Ersetzt das Kaoss Pad das Multi-Effekt-Gerät?

von Dodo Dinkel, 08.10.08.

Sponsored by
QSC
  1. Dodo Dinkel

    Dodo Dinkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    3.01.17
    Beiträge:
    96
    Kekse:
    29
    Erstellt: 08.10.08   #1
    Ich habe folgende Frage:
    Im Moment benutze ich im Rahmen eines Elektro und D'n'B-Projektes folgendes Rig:
    Rhodes, Juno-60, Moog Prodigy. Die Ausgänge werden via M-Audio-Soundkarte (Fasttrack Pro) im Laptop durch Guitar Rig mit Effekten versorgt. Seit ich mir die Software gekauft habe, bin ich davon begeistert. Trotzdem würde ich gerne die Notebook-Lösung durch eine Hardwareoption ersetzen.

    Ich weiss, dass das Kaoss-Pad mehr kann, als "nur" Effektgerät sein. Aber kann es das auch? D.h. kann das Kaoss-Pad auch ohne grossen Aufwand ein bisschen Hall, ein wenig Delay etc. ausgeben? Ohne Fingerakrobatik über die Matte?
     
  2. paulsn

    paulsn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.12
    Beiträge:
    1.340
    Ort:
    Innsbruck
    Kekse:
    7.658
    Erstellt: 11.10.08   #2
    ja das geht.... hatt mir kürzlich ein jazz-trompeter zum FOH platz gestellt und mir 4 presets eingespeichert die ich je nach song zumischen sollte. war nur hall und delay, und sowas flanger-artiges. wusste gar nicht dass das ding noch so viel mehr kann:er_what:
     
  3. Dodo Dinkel

    Dodo Dinkel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    3.01.17
    Beiträge:
    96
    Kekse:
    29
    Erstellt: 12.10.08   #3
    Thx für die Info. Und warst du zufrieden mit diesen "einfachen" Effekten? Konntest du die Effekte einfach weiterschalten?
     
  4. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    15.09.20
    Beiträge:
    8.504
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Kekse:
    25.864
    Erstellt: 13.10.08   #4
    Die Qualität der Effekte lässt a.m.S. ganz stark zu wünschen übrig. Nahezu jedes 100,-€ Effektgerät hat unter qualitativen Gesichtspunkten bessere Effekte.
    Ich habe deshalb mein KP3 verkauft.


    Topo :cool:
     
  5. Dodo Dinkel

    Dodo Dinkel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    3.01.17
    Beiträge:
    96
    Kekse:
    29
    Erstellt: 13.10.08   #5
    aha aha, danke für die Info.
    Vielleicht bleibe ich in dem Fall dennoch bei meiner Laptop-Lösung.
    Dachte das Kaoss-Pad wäre vielleicht ein All-in-one-Paket, welches mir einerseits die Basic-Effekte liefert, andererseits aber auch für Experimentelles taugt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping