Erfahrungsberichte gesucht !

von SteveO, 19.08.05.

?

Welches Einsteiger-Set ist besser ?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 24.08.05
  1. #1 (siehe Thread)

    12,0%
  2. #2 (siehe Thread)

    88,0%
  3. #1 (siehe Thread)

    12,0%
  4. #2 (siehe Thread)

    88,0%
  1. SteveO

    SteveO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.05
    Zuletzt hier:
    6.07.08
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.08.05   #1
  2. disastR

    disastR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.04
    Zuletzt hier:
    2.05.13
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 19.08.05   #2
    auf jeden fall das ibanez-set. hab ich aber schonmal nen kommentar zu abgegeben...

    beim buch kannste ruhig rock bass nehmen. hab ich auch, wurde mir vom lehrer empfohlen, und ich kann mich nich beklagen, außer dass alle auf den kontrabass-fingersatz ausgelegt is, den ich nich spiele.
     
  3. CandleWaltz

    CandleWaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 19.08.05   #3
    Wenn's unbedingt eins von den beiden sein muss, dann des 2. Ich würde aber trotzdem was anderes nehmen (Yamaha RBX170 und ein Peavey Microbass oder Orange CR20B)
     
  4. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 19.08.05   #4
    Hmm...Warum bietet Thomann jetzt eigentlich den HBB200 als einsteigerset an, wo sich doch der HBB400 so gut bewährt hat...verstehe ich nicht. Egal, jedenfalls wäre der HBB400 meine erste Wahl.
    Neulich habe ich noch was entdeckt, was für nen Einsteiger auch recht interessant sein könnte, allerdings kenne ich werde den Bass, noch den Amp.
    Anschauen lohnt sich aber denke ich.

    HIER KLICKEN!
     
  5. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.952
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    13.786
    Erstellt: 19.08.05   #5
    ich habe für set 1 gestimmt, weil da alles dabei ist, was der anfänger braucht, und das zu einem preis, der nicht so weh tut. beim harley-verstärker gefäält mir vor allem die option, einen zusatzlautsprecher anzuschließen. wie gut oder schlecht der hbb200 ist, weiß ich nicht.
    ideal wäre wohl eine kombination aus dem harley-verstärker und dem ibanez-bass.
     
  6. SteveO

    SteveO Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.05
    Zuletzt hier:
    6.07.08
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.05   #6
    Hat noch jemand was zu sagen ?
    Heut nachmittag fahr ich zum thomann :)
     
  7. SteveO

    SteveO Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.05
    Zuletzt hier:
    6.07.08
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.05   #7
    Ihr seid schuld ! :evil:
    Wegen euch bin ich jetz 268 € ärmer ! :D
    Hab mir grade folgendes gekauft:
    1. Bass-Set: https://www.thomann.de/artikel-183993.html
    2. Ständer: https://www.thomann.de/millenium_gs2001e_prodinfo.html
    3. Buch: https://www.thomann.de/ama_rock_bass_buch_prodinfo.html
    => 267,90 € zusammen
    Naja , doppelt soviel ausgegeben , wie ich eigentlich wollte , aber jetz hab ich wenigstens was gescheites !
    :) :) :) :) :) :)
    Achja , kanns sein , dass der 10 Watt Ibanez Verstärker um einiges besser klingt als der HB-20B (20 Watt) ??
     
  8. CandleWaltz

    CandleWaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 20.08.05   #8
    Richtige Entscheidung getroffen! HB Combos klingen imo nicht sooo toll, imo schlechter als ein Ibanez, obwohl die Ibanez Combos auch nicht so toll sind.
     
  9. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 20.08.05   #9
    Bei so kleinen Combos auch eigentlich wurscht! Zum üben reichts allemal.
    Für alles andere muss was größeres her.
     
  10. GreyF0x

    GreyF0x Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.05
    Zuletzt hier:
    28.08.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.05   #10
    jo das stimmt auf jedenfall. ich hab auch mit dem set angefangen und das einzige über was ich mich beschweren konnte war, dass die combo bei aufgedrehten höhen ein wenig arg scheppert. aber zum üben reicht das alle mal. ansonsten wars ne gute wahl:great:


    zum buch: das buch ist ansich nicht schlecht (ich habs auch mit dem probiert). man könnte das ganze noch durch die "Bass Bible" von Paul Westwood ergenzen da man mit diesem buch halt in alle musikrichtungen und stile arbeiten kann
     
  11. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 21.08.05   #11
    Hey, du hast dir ja einen E-Gitarren Ständer andrehen lassen! :D

    Gruesse, Pablo (scherz, scherz...)
     
Die Seite wird geladen...

mapping