Erster Text - konstruktive Kritik erwünscht

von Mauspat, 12.06.06.

  1. Mauspat

    Mauspat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    11.12.12
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.06   #1
    Also, das ist zwar nicht der erste Text den ich generell geschrieben hab, aber zumindest bin ich momentan mit dem Text relativ zufrieden, auch wenn noch dran gepfeilt werden muss. Und das gab's vorher noch nie bei mir ;-) Also sag ich mal es ist mein erster Text.
    So weit bin ich:


    Strophe 1:
    Sometimes
    Things are out of reach
    Or my arms are just too short
    I can't get anything I'm reaching for
    Or at least something of the sort
    Sometimes
    The stars are just like dreams
    I see them right in front of me
    But those who tried to reach for 'em
    Know that it's further than it seems

    Strophe 2:
    Sometimes
    Things are out of reach
    Or my legs are just too short
    I don't arrive anywhere I want to go
    And I'm starting to get bored
    Sometimes
    Dreams are just like plans
    Everything is going fine
    And right before it gets the best
    You wake up and suddenly it ends

    Refrain:
    It's hard to reach the sky
    If you're only six feet tall
    And despite all those who say it works
    I say it doesn't work at all


    Jo das ist er soweit. Würd mich freuen wenn ihr mal eure Meinung dazu posten würdet und Verbesserungsvorschläge geben könntet.
    Danke schonmal

    P.S.: Wo ich mir unsicher bin ist das "Sometimes". Sollte ich dafür vielleicht eher sowas schreiben wie "in my life" oder "in this world" oder irgendwas in der Richtung?

    Edit: Hab mir nochmal den Refrain angeschaut und hab da jetzt als Alternative stehen
    It's hard to reach the sky
    If you're only six feet tall
    Even though you tell me that it works
    I say it doesn't work at all

    Welches von beiden sollte ich nehmen? Oder gar nix von beidem? Sollte ich den Refrain noch weiterführen oder ist das ausreichend? Bin mir bei einigen Stellen noch unsicher wie ich die abändern sollte.
     
  2. StayTuned

    StayTuned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 13.06.06   #2
    Hi,

    ich leg dann mal als erster los!

    In Strophe 1 verwendest du in kürzester Zeit reach und reaching!
    Würd ich als ne wiederholung sehen! Schau mal obs anders zu formulieren geht.

    Den Satz versteh ich nicht. Was willst du damit sagen? Finde die Formulierung hier fehl am Platz. Wenn dann "something of that kind".

    ??? selbst obwohl?

    sooo glaub der Rest is sprachlich ok aber irgendwie weiss ich nicht recht wo du mit dem Text/Song hin willst! So würde in keinem Fall ein Amerikaner/Engländer nen Text schreiben! Fühl da gar Nichts, sorry!
     
  3. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 13.06.06   #3
    Einige Anmerkungen:

    Noch zwei Anmerkungen:

    Tu Dich mal auf dieser online-Site um, da findest Du auch jede Menge Redewendungen usw:
    http://dict.leo.org/ende?lp=ende&lang=de&searchLoc=0&cmpType=relaxed&sectHdr=on&spellToler=on&search=&relink=on


    Viele Deiner Sätze sind ziemlich unenglisch - von der Grammatik und den Worten/Redewendungen her.

    Da könnte noch mehr "gepfeilt" werden.

    Aber ich finde, das lohnt sich bei dem Text.

    Herzliche Grüße,

    x-Riff
     
  4. Mauspat

    Mauspat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    11.12.12
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.06   #4
    Hey danke erstmal für die Kritiken, sind sehr hilfreich. Ich denke das Hauptproblem ist die Vorgehensweise. Also anstatt mir ne grobe oder exakte Geschichte/Handlung zu skizzieren oder ähnliches hab ich einfach drauf losgeschrieben nach dem Motto "was passt dazu in Bezug auf Reim/Metrik?". Werd wohl die Idee beibehalten aber den Text neu überarbeiten oder schreiben, denke vom Thema her ist da viel drin. Wirkt halt nur nicht, wenn ich's nicht richtig rüberbringe ;-)
    Zu dem six feet tall: Bezieht sich halt auf meine ungefähre Größe, dachte hört sich doof an zu schreiben "It's hard to reach the sky if you're less than 2500 ft. tall" oder so ähnlich (bin jetzt nicht genau informiert wie viele ft. der 'Himmel' tatsächlich vom Meeresspiegel entfernt ist) :-D
     
  5. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 13.06.06   #5
    Bitte, bitte, gern geschehen.

    Ich schreibe zum Teil auch so. Manches fließt ganz schön runter, bei anderem fängt es irgendwann an zu stocken. Und bei so einer Vorgehensweise ergibt sich nach der ersten oder zweiten Fassung immer einiges, was überarbeitet werden muß.

    Aber das ist ja nix schädliches und ist so ähnlich wie wenn man ne Session macht: da können sehr schöne Ideen entstehen, aber es ist noch kein fester Song. Da muß man dann ja auch noch mal ran und probiert dies und jenes bis es paßt.

    six feet tall: war mir schon klar - und ich finde es auch wirklich nett - weil man ja sofort merkt, dass da noch ein paar Meterchen fehlen.

    Mach mal weiter mit dem Text - da sind wirklich ein paar sehr schöne Sachen drin.

    x-Riff
     
  6. Yosh

    Yosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    16.11.06
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.06   #6
    Leider bin ich grade etwas zu faul um mich an konstruktiver Kritik zu versuchen, ich wollte nur loswerden, dass mich der Text trotz sprachlicher Fehler wirklich berührt hat.
    Ich versteh absolut (naja, zum mindest glaube ich ichs ;) ) was du damit ausdrücken möchtest. Weiter so, ich würd gerne noch mehr lesen ^__^
     
  7. Shirin

    Shirin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    13.11.07
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Rodgau
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    20
    Erstellt: 16.06.06   #7
    Also, für Dein erstes Lied, finde ich den Text echt klasse. Er hat was.


    Strophe 1:
    Sometimes
    Things are out of reach
    Or my arms are just too short
    I can't get anything I'm reaching for
    Or at least something of the sort Or nothing of that sort
    Sometimes
    The stars are just like dreams Stars are just like dreams
    I see them right in front of me
    But those who tried to reach for 'em
    Know that it's further than it seems Know that it's farther than it seems (pass auf dass Du da das th richtig singst, wenn Du's als t aussprichst, würde es Furzer heißen *lol*)

    Strophe 2:
    Sometimes
    Things are out of reach
    Or my legs are just too short
    I don't arrive anywhere I want to go
    And I'm starting to get bored
    Sometimes
    Dreams are just like plans
    Everything is going fine
    And right before it gets the best
    You wake up and suddenly it ends

    Refrain:
    It's hard to reach the sky
    If you're only six feet tall if you're only six foot tall ( x-riff: 10 foot wäre ungefähr 3 Meter
    And despite all those who say it works
    I say it doesn't work at all


    Liebe Grüße,
    Shirin
     
  8. Lucilius

    Lucilius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    501
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    707
    Erstellt: 17.06.06   #8
    Kleine Anmerkung am Rande:

    Even though exisitiert sehr wohl und bedeutet "obwohl/auch wenn..."
     
  9. Ellis D.

    Ellis D. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    25.10.13
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    137
    Erstellt: 17.06.06   #9
    Tschuldige, ich kann nich widerstehen:
    Das heisst "gefeilt", nicht "gepfeilt".

    Das is mir schon öfters aufgefallen, alle Welt schreibt das, ich krieg Gänsehaut wenn ich das sehe.

    Man, du willst der Welt ne Botschaft mitteilen, dann lern um Himmels Willen erstmal ein paar Wörter richtig schreiben.... nich das ich der Rechtschreibgott bin, aber "gepfeilt" is so falsch, da wird mir schlecht.

    Da, zuerst wird grob geraspelt (du hast doch Werkunterricht gehabt, oder?), und zwar damit, mit einer RASPEL:
    [​IMG]

    Dann... ja, dann kommt die FEILE, die FEINarbeit, mit der wird am Werkstück GEFEILT:
    [​IMG]

    Das hat REIN GAR NICHTS mit "Pfeilen" zu tun.

    Aber auch wirklich gar nichts.

    Also schreib das bitte bitte nie nie wieder, oder ich find raus wo du wohnst...
     
  10. Mauspat

    Mauspat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    11.12.12
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.06   #10
    Uuuuuups, das ist mir nicht aufgefallen, sorry :-D Ich werd natürlich nie nie nie wieder "pfeilen" schreiben. Ich denke ich muss dann wohl noch an meiner deutschen Sprache FEILEN!
     
  11. Ellis D.

    Ellis D. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    25.10.13
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    137
    Erstellt: 17.06.06   #11
    :D
    hehe das is doch mal ein Vorsatz
     
  12. StayTuned

    StayTuned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 18.06.06   #12
    thx, kannte ich nicht. Aber jetzt ;)
     
  13. hullabalooza

    hullabalooza Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Crewe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    820
    Erstellt: 18.06.06   #13
    also ich muss auch sagen, dass mir der Text ziemlich gut gefallen hat. dieser ironische Unterton, der schon erwähnt wurde gefällt mir wirklich sehr. Weiter so!
     
Die Seite wird geladen...

mapping