Erweiterung der PA mit JBL SF 25

hanne

hanne

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.20
Registriert
02.11.03
Beiträge
177
Kekse
1.047
... so liebe gemeinde, wie angekündigt mit neuem thema das problem der pa - erweiterung.

zur vorgeschichte: bislang haben wir unsere gigs (gitarrenlastige rockcoverband, verschiedene locations von indoor-eng-kneipen bis open air-beschallung bis ca. 200 leute) mit 2 jbl sf 25 boxen gefahren.

zur verbesserung des sounderlebnisses haben wir seit kurzem das hk audio premium pro set 18/15 angeschafft.

die frage ist jetzt ob es sinn macht, bei open air events in der größe, bei denen das neue system grenzwertig arbeiten würde, die vorhandenen jbl zusätzlich zur leistungserhöhung zu nutzen.
 
guitar_master

guitar_master

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.02.15
Registriert
11.01.08
Beiträge
1.907
Kekse
7.490
Ort
Graz/Salzburg
Hallo, Hanne!

Grundsätzlich ist es immer schlecht, wenn man mehere System verschiedener Hersteller/Serien mischt. Genau genommen: Wenn man verschiedene Lautsprecher mischt.

Angenommen, beide Systeme sind gleich laut: Ihr hab davon genau 3 dB mehr Lautstärke!

Nun werden aber beide nicht gleich laut sein. Also rechnen wir mal mit +1 bis +2 dB lauterer Gesamtlautstärke. Man sagt, dass 1 Dezibel der kleinstmögliche wahrnehmbare Lautstärkeunterschied ist!

Abgesehen davon sind die Boxen nicht genau frequenzlinaer. Das heißt, dass die sich mehr oder weniger gegenseitig beeinflussen werden. Du erhälst Phasenauslöschungen und Kammfiltereffkte - und das ist für den Gesamtsound ganz übel. Es klingt "hohl", "dünn", "billig".

Wenn die HK Anlage nicht ausreicht, erstmal Gedanken machen über bessere Aufstellung bzw. sinnvollen EQen. Wenn daraus nichts wird, leiser machen oder eine ausreichend dimensionierte Anlage mieten! Aber mit Boxen mischen, ne, das wird nichts gutes. ;)

Gruß, Lukas
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben