Erfahrungsbericht: Kleiner Amp bei akustisch orientiertem Gig

von pommes, 17.12.04.

  1. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 17.12.04   #1
    Moin,

    viele Leute behaupten hier ja immer wieder, dass kleine Amps für kleinere Auftritte schon reichen.
    Aus diesem Grunde möchte ich einen kleinen Erfahrungsbericht von letzter Nacht vorbringen:

    Hatten gestern abend nen kleinen Akustikgig in ner Kneipe hier in der Stadt. Ca. 35-50 Leute, wenn ich schätzen sollte vielleicht 40-50qm Fläche.
    Bühne ca. 40cm erhöht.
    Die beiden Gitarren (12- und 6-saitige Ovation Nachbauten) und der Sänger kamen über die PA (2 Boxen, jeweils mit nem 10" oder 12" Speaker und Hochtöner), der Trommler war mit Bongos (oder Kongas?) zugange, ich hatte meinen 30W 10" Amp dabei.

    Unsere akustischen Sachen sind bei weitem nicht so laut, vor allem unverzerrt, als wenn wir "normal" spielen, trotzdem hatte ich mit dem Amp auch bei Master und Level auf 4 Uhr größte Probleme, durchzukommen. Jede Einstellung darüber brachte dann nur noch Gequäke.

    Und wenn ich dann immerwieder lese, dass hier Leute Amps mit 30 oder 50 Watt empfehlen und behaupten, dass man damit schon kleinere Konzerte spielen kann, finde ich das schlicht unverschämt den Neulingen hier gegenüber.

    Denn wenn die Gitarren jetzt auch noch verzerrt gespielt hätten, wäre es vermutlich noch lauter gewesen und man hätte von mir gar nichts mehr mitbekommen. Ich musste so schon ordentlch in die Saiten hauen, damit man was von mir hörte ...

    Hier noch die kompletten Equipment Infos von gestern:
    * Fender Jazz Bass Highway One, beide PUs voll auf, Tone Regler je nach Song
    * 30 Watt 10" Amp von "Kimberley", ca. 8 Jahre alt
    * Kompressor im Amp (an war lauter und klang besser)
    * EQ: Bass 12 Uhr, Mitten 2 Uhr, Höhen 1 Uhr, Presence 8 Uhr

    Nur mit so nem kleinen Amp hat man meiner Meinung nach keine Chance - mit Abnahme über die PA wird das wieder ganz anders sein, aber nichtmal als Monitor wäre der Kleine zu gebrauchen gewesen.

    Postet mal eure Erfahrungen, vielleicht können wir solche, meiner Meinung nach falschen Tipps a la "das reicht für kleine Gigs" in Zukunft ausmerzen.

    Pommes
     
  2. Torchy

    Torchy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    19.03.15
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Witten
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    244
    Erstellt: 17.12.04   #2
    D´accord!
    Unter 100 Watt läuft gar nichts!
     
  3. das_fundament

    das_fundament Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    14.03.05
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.04   #3
    Ja, weiß Du pommes, das was Du da beschreibst, hatte ich auch mal mit 60Watt.

    Das ist halt das schwere Los der Tieftöner, das soviel Watt gebraucht wird...:(
    Wenn gar nix mehr geht hau ich die Höhen auf, ist zwar keine Kardinals-Lösung, aber besser als lautlos zu spielen.
    Außerdem bin ich ´n Mecker-Sack, O-Ton: "Nehmt doch mal von eurem Volumen was runter etc..."
     
  4. Patr0ck

    Patr0ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    840
    Ort:
    Eislingen
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.243
    Erstellt: 17.12.04   #4
    Also mit meinem Cube-30 kann ich vieleicht in ner Kirchenband oder so spielen, aber für nen Gig sollte man schon reserven haben, deshalb nehm ich auch für relativ kleine Gigs mein 4x10" halfstack mit.
     
  5. Luggi

    Luggi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    30.04.05
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Meeeeeeeeeeeenz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.04   #5
    dem kann ich mich nicht ganz anschließen. ich hab mal so nen 10er von tech 21 angespielt. ka wie kräftig die endstufe war aber ich denke unter 100. und der hat ordentlich druck gemacht. konnte sich locker gegen nen fender bassman durchsetzten!
     
  6. ITomI

    ITomI Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.04
    Zuletzt hier:
    29.10.07
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.04   #6
    Hängt eben auch vom verstärker ab.
    Ist ein riesen lautstärke unterschied zwischen 30watt ebay schrott und cube 30!
     
  7. Patr0ck

    Patr0ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    840
    Ort:
    Eislingen
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.243
    Erstellt: 18.12.04   #7
    Das natürlich und der Cube-30 ist auch ziemlich laut (das können meine Nachbarn bestätigen :D ) aber trotzdem möchte ich nicht über längere Zeit mit dem Ding proben und erst recht keinen "richtigen" Gig spielen
     
Die Seite wird geladen...

mapping