Ernie Ball Hohe E Saite "Verknotung" lost sich auf!

  • Ersteller Temperenz
  • Erstellt am
T
Temperenz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.14
Registriert
26.01.09
Beiträge
6
Kekse
0
Hi!

Zuerst möchte ich mich für den verwirrenden Thementitel entschuldigen. Hab ein bisschen gegoogelt aber die korrekten Bezeichnungen nicht gefunden.
Zum Problem: Ich habe mir ein paar Sätze Ernie Ball Regular Slinky (für meine epi sg) zugelegt und bin eigentlich sehr zufrieden. Allerdings ist es jetzt einige Male vorgekommen dass beim Aufziehen der Saiten folgendes passiert:
Die Saiten sind ja auf Stegseite um so einen Minizylinder gewickelt und dann quasi verknotet. Nun hab ich die Saiten aufgezogen und wie immer behutsam gespannt. Nur die Hohe E Saite wollte und wollte nicht hoher werden, kaum gespannt war der Ton schon wieder tiefer und schwups war sie auch schon gerissen. Zumindest dachte ich das zuerst. Denn tatsächlich hat sich die Verknotung der Saite um diesen kleinen goldenen Minizylinder nach und nach gelöst bis sich die Saite schließlich vollständig vom Zylinder gelöst hatte. Ich hab also eine an sich intakte Saite und den kleinen Goldzylinder und der Satz Saiten is fürn Ar***.

Kennt das jemand? Habt ihr Erfahrungen damit? Hab ich da einfach ein paar Sätze Saiten aus der Montagsproduktion bekommen oder kommt das häufiger vor? Oder liegt das womöglich an meiner Gitarre?

Ich brauch jetzt dringend neue Saiten und wie gesagt, ich war mit den Ernie Ball eigentlich sehr zufrieden. Aber da ja leider immer gleich der ganze Satz Saiten fürn Hugo ist zögere ich noch mir ein paar weitere Ernies zu holen.

Besten Dank für Tipps und Hinweise!

lg Temp.
 
Eigenschaft
 
Fantus
Fantus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.01.21
Registriert
05.01.12
Beiträge
2.623
Kekse
11.183
Ort
Lübbecke
jain, gelöst hatte sich das nicht, aber ich hatte 2 Saiten, die in dieser Schlaufe gerissen waren und das kurz nach dem Aufziehen
 
Sticks
Sticks
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
29.10.21
Registriert
07.10.03
Beiträge
7.364
Kekse
48.292
Ort
"Rhinelunt"
Ich benutze seit vielen Jahren Ernie Balls Regular Slinky. Dabei ist es mir bisher nie passiert, dass sich die Saite vom Ball-End beim Aufziehen selbst abgewickelt hätte. Vermutlich hast Du tatsächlich eine Montagsproduktion erwischt.

Selbtsverständlich kann es auch an Deiner Gitarre liegen. Dann aber wäre ein Bruch der Saite deutlich wahrscheinlicher als ein selbsttätiges Abwickeln vom Ball-End beim Aufziehen/Stimmen.
 
ray-78
ray-78
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.04.18
Registriert
02.09.04
Beiträge
988
Kekse
3.893
Ort
Hessen
Hi,
ich benutze seit 1994 die Ernies Regular Slinky, mir ist das was Du beschreibst nicht 1 Mal passiert.

Entweder war da echt mal ne schlechte/defekte Charge in der Produktion dabei und Du hast gleich mehrere Sätze daraus erwischt oder an Deiner Saitendurchführung in der Stopbar ist irgendetwas scharfkantig, zu eng oder sonstwie beschädigt was möglicherweise die Schlaufe kaputt macht.

Gruß Timo
 
Rutamaneg
Rutamaneg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.11.21
Registriert
24.07.11
Beiträge
66
Kekse
0
Ort
NRW
Ohne die zu nah treten zu wollen besteht die Vermutung, dass beim Saitenaufziehen irgend eine Kleinigkeit schief gelaufen ist...
Die Saite könnte zu kurz um die Mechanik gewickelt sein oder die Wicklungen haben sich vllt überkreuzt oder sonst was.
http://www.youtube.com/watch?v=c_Q4ESBBG4A --> besser kann man es find ich nicht machen (trägt auch zur Stimmstabilität bei).
Ich denke nicht, dass die Ernie Ball Saiten alle Fehlerhaft waren, denn die gleiche Sorte habe ich auch Jahrelang verwendet und noch nie ein Problem damit gehabt.
Alternativ könnte es eigentlich nur noch an der Gitarre selbst liegen, was ich aber für unwahrscheinlich halte.
 
T
Temperenz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.14
Registriert
26.01.09
Beiträge
6
Kekse
0
Zuerst danke für die Antworten. Eigentlich bin ich damit schon zufrieden denn es liegt wohl nicht an den Saiten an sich. Ich werde das nächste Mal bewusst aufs Einfädeln am Talepiece achten, das wäre natürlich eine Möglichkeit dass sich da Innen was verheddert hat was dann diese Wicklung der Saite "aufgeschoben" hat. Ansonsten hoffe ich natürlich einfach dass es sich da wirklich um einen Satz Montagssaiten gehandelt hat.

@Rutamaneg: super Video (ja da hab ich den Ausdruck Talepiece her ^^)! Hätte nie gedacht dass man mit so wenig Wicklung Saiten aufziehen kann. Ich hab früher tatsächlich immer die von ihm im Video erwähnten Wollknäuel gemacht :-D bis ich dann hier im Board eine ziemlich coole Technik gelernt hab bei der man die Saite einfädelt, nach Innen umknickt, unter sich selbst durch fädelt und da nochmal oben drüber. Dadurch hält sich die Saite quasi selbst fest. Ob das bei mir nämlich so wie im Video klappt bezweifel ich, aber ich werds wohl mal versuchen müssen! Echt lehrreich das Video, der Typ scheint sich wirklich aus zu kennen!

Besten Dank!

lg Temp.
 
Rockin'Daddy
Rockin'Daddy
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
21.09.05
Beiträge
21.230
Kekse
116.127
Ort
Berlin
Kennt das jemand? Habt ihr Erfahrungen damit? Hab ich da einfach ein paar Sätze Saiten aus der Montagsproduktion bekommen oder kommt das häufiger vor? Oder liegt das womöglich an meiner Gitarre?
Ich habe das damals bei einigen Sätzen D'addarios gehabt. Scheint ein Produktionsfehler gewesen zu sein.
Unser Gitarrenbauer murle1 hier im Forum hat mir damals den Tipp gegeben, die Wicklung um die Ballends ganz einfach kurz zu verlöten, bevor ich sie aufziehe. Dauert pro Saite keine 10 Sekunden und hat sich bis heute hervorragend bewährt. ;)
 
T
Temperenz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.14
Registriert
26.01.09
Beiträge
6
Kekse
0
Auch keine schlechte Idee! :-D
 
PineApplePiece
PineApplePiece
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.04.21
Registriert
27.11.12
Beiträge
75
Kekse
79
naja, jede Seite einzeln verlöten wäre mir ja dann doch zu viel Arbeit, alleine den Kolben anzuschalten ;) ist aber ein guter Tipp, wenns mal passiert ist, Wicklungen halbwegs wiederherstellen, dann löten, vorsorglich ists eigentlich doch nicht nötig :gruebel:

mir ists auch noch nie passiert, ich spiele seit 4 Jahren an 3 Gitarren Ernie Balls verschiedenster Dicken, noch nie gehört. Auch meine Schüler, und die schaffen beim "forschen" immer die interessantesten Sachen, haben mir noch nie von sowas berichtet...

Gruß,

Mo:)
 
Bigblink
Bigblink
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.21
Registriert
05.02.08
Beiträge
144
Kekse
0
Ort
DD
Super Video. Find allgemein immer sehr lehrreich und informativ was SessionMusic da an Videos reinstellt.

Zum Thema: Hatte das Problem erst einmal, aber da bei einem Harley Benton Satz für ein paar Cent. Also es hat mich nicht gewundert. Ansonsten haben sich GHS Boomers und Ernie Ball Skinny Top Heavy Bottom bei mir bis jetzt immer bewehrt.
 
Fantus
Fantus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.01.21
Registriert
05.01.12
Beiträge
2.623
Kekse
11.183
Ort
Lübbecke
ok, ich hatte heute wieder eine Ernie Balls Saite die sich abwickelte, diesmal eine 11er. Es scheint da also wirklich ein Problem zu geben. Diesmal habe ich es aber rechtzeitig bemerkt das sie immer weiter nachgab und habs noch verlöten können
 
T
TheMorbid
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.13
Registriert
28.07.09
Beiträge
22
Kekse
0
ok, ich hatte heute wieder eine Ernie Balls Saite die sich abwickelte, diesmal eine 11er. Es scheint da also wirklich ein Problem zu geben. Diesmal habe ich es aber rechtzeitig bemerkt das sie immer weiter nachgab und habs noch verlöten können

Das ist ein Produktionsfehler von ErnieBall, am Saitenaufziehen kann es nicht liegen da würden eher andere probleme austreten.
Hatt vor kurzem auch Probleme gehabt, das die Saiten direkt nach oder auch während des aufziehens den löffel abgegeben haben. ErnieBall kontaktiert und das problem geschildert, neue Sätze bekommen und bisher ist alles wieder gut ;)
 
T
Temperenz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.14
Registriert
26.01.09
Beiträge
6
Kekse
0
Keine schlechte Idee, sollte mir das auch nochmal passieren werde ich mich ebenfalls an den Hersteller wenden!
 
Rockinger
Rockinger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.21
Registriert
06.11.07
Beiträge
53
Kekse
95
Ort
Beijing
Hi,

hatte mal Vinci Saiten, da ist das bei der hohen E-Saite auch sehr oft passiert. Habe dann wie bereits beschrieben kurz etwas Lötzinn draufgegeben - dann war für immer Ruhe.

Gruß
Rockinger
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben