Esp Kh-2 Rückkopplungen und pfeifen

von MortalSin, 30.04.08.

  1. MortalSin

    MortalSin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    563
    Kekse:
    6.670
    Erstellt: 30.04.08   #1
    Hi, meine Kh-2 hat ziemlich starke rückkopplungen, aber erst seit kurzem. Normal hatte ich nie Probleme damit, bis jetzt.

    Die Gitarre ist serienmäßig mit zwei Emg 81 bestückt und es wurde auch noch nichts geändert weil ich nicht weiß an was es liegen könnte.

    Meine Poties kratzen ab und zu und geben manchmal störgeräusche von sich und die Gitarre ist sehr mikrophonisch, also wenn ich auf den Body klopfe höre ich das sehr deutlich am Amp. Beim Bändkollegen mit ner Esp M2 und den selben Tonabnehmern ist das nicht so.

    Was denkt ihr ist dafür verantwortlich, die Poties oder die Tonabnehmer? Die Gitarre ist 8 Jahre alt und hat schätzungsweise über 100 Gigs und unzählige Proben hinter sich. Die Batterie ist neu und die Lötstellen sehen auch sehr gut aus.



    greetz
     
  2. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 30.04.08   #2
    Pfeiffen und Mikrohonie kann die verschiedensten Ursachen haben
    evtl. schwingt irgendein kleines Teil in einem der Pickups mit. also die Tonabnehmer evtl. mal wachsen. ansonsten kannste leider die nadel im heuhaufen suchen, könnte leider alles sein
     
  3. MortalSin

    MortalSin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    563
    Kekse:
    6.670
    Erstellt: 30.04.08   #3
    Hi, kann ich die selber wachsen?
    Bekommt man überhaupt die kappe runter, bzw kann es auch sein das der oder die 81er einfach kaputt sind?


    greetz
     
  4. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 30.04.08   #4
    Die 81er braucht man nicht zu wachsen, die sind gewachst.

    Wie gesagt, die Ursachen für sowas können vielfältig sein.
    Hat sich irgendwas im Equipment verändert?
    Habt ihr eure Aufstellung im Proberaum verändert?
    Hast du evt. auch nur andere Settings am Amp?
     
  5. MortalSin

    MortalSin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    563
    Kekse:
    6.670
    Erstellt: 30.04.08   #5
    Naja, eigentlich hab ich nen neuen Amp. Aber das könnte höchstens die Rückkopplungen erklären und nicht die mikrophonie der Gitarre. Selbst die Rückkopplungen sollten nicht sein auch wenn man nen anderen Amp benutzt, sind zwar mit noise gate zu besänftigen aber trotzdem störend.

    Naja dann werd ich halt mal die Poties tauschen, oder vielleicht nen 85er in die bridge einbauen dort müssten dann ja zwei neue Potis dabei sein.

    Was kann ich gegen die Mikrophonie sonst noch tun?



    greetz
     
  6. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 30.04.08   #6
    Was macht die Gitarre vom Bandkollegen denn, wenn du sie an deinen neuen Amp hängst?
     
  7. Granufink

    Granufink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    2.192
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    7.719
    Erstellt: 30.04.08   #7
    Moin,

    die EMGs sind komplett mit Epoxid-Harz o.ä. vergossen, hier kann man nichts nachwachsen.

    Wenn die Gitarre an sich schon mikrophonisch ist, kann man Amp oder Kabel als Ursache eher ausschließen (schaden kann es natürlich trotzdem nicht, diese mal zu tauschen). Eventuell hilft es, die PUs mit Schaumstoff zu unterfüttern. Ansonsten würde ich mal testweise andere PUs einbauen (leider werden Deine wohl noch nicht das Stecksystem haben) - wobei ich mir wirklich nicht vorstellen kann, dass sich da irgendwas gelockert haben sollte, was jetzt Rückkopplungen verursacht.
     
  8. MortalSin

    MortalSin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    563
    Kekse:
    6.670
    Erstellt: 30.04.08   #8
    Also die Esp vom Kollegen hab ich noch nicht an den Amp gehängt und ja meine Pus haben das Stecksystem, hab nur das Batterie fach nicht drin. Das mit dem schaumstoff wäre vielleicht noch ne möglichkeit aber eigentlich hängen die Pu´s in den Federn und da sollte nicht passieren.Wenn Emg die mit Epoxid Harz vergossen hat dann kann sich eigentlich nichts mehr lockern, das zeug ist so schweinehart.

    Ich werd mal die M2 an meinen Amp hängen und schauen obs da auch so ist.



    greetz
     
  9. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 01.05.08   #9
    Aha ein neuer Amp...ich denke da wird die Ursache zu suchen sein.

    Wenn der Verstärkungsgrad deines Amp erheblich höher ist als der des Amp von deinem Kollegen, dann ist es normal dass deine Gitarre "mikrofonisch" ist.
     
  10. MortalSin

    MortalSin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    563
    Kekse:
    6.670
    Erstellt: 01.05.08   #10
    OK, nächste Probe wird getestet. Nicht das ich jetzt unnötig an der Esp rumdoktere und nacher ist sie schlechter wie vorher:D


    gruaß
     
Die Seite wird geladen...

mapping