Ersatzteile für Gibson Les Paul mit Platine

von toto, 15.04.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. toto

    toto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    4.06.17
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 15.04.12   #1
    Hi!
    Ich brauche ein Ersatz-Tonepoti für ne Gibson Les Paul mit Platine! Ich finde aber nur Ersatzpotis mit Lötose für Draht. (Kann ich ja nicht in die Platine stecken und dann verlöten)
    Weis jemand woher ich sowas bekommen kann? gibson.jpg
     
  2. Ruhr2010

    Ruhr2010 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.01.10
    Beiträge:
    3.881
    Zustimmungen:
    1.970
    Kekse:
    26.495
    Erstellt: 15.04.12   #2
    Hast Du schon mal bei Musikding reingeschaut? Die haben alle möglichen auch als Print-Version.
     
  3. Bluesrainer

    Bluesrainer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.09
    Zuletzt hier:
    7.04.15
    Beiträge:
    152
    Ort:
    bei Heidelberg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    1.075
    Erstellt: 15.04.12   #3
    ich hab auch schon darüber nachgedacht - ich werde dann bei meiner alles rausschmeißen und eine klassiche Verdrahtung einbauen. Allerdings das eine Volumepoti als Master und das andere zum beimischen.
     
  4. toto

    toto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    4.06.17
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 15.04.12   #4
    Danke für die Antworten, werde mal bei Musikding nachschauen...
    Was soll der Kack mit dieser Platine???
    Klar ist günstiger zu produzieren, als wenn da einer ne halbe Stunde von Hand löten muss...
    Aber Änderungen/Reparatur?
    Da wirds schwierig..
     
  5. Bernte

    Bernte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.12
    Zuletzt hier:
    20.09.17
    Beiträge:
    520
    Ort:
    Dark Side of the Moon
    Zustimmungen:
    214
    Kekse:
    2.556
    Erstellt: 16.04.12   #5
    Ich habe eine SG mit dem Plastik da drin und werde sie demnächst auf Standard bzw. 50s Wiring umbauen (lassen)

    Der Hauptgrund dafür sind die billigen oder besser unsinnigen Parts, die darauf verbaut sind, wie z.b. lineare Potis.
    Der "Vorteil" dass man Pickups einfach umstecken kann, funktioniert auch nicht, da nicht mal Gibson selbst diese Molex Stecker anbietet ( weder im Zubehör noch bei neuen PU´s).
    Und zu den Bauteilen auf der Platine bekommt man bei Gibson keine Auskunft. Selbst im Userforum bei Gibson oder im Supportbereich : nada, njente, nix

    Ich schätze, das war meine letzte Gibson. Ein weiterer Grund ist für mich, dass man bei jeder 200 € Axt anständige Palisander Fretboards bekommt und Gibson hat es nicht geschafft,
    eine saubere Ladung einzukaufen, jetzt müsses sie Baked Maple und helle Fretboards hypen, damit sie die auch los werden, weil ihre Palisander Vorräte angeblich beschlagnahmt wurden

    Der andere Skandal mit den fake Bumblebees hat mir dann den Rest gegeben.



    P.S. Bietet nicht mal Gibson die Potis an?
    Wenn nicht, ist das erst Recht ein Grund umzubauen und danach nie wieder eine zu Kaufen.


    Grüße
     
  6. Neuling

    Neuling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    25.05.17
    Beiträge:
    1.517
    Ort:
    uʍoʇuʍopǝpısdn
    Zustimmungen:
    203
    Kekse:
    2.285
    Erstellt: 16.04.12   #6
    Als die Platinen bei Gibson eingeführt wurden und ein Aufschrei rundum ging habe ich noch gedacht:
    "Was solls, am Klang wirds schon nichts ändern."

    Dass man nun allerdings keine passenden Ersatzteile bekommt, ist eine Sauerei und für mich ein klarer Grund, Gitarren mit Platinen zu meiden.

    @ Bernte: Ob lineare oder logarithmische Potis verbaut sind, hat nichts mit der Platine zu tun und ist auch nicht unbedingt "unsinnig" - das ist schlicht Geschmackssache.
     
  7. Saitenschlumpf

    Saitenschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.10
    Zuletzt hier:
    22.07.18
    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    260
    Kekse:
    5.298
    Erstellt: 16.04.12   #7
    Ihr habt irgendwie lustige Probleme. :p

    Ich habe selbst eine Gibson Les Paul Studio von Platine auf "normal" umgerüstet (klar, die Stecker nerven) - und beim Ausbau festgestellt: Man braucht keine besonderen Potis. Einfach normale kaufen, die Lötöse ab, schmalen Stummel richtig biegen und ab dafür. :)
     
  8. nitrogen

    nitrogen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.07.18
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    49
    Kekse:
    374
    Erstellt: 16.04.12   #8
    Ich wuerde auch sagen: kauf dir fuer ~50€ nen wiring kit und loet das dann gleich auf 50s wiring um. Der unterschied wird dich begeistern :-).
     
Die Seite wird geladen...

mapping