Erste EP-Veröffentlichung // Musikrichtung: Trap/Cloud Rap

von Jetto, 24.10.20.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Jetto

    Jetto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.20
    Zuletzt hier:
    9.11.20
    Beiträge:
    10
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.10.20   #1
    Hallo zusammen!
    Ich bin Jetto, 25, und habe früher (mit 16 ca.) eine eigene Metal-Band gehabt, bei ich als Leadsänger und Gitarrist tätig war.
    Mit dem Eintritt ins Arbeits- und Familienleben habe ich den Fokus auf die Musik etwas verloren und habe eigentlich schon seit mindestens 5 Jahren meine
    Gitarre nicht mehr angefasst. Als ein Kumpel von mir angefangen hat selber kleine Rapsongs zu recorden, hatte ich plötzlich auch Lust mich mal in diesem Genre zu probieren.
    Mein Hauptthema war immer: Wie schaffe ich es alleine, ohne viel Geld in die Hand zu nehmen für jegliches Equipment, halbwegs anhörbare Musik zu machen?
    Hier ist Rap wirklich ein dankbares Genre, da man nur einen PC und Basic Recording Equipment benötigt. Zum Geburtstag habe ich dann auch noch letztes Jahr das Programm Cubase bekommen und
    schon konnte ich mich da mal selber probieren.

    Anfangs habe ich mir fertig produzierte Beats über Youtube gesucht, Lizenzen erworben und meine Texte und Melodien dazu aufgenommen.
    Ich werde zum Schluss einen Link (leider Spotify, wer Interesse hat, kann gerne mir eine Nachricht schreiben und da kann ich auch anderweitig Links zu Plattformen zur Verfügung stellen) posten,
    über den ihr zu meiner EP kommt. Ich würde mich sehr über euer Feedback freuen!

    Kurze Erklärung zu den Songs:
    - Nichts, ist der erste Song, bei dem auch der Beat komplett selber produziert ist! Also quasi mein ganzer Stolz :D
    - Planet, Beat ist von einem anderen Produzenten erworben.
    - Wach, ist der erste Song den ich aufgenommen habe, ebenfalls der Beat von einem anderen Produzenten erworben.

    Die Texte sind alle auf deutsch und sollen ein wenig zum Nachdenken anregen :-) Weniger Gangsterrap mit etlichen Beleidigungen oder Bling Bling (was übrigens auch völlig OK ist!)

    Hier der Link zu meiner EP "Wach" https://open.spotify.com/album/3TlDocEPpoi4a0LxvP8zvW?si=fAoGLCyQTna-JH4ytotJAw

    PS: Mein Profilbild ist übrigens das EP Cover :D

    Ich freue mich auf euer Feedback!

    Schöne Grüße und viel Spaß
    Jetto
     
  2. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    25.11.20
    Beiträge:
    3.913
    Kekse:
    15.042
    Erstellt: 24.10.20   #2
    Hallo und willkommen im Board...

    Erstmal..
    Ich finde deine Vorstellung hier sehr gelungen (ich meine deinen Text), insbesondere, weil viele junge Musiker in deinem Genre hier entweder gar nichts schreiben oder eine Szenesprache verwenden, die mir extrem abgeht (bin auch wie Viele hier, ein alter Sack).
    Wenn es dir möglich ist, stell doch deine Songs als Soundcloud oder Youtube Link hier ein, da doch Viele hier keinen (bewusst) Spotify Account haben.
    Zur Not gehen auch direkte Uploads als MP3.
     
  3. Jetto

    Jetto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.20
    Zuletzt hier:
    9.11.20
    Beiträge:
    10
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.10.20   #3
  4. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    25.11.20
    Beiträge:
    3.913
    Kekse:
    15.042
    Erstellt: 25.10.20   #4
    Danke...

    und deshalb will auch was unmaßgebliches Schreiben...

    Ich hab wie gesagt null Ahnung von deinem Genre:

    Mir fällt spontan auf... es gibt Harmonien, mehrere, es gibt (bei allen Songs) ein Arrangement.

    Dein selbst erstellter Beat steht deinen gekauften Beats in nichts nach, gut gemacht...

    Ich hab so meine Probleme mit dem Autotune Gesangseffekt (der hier ganz offensichtlich nicht zur Korrektur deines Unvermögens eingesetzt wird, sondern als Stilmittel).
    Ich finde ihn allerdings extrem "abgenutzt" schon seit Cher vor 22 Jahren, allerdings scheint das wohl heute immer noch angesagt zu sein (keine Ahnung...)
    Was ich so vermeine raus zuhören, das du dies nicht unbedingt brauchst (stimmtechnisch)...

    Aber schön, deine Entwicklung zu erahnen und Eines ist für mich sicher, du hast definitiv eine grosse Begabung (und vermutlich auch Spass) dich (u.a. ) in der Musik zu verwirklichen...
     
  5. Jetto

    Jetto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.20
    Zuletzt hier:
    9.11.20
    Beiträge:
    10
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.10.20   #5
    Vielen Dank für dein Klasse Feedback!
    Ja, das mit dem Autotune hat auf jeden Fall mit einigen Vorurteilen auch zu kämpfen, da es (wie du schon sagst),
    so ziemlich ausgelutscht ist. Finde gerade deshalb schön, dass deine Kritik so ausfällt :-)

    Es macht mir definitiv sehr Spaß und mich freut es dass dir der eigene Beat positiv auffällt im Vergleich zu den professionell erstellten.

    An dieser Stelle nochmal: Danke :-D