Ergänzung meiner "Sammlung" (Low-Budget)

von JakobSachs, 11.12.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. JakobSachs

    JakobSachs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.16
    Zuletzt hier:
    24.06.17
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.12.16   #1
    Erstmal einen guten Tag oder Abend an die Lesenden.
    Ich such nach einer zweiten E-Gitarre im niedrigerem Preissegment(> 350€).Das wäre dann meine zweite Axt, meine erste ne Ibanez SA120 ist gut für Verzerrte Sounds geeignet. Nur spiel ich auch viel was nicht dröhende Metal-Sounds erfordert (ich spiel sonst Blues,Jazz und Akustik)und da lässt mich die Ibanez einfach in Stich.
    Ich hab gefallen gefunden an der LP-Bauform , hab auch schon einmal die Epiphone Les Paul Standard Probe gespielt. Nur hat sie mich leider nicht wirklich begeistert.
    Ich hab gerade folgende Gitarren im Blick:

    http://www.justmusic.de/de-de/gitar...e/9135628/les-paul-special-ii-slash-afd-.html

    http://www.justmusic.de/de-de/gitarren-baesse/e-gitarren/lp-modelle/207536/ec-50-blks.html

    http://www.justmusic.de/de-de/gitar...20/stratocaster-vintage-modified.html?store=3

    http://www.justmusic.de/de-de/gitar...mi--halbresonanz/9133724/as53-tf.html?store=3

    Ja ich weiß , die letzen beiden sind keine Paulas, nur ist das auch nicht Priorität Nummer Eins für mich.

    Ich wollte mich mal erkundigen welche,technisch gesehen ,die best geeignete ist. Oder ob ihr noch bessere Vorschläge habt.
     
  2. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    11.412
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.419
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 11.12.16   #2
    Gebraucht möglich?
     
  3. Watt83

    Watt83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    1.373
    Ort:
    Raum Koblenz
    Zustimmungen:
    515
    Kekse:
    1.585
    Erstellt: 11.12.16   #3
    Zur epiphone ,,slash paula" für knappe 200euro inkl. tasche ,gigbag,tuner etc noch dazu muss epiphone/gibson noch bestimmt an den guten slash bestimmt ,,lizenz" gebühren abdrücken .Da kannst du dir denken was da noch für die eigentliche gitarre übrig bleibt.....

    In deinen budget bereich würde ich abstand von einer les paul nehmen(ausser gebrauchtkauf).Ich würde auf eine strat oder tele setzten die sind schlicht weg günstiger in der herstellung da bleibt mehr für die eigentliche gitarre übrig(hardware,pickups,holz)

    Die ltd ,,paul" hat einen schraubhals und einen linde korpus also ausser der form keine wirkliche paula was nicht direkt schlecht sein muss aber paula sound darf man nicht erwarten.

    und semi hollow in dem preisbreich würde ich dir auch nicht empfehlen da bleibt aufgrund der relativ aufwändigen fertigung auch nicht mehr so viel übrig für die eigentliche Gitarre.

    wenn überhaupt würde ich die squier strat holen.Auch wenn ich nicht gerade ein Squier fän bin.

    An deiner stelle würde ich mich bei ebay kleinanzeigen,hier im board flohmarkt oder quoka nach einer gebrauchten gitarre umsehen.

    z.b hier dean mit symour und Duncan tonabnehmer stellt meiner meinung jede epiphone in den schatten

    https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-a...ransparent-walnut-e-gitarre/537076078-74-3836
     
  4. JakobSachs

    JakobSachs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.16
    Zuletzt hier:
    24.06.17
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.12.16   #4
    Gebraucht kaufen bin ich eher abgeneigt. Wenn man für so einen kleinen Betrag was Sucht, kann ich mir vorstellen ,dass nicht alle so sorgfältig Mit ihrem Instrument umgehen.
    Würde ungern die in die Werkstatt bringen bzw noch viel selbst werkeln müssen.
    --- Beiträge zusammengefasst, 12.12.16 ---
    @Watt83
    Wenn du mir die Squire empfiehlst, wie denkst du dann über die Yamaha Pacifier?
    Sind ja vom Konzept her ähnlich:eine billige Stratocaster für die Massen.

    Wenn ich mich nicht irre..
     
  5. GitarrenFritz

    GitarrenFritz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.15
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    147
    Kekse:
    988
    Erstellt: 12.12.16   #5
    Die Yamahas sind sehr gute Gitarren für den Preis.
    Ich kann dir sonst noch die Revstar von Yamaha empfehlen. Die werden schon ehr in Richtung LP gehen als eine Strat :D
    Die Revstar fangen bei 400€ an beim T gibt es aber ein b-Stock Modell für 350€.
     
  6. JakobSachs

    JakobSachs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.16
    Zuletzt hier:
    24.06.17
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
  7. Watt83

    Watt83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    1.373
    Ort:
    Raum Koblenz
    Zustimmungen:
    515
    Kekse:
    1.585
    Erstellt: 12.12.16   #7

    yamaha ist eigentlich immer bekannt auch im niedrig preis sektor gute ware mit einer konstant guten bis sehr guten Qulität zuliefern.Kaum Gurken dabei.

    und die pacifca 's sind immer gut muss ja nicht direkt das einsteiger modell sein gibt ja x verschiede modelle mit x verschiedenen pickup bestückungen würde ich jeder Squier vorziehen aber das ist nur meine persönliche meinung

    die verlinkte gitarre ist aber eine squier keine fender

    gebrauchtkauf kannst du dir auch aus dem umkreis suchen wo du vorab selber hinfährst und die gitarre vorher auf herz und nieren überprüfen kannst
     
  8. Rockhardandfast

    Rockhardandfast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.13
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    325
    Kekse:
    427
    Erstellt: 12.12.16   #8
    Du könntest auch versuchen ne Vintage anzuspielen, die sind mMn nicht verkehrt, etwa auf Epiphone Niveau, mir persönlich lagen die Vintage LPs aber irgendwie immer besser in der Hand. Ab und an habe ich allerdings beim Testen ein paar lose Potiknöpfe entdeckt.
    https://www.thomann.de/de/vintage_v100it.htm?ref=search_rslt_Vintage+v+100_245508_0
    Die Squier ist aus der Vintage modified Serie, also eine etwas höhere Squier Serie, da würde ich auch ohne Kopfschmerzen zugreifen.
    Sonst gäbe es ja auch noch die Standard Tele von Squier, nur mal so als Idee. Wenn du irgendwo anspielen gehen kannst, tu das:opa:.
    https://www.thomann.de/de/fender_squier_std_tele_rw_ab.htm?ref=search_rslt_standard+tele_187229_3
     
  9. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    16.141
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    14.055
    Kekse:
    23.456
    Erstellt: 12.12.16   #9
    Von Yamaha hab ich bis jetzt eigentlich immer nur gut verarbeitete Instrumente in der Hand gehabt, egal welche Preisklasse oder was für ein Instrument. Handwerklich immer top, das können die.
    Wenn du in Richtung Tele überlegst, schau ob du eine gebrauchte Squier Classic Vibe bekommen kannst, die sollte in dein Budget passen und sind sehr gute Gitarren. Einfach Tele halt. Wenn du lieber neu kaufst sind sie inzwischen leider etwas drüber.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.544
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 12.12.16   #10
    Yamaha ...oder 'ne Michael Kelly... 8-)



    :hat:
     
  11. JakobSachs

    JakobSachs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.16
    Zuletzt hier:
    24.06.17
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.12.16   #11
  12. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.544
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 12.12.16   #12
    Finde die passt.


    :cool: :hat:
     
  13. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    11.412
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.419
    Kekse:
    51.646
  14. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.544
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 12.12.16   #14
    Hach... auch mal wieder 'ne Bubinga. :cool:


    ...das ist ein 'No-Brainer' ...mein Tipp an den TE: Umgehend zuschlagen! :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    11.412
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.419
    Kekse:
    51.646
  16. dago08

    dago08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.16
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Raum Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    332
    Erstellt: 12.12.16   #16
    Mein Vorschlag für ziemlich viel Gitarre für günstiges Geld sind die Gitarren der Marke Chapman. Da geht es bei 450-500 EUR los, aber das sind sehr ordentliche Gitarren (ich habe eine Tele und ein LP angespielt beim großen T und war beeindruckt vom Sound und Haptik).
     
  17. Watt83

    Watt83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    1.373
    Ort:
    Raum Koblenz
    Zustimmungen:
    515
    Kekse:
    1.585
    Erstellt: 13.12.16   #17
    Mein vorschlag fahr mal in grösserea musikgeschäft nimm zeit mit und probier dich durch die gitarren abteilung.Wenn du ibanez gewohnt ist und deren meistens streichholz hälse ist die frage ob du z.b mit einen halben baseball schläger als hals klar kommst
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. Rotor

    Rotor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Haus
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    1.426
    Erstellt: 13.12.16   #18
    Genau...Die Squier-Classic Vibes/Serie taugen aber auch u.U. Fender Mexico. Da aber auch Paula-Modelle in Frage kämen, würde ich auch mal testen fahren. Sind schon unterschiede, im Sound und feeling. Kannst du besser ausschließen/Finden was dir taugt oder nicht.
     
  19. makkohille

    makkohille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.15
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    488
    Ort:
    im Westen Tirols
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    506
    Erstellt: 13.12.16   #19
    Ich steig auch bein den Kellly´s ein, vor allem die made in Korea sind feine Paulas, hab selbst 2 Kelly´s, eine made in Indonesia, eine Patriot Decree, die ist gut, die andere made in Korea, eine Patriot Custom in Fade Black ist sehr gut, aber die Bubinga find ich auch klasse, ist auch in Korea hergestellt, da kann man nix falsch machen, wenn man eine gute und günstige Paula sucht.
     
  20. phillo76

    phillo76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.07
    Zuletzt hier:
    3.10.18
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.16   #20
    Wie sieht es mit Hagstrom aus?
    [​IMG]
    Über die Ultra Swede hört man auch immer gute Sachen.

    Ich persönlich besitze die Viking und bin wirklich sehr damit zufrieden.

    [​IMG]

    Die gehen bei ebay Kleinanzeigen teilweise für 300 € weg. Kann ich nur empfehlen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping