Erster Bass für Gitarristen! Allround! Welchen nehm ich?

  • Ersteller Dan_unplugged
  • Erstellt am
D
Dan_unplugged
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.09
Registriert
19.05.08
Beiträge
26
Kekse
0
Hi Leute,

ich nun auch im Bass Forum! Möchte nun auch Bass spielen, da ein konkretes Angebot bei einer Band besteht. Nun ist mir schon klar, dass ich als sagen wir mal Intermediate Gitarrist da viel lernen muß, aber darum gehts in diesem Thread ja auch. Welchen BASS sollte ich mir zulegen???
Denke mal ein J- Bass sollte es sein! Oder?
Folgenden hab ich mir rausgesucht:

https://www.thomann.de/de/fender_squier_std_jazz_bass_antiqueburst.htm

Also Ihr Spezialisten, ist das Teil i.O. zum Anfangen und auch brauchbar in einer Band???????

Hab vor erst einmal über mein UX2 Line 6 Interface zu spielen (hat ja einige Bass Amps im Angebot) aber welchen Amp könnnt Ihr mir für den Heimbereich und kleine Auftritte empfehlen.


Danke


:rock:

Dan_unplugged
 
Eigenschaft
 
P
Prog. Player
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.19
Registriert
19.10.07
Beiträge
2.264
Kekse
2.986
Ort
Falun
Würd ich nochn paar Euro drauf legen undn Vintage Modified nehmen.


Zu Amps: Roland Cube 100, Warwick Sweet 15, ect. oder gebraucht halt schauen...gerade Peaveys gehen recht günstig weg.
 
Nashrakh
Nashrakh
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.14
Registriert
30.08.06
Beiträge
3.294
Kekse
7.725
Ort
Neumünster
^
|
what he said.

Squier Vintage Modified ftw. Der schlankere Hals dürfte dir entgegenkommen.

Was für ein Budget hast du denn für den Amp? Cube 100 und WW Sweet sind ja schon empfohlen worden, wobei auch fraglich ist, was für Leistung du brauchst (= was fürn Genre (daraus ist tendenziell, wenn auch nicht unbedingt, die Lautstärke ablesbar) und ganz wichtig wie laut ihr so spielt/spielen würdet)
 
D
Dan_unplugged
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.09
Registriert
19.05.08
Beiträge
26
Kekse
0
Danke erst mal!

Vint. Mod also der hier,

https://www.thomann.de/de/fender_squier_vint_mod_jazz_nt.htm

welche Vorteile bietet den der genau??? Ist ja auch nicht viel teurer, währe als OK.

Zur Lautstärke uns Style,

also die eventuell zukünftige Band spielt eher "leise" bzw. geringe Lautstärke und vom Stil her eher MainStream. Ist zwar nicht wirklich mein Style aber zum Einsteigen bei uns im Dorf OK. Vielleicht kann ich da ja ein wenig intervenieren nach einiger Zeit! Bin in richtung Blues und Rock unterwegs. Meine Helden sind BB, Slash, Santana und Steve!

Zum Budget:

Lieber etwas mehr für einen ordentlichen Bass uns dann später einen Verstärker fürs "Leben"! Prio ist der Bass! Zur Not spiel ich den für den Anfang über meinen Marshall Amp.


Dan
 
Scottydoesntknow
Scottydoesntknow
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.13
Registriert
29.12.07
Beiträge
1.450
Kekse
4.117
Ort
Braunschweig
Lieber etwas mehr für einen ordentlichen Bass uns dann später einen Verstärker fürs "Leben"! Prio ist der Bass! Zur Not spiel ich den für den Anfang über meinen Marshall Amp.

ich versteh deinen Ansatz, aber beim Marshall wär ich sehr vorsichtig
zum üben sicher ok (klingt zwar kacke, aber...), bei größeren Lautstärken machst du aber schnell die Lautsprecher kaputt!
mit dem Squier kannst du wirklich viel anfangen und lange spielen (außer GAS klopft an ;))
die Vorteile dürften sein, dass der Korpus sowie Griffbrett aus Ahorn sind, was den Klang offener gestaltet, außerdem sind die Pickups wirklich 1a!
der Roland Cube 100 ist ein sehr, sehr guter Amp und wrsl. laut genug für kleinen Gigs bei Pop-Musik
wenn der Gitarrist natürlich voll aufdreht und der Drummer reinhaut, biste verloren, aber das sollte nich das Ziel sein, gelle? ;)

also: Squier Vint. Mod. Jazz und Roland Cube 100 und du hast erstmal ausgesorgt :great:
besser kann man fast nich einsteigen :)
 
d'Averc
d'Averc
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
08.12.16
Registriert
23.07.04
Beiträge
16.266
Kekse
54.560
Ort
Elbeweserland
...Zur Not spiel ich den für den Anfang über meinen Marshall Amp....
kannst du beim proben vergessen, bzw. die speaker killen. den cube-100 könntest du relativ leicht transportieren. der hat ja auch genügend simulationen. für deine musirichtung passt m.e. auch ein basskick. soll heißen, bandtauglich ist neu 400,00+ als hausnummer bei bassamplifikation aufzurufen.
 
P
Prog. Player
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.19
Registriert
19.10.07
Beiträge
2.264
Kekse
2.986
Ort
Falun
kannst du beim proben vergessen, bzw. die speaker killen. den cube-100 könntest du relativ leicht transportieren. der hat ja auch genügend simulationen. für deine musirichtung passt m.e. auch ein basskick. soll heißen, bandtauglich ist neu 400,00+ als hausnummer bei bassamplifikation aufzurufen.

Es würde natürlich auch dieser hier gehen: https://www.thomann.de/de/ashdown_t15180s.htm
Aber ich denke auch das der Cube einfach die bessere Lösung ist. Auch wenn er augenscheinlich weniger Leistung hat, ist er doch eindeutig der hochwertigere.
 
Nashrakh
Nashrakh
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.14
Registriert
30.08.06
Beiträge
3.294
Kekse
7.725
Ort
Neumünster
Zur Lautstärke uns Style,

also die eventuell zukünftige Band spielt eher "leise" bzw. geringe Lautstärke und vom Stil her eher MainStream. Ist zwar nicht wirklich mein Style aber zum Einsteigen bei uns im Dorf OK. Vielleicht kann ich da ja ein wenig intervenieren nach einiger Zeit! Bin in richtung Blues und Rock unterwegs. Meine Helden sind BB, Slash, Santana und Steve!
Steve? Steve wer? :confused: (wir sind keine Gitarristen, denk dran ;))

Wo du diese Namen in die Runde wirfst - da fällt mir ein, was für einen Sound willst du denn erreichen?

Wenn ich da Santana lese, wird der Sound von Precision mit Flats (->erste Alben, spätere weiß ich nicht) von nem Jazz mit Rounds nicht erwartungsgemäß umgesetzt werden können mMn... vielleicht wäre der Precision aus der VM-Reihe da eher was, wobei der Jazz variabler ist und ganz andre Sounds bieten kann.

Wobei ich schon denke, dass du mit dem Jazz gut bedient bist - wollt es aber nur mal ansprechen...
 
Das_System
Das_System
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.14
Registriert
17.01.08
Beiträge
142
Kekse
278
Ort
Solingen (NRW)
Mit dem Vint. Mod machst du bestimmt nichts falsch. Die Jazzbässe sind im Sound sehr flexibel.

Wegen Amp: Der Rolandcube 100 ist wirklich gut, aber kostet auch wirklich einiges.
Wenn das Geld knapp ist aber du trotzdem in ner Band rocken willst würde ich entweder auf den Ashdown zurückgreifen oder sogar Behringer in Betracht ziehen.

Die Dinger sind sehr günstig und reichen auch fürs Proben und Konzerte. Zumindest hatte ich damit noch nie Probleme. Aber ich empfehle antesten und nach Geschmack (und Geldbeutel?) entscheiden.
 
J
jackson
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.12
Registriert
13.10.04
Beiträge
2.920
Kekse
19.130
Ort
Woodside, San Mateo County , CA
ich als Gitarrist hab damals auch Bass als Zweitinstrument gelernt ... ich fand den Höfner Beatles Bass dazu ideal wegen der gitarristenfreundlichen kurzen Mensur , ok dafür is halt das Sustain net so gut...aber einen Tod muss ma halt sterben :D
 
Nashrakh
Nashrakh
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.14
Registriert
30.08.06
Beiträge
3.294
Kekse
7.725
Ort
Neumünster
ok dafür is halt das Sustain net so gut...
muss aber nichts schlechtes sein.

manche pappen sich sogar extra schaumstoff an die brücke und ziehen flats auf, um diesen 60s sound zu kriegen... und mal ehrlich, wer braucht als basser schon sustain... ;)
 
Oromis
Oromis
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.08.19
Registriert
11.12.06
Beiträge
305
Kekse
1.963
Ort
Stuttgart
Mit dem Vint. Mod machst du bestimmt nichts falsch. Die Jazzbässe sind im Sound sehr flexibel.

Wegen Amp: Der Rolandcube 100 ist wirklich gut, aber kostet auch wirklich einiges.
Wenn das Geld knapp ist aber du trotzdem in ner Band rocken willst würde ich entweder auf den Ashdown zurückgreifen oder sogar Behringer in Betracht ziehen.

Die Dinger sind sehr günstig und reichen auch fürs Proben und Konzerte. Zumindest hatte ich damit noch nie Probleme. Aber ich empfehle antesten und nach Geschmack (und Geldbeutel?) entscheiden.

Falls du nicht soviel Geld für den Cube 100 oder für den Ashdown ausgeben willst, kann ich dir meinen Behringer mit 120Watt verkaufen (ist auch im Flohmarkt für 110€). Klar ist der Cube 100 wirklich 1. Sahne, aber das kostet halt auch. Mit dem Behringer kommst du auch erstmal ganz gut über die Runden ohne gleich viel Geld auszugeben. Leider sind Basscombos allgemein teurer als Gitarrencombos.
 
Moulin
Moulin
Fender Vintage & Reissue Bass
HCA
HFU
Zuletzt hier
30.08.21
Registriert
02.09.07
Beiträge
8.262
Kekse
44.103
Ort
Ruhrstadt
Wie immer:

Sieh Dir Videos von der Musik, die Du spielen möchtest auf Youtube an und guck, was die dort für Bässe spielen.
Ein Allround - Bass? Beim Auto würde das so aussehen. Da kannst Du Dir vorstellen was man für einen wirklich Allround Bass bezahlen muß.

Wenn Du nun sehr viele Höhen beim Bass magst ist der Squier VM Jazz Bass schon ganz gut, etwas weniger Höhen, dafür einen guten Tiefmitten Bereich hast Du mit dem Classic Vibe Jazz Bass. Hatte ich gestern in der hand. kann ich empfehlen.
Ich selber tendiere ja eher zum Preci weil ich den Sound mag und die vielen Höhen des Jazz Bass nicht unbedingt benötige.
Für 660 Euro bekommst Du schon Bässe fürs Leben. Habe ich auch gestern erst getestet. Ist ein guter Bass .


.
 
Das_System
Das_System
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.14
Registriert
17.01.08
Beiträge
142
Kekse
278
Ort
Solingen (NRW)
Falls du nicht soviel Geld für den Cube 100 oder für den Ashdown ausgeben willst, kann ich dir meinen Behringer mit 120Watt verkaufen (ist auch im Flohmarkt für 110€). Klar ist der Cube 100 wirklich 1. Sahne, aber das kostet halt auch. Mit dem Behringer kommst du auch erstmal ganz gut über die Runden ohne gleich viel Geld auszugeben. Leider sind Basscombos allgemein teurer als Gitarrencombos.

Wenn das der BX1200 dann würd ich das auch empfehlen. Mit dem hab ich auch schon sehr viele Gigs gespielt und unzählige male geprobt! Gutes Teil eigentlich. Wird leider nicht mehr Produziert, dafür gibts die neue Serie.
 
Oromis
Oromis
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.08.19
Registriert
11.12.06
Beiträge
305
Kekse
1.963
Ort
Stuttgart
D
Dan_unplugged
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.09
Registriert
19.05.08
Beiträge
26
Kekse
0
Danke erstmal an alle!

Werde die Woche mal in meinen Laden gehen und ein paar Bässe antesten.

D.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben