taye GoKit 518F)
    eventuell doch zu klein wäre.
    Vor allem wegen der Höhe der Snare, Toms usw.

    Ich bin zwar auch nicht der Grösste, aber dennoch könnte das dann wiederum zu klein sein.

    Und wie lang soll ich denn meine Arme nach unten strecken, wenn ich das Set mal im Stehen spielen will :D

    Oder gibt es da eine Möglichkeit, die Snare/Tomständer usw. beim Taye GoKit 518F
    quasi nach oben zu schrauben, ohne das sie an Standfestigkeit verlieren?
    Klein heisst ja nicht unbedingt extrem niedrig, sondern es kann ja auch ein normal hohes Set gemeint sein, was aber nicht so sehr in die Breite geht ;)

    Und das DW Mini Pro Drumset ist auch etwas teuer.
    Da fahre ich doch mit dem Club Jordan wenigstens etwas billiger.

    Und beim Club Jordan hab ich wenigstens auch die Möglichkeit es im Stehen zu spielen.

    Ansonsten gibt es ja auch noch das Yamaha Hip Gig Set Manu Katche...

    Schade das daß Yamaha Hip Gig Set Rick Marotta so teuer ist, denn das wäre vielleicht auch noch eine Alternative :(

    Ich bräuchte zwei Drumkits: Eines was ich wunderbar im Stehen spielen kann und ein anderes was ich im sitzen spielen könnte (wenn ich halt nicht mehr stehen kann bzw. mir danach ist :D).

    Ihr seit ja wohl auch alle keine Stehdrummer, von daher empfehlt iher mir vielleicht auch eher Sitz Drumkits.

    Ich habe momentan halt eine minimale Schlagzeug Ausstattung: Eine Snare und ein kleineres Splash Becken mit den dazu gehörigen Ständern.
    Und wenn ich darauf halt auch manchmal im stehen spiele, dann wäre ein Steh-schlagzeug wohl auch gar nicht mal so verkehrt.

    Von daher bin ich wohl auch kein Standartdrummer, der unbedingt beim trommeln sitzen muß ;)
    Versucht doch mal im stehen zu trommeln, das ist ein komplett anderes feeling...
    Vor allem sieht man da auch mehr bzw. man wird besser gesehen, als wenn man sich hinter seinem Drumkit versteckt :D
    Und irgendwie siehts doch auch cool aus (denkt nur mal an Bela B. dem Stehschlagzeuger ;))


    Aber auf der andern Seite ist man bei einem Sitz-Drumkit ein wenig flexibleir.
    Vor allem wenn es darum geht die Hi-Hat (open/close) in Verbindung mit einer Bassdrum zu spielen.
    Oder halt auch eine Double-Bassdrumpedal-Spieltechnik (fals ich sowas überhaupt hin bekommen sollte).
    Denn wie soll man sowas alles im Stehen spielen, ohne umzukippen :D

    Also müsste wohl erst mal die Frage geklärt werden, ob ich mir ein Steh oder ein Sitzdrumkit kaufen soll...
     
  14. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 09.03.08   #14
    ich sage es sicherheitshalber nochmal
    clubjordon für 729€ ist NUR die bassdrum, keine toms oder snare, die kosten extra, da biste dann fast schonwieder beim preis für das DW ;)

    beim taye kannst du einen bassdrumriser befestigen, dann bist du auf höhe von einer 20-22"bd
    ansonsten hat es sicherlich lange arme, sodass du die toms auch höher befestigen kannst.


    frag doch mal bei stegner, lunarpercussion und cube-drums an ob die dir so ein set bauen würden, das kommt dich sicherlich günstiger (und sogar mit kellermaple shells)


    quelle
    www.thomann.de

    YAMAHA CLUB JORDAN SET SLS

    Bassdrum
    Farbe Silver Sparkle
    Bassdrum mit Reversed Ketten Pedal
    Percussion Board (Cascara Wedge)
    inclusive Becken- und Kuhglockenhalter
    Lieferung ohne Becken und Cowbell
     
  15. Spell

    Spell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    646
    Erstellt: 10.03.08   #15
    Laut Yamaha ist die Club Jordan Bassdrumtrommel Bassdrum und Snare in einem:

    Die Hauptkomponente des Sets, ein 15"x24" Kessel aus hochwertigem Birken/Mahagoni-Laminat (philippinisches Mahagoni) ist Bass-Drum und Snare in einem. Der verwendete Snare-Teppich ist justierbar und unterstütztso unterschiedlichste Spielstile. Die kettenbetriebene Fußmaschine lässt sich ab sofort fest mit dem Ständer der Bass/Snare Einheit verbinden, eine Maßnahme die auch abgefahrenste Bass-Drum Beats problemlos möglich macht. Der Bass-Drum Bereich des Cocktail Drum Systems wurde speziell gedämpft und liefert einen warmen Sound, frei von ungewollten Resonanzen. Für perkussive Spielfreuden sorgt ein zusätzliches „Percussion-Board, an der Seite des Kessels. Zubehör wie Cowbells , Woodblocks, eine geschlossene HiHat und ein Becken finden auf einem seitlich angebrachten Ständer ihren angestammten Platz.

    Quelle: http://www.yamaha-europe.com/yamaha...0_club_jordan_cocktail_drum_system/index.html
     
  16. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 10.03.08   #16
    vielleicht solltest du dir einfach ein cajon oder gigpig holen :D

    [​IMG]
     
  17. trommelfrosch

    trommelfrosch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    30.07.14
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Ubstadt-Weiher
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.851
    Erstellt: 10.03.08   #17
    he he ... sehr geil ... bei trilok gurtu hab ich sowas mal gesehen, allerdings komplett ohne resonanzkörper. sah aus wie ne herdplatte, hat über pa aber astrein geklungen

    das nannte sich "melanie drums" ... seither nie wieder was davon gehört

    wenn man das an nen tomständer schraubt und ne bassdrum drunterstellt ist das sicher auch ein schnuggeliches miniset

    grüssle
     
  18. Spell

    Spell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    646
    Erstellt: 10.03.08   #18
  19. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 10.03.08   #19
    bela benutzt schon ziemlich lange das clubjordan, hat man schon auf einigen musik-videos mit den ärzten gesehen (wenn ich mich recht entsinne zB auch beim "wie es geht" video... was auch schon etwas betagter ist)
     
  20. Spell

    Spell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    646
    Erstellt: 11.03.08   #20
    Na also.
    Wenn's der jute Bela benutzt, kann das Teil ja nicht so schlecht sein :D

    Aber gibt es in dem ganzen Forum etwa keinen Stehschlagzeuger, der ein Set ala Club Jordan benutzt???
    Das ist ja schockierend :eek:

    Woran liegts das ihr alle im sitzen trommelt?


    Cajons sind aber auch kultig, von daher habe ich mir da doch auch schon längst ein Cajon besorgt ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping