ESP - LTD EC-500 BK Eclipse vs. LTD EC-256-AVB

von sabberfaden, 17.07.08.

  1. sabberfaden

    sabberfaden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Zuletzt hier:
    12.09.13
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.08   #1
    Moinsen

    ich war heute mal wieder bei einem meiner Lieblingsmusik-läden und habe dort mal wieder einige Gitarren ausprobiert. Ich lief also ein wenig durch den Laden herum und aufeinmal direkt aus dem nichts Lacht mich die Esp ECLIPSE-II VB an (http://www.musik-produktiv.de/esp-eclipse-i-ctm-dps.aspx).

    Da ich nicht an mich halten konnte musste ich diese Gitarre ausprobieren. Ich spielte sie also solange bis die Leute schon komisch schauten. Als ich sie wieder wegstellte und nochmal zum schluss auf den Preis schaute war ich etwas geplättet. Diese Gitarre war/ist einfach zu teuer fürmich. Doch weil ich sowas von von ihr geflasht bin und unbedingt so eine brauche, habe ich etwas im Internet geschaut nach ähnlichen Modellen.

    Und nun kommen wir zum Richtigen Teil des Threads :) :

    Ich hab also diese Gitarren gefunden

    http://www.musik-service.de/esp---ltd-ec-256-avb-prx395765554de.aspx

    und

    http://www.musik-service.de/esp-ltd-ec-500-bk-prx395760238de.aspx

    Ich würde gerne von euch wissen, ob diese beiden Gitarren an das Originale heran kommen oder ob es total verschieden Bretter sind. Falls ihr noch anderen Gitarren habt die an ESP Eclipse I CTM DPS heran kommt immer her damit, solange sie nicht teurer als 1000€ sind.

    In diesem Sinne schonmal danke ^^
     
  2. MagTischtennis

    MagTischtennis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.08
    Zuletzt hier:
    31.03.15
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    3.305
    Erstellt: 17.07.08   #2
    :):)Moin, Moin! Also die EC256 hat die billigsten Tonabnehmer von ESP drin, was nicht heißt, dass die schlecht sind!;) Ich konnte bisher leider auch nur die ESP Eclipse anspielen, aber laut den Aussagen, welche ich bisher hier im Board lesen konnte, soll der Unterschied zw. der 500/1000er Serie zu den richtigen ESP-Modellen nicht so groß sein, wie viele denken.
    Eine von mir getestete EX 50 (also das einsteiger Modell) war von Top-Qualität und Bespielbarkeit:great:.
    Eine mögliche Alternative zu den ESP/LTD-Modellen wäre für ca. 250-300€ die VIG Eruption Serie.
    Da du dich jetzt aber schon auf die Qualität und das Spielgefühl ner ESP eingestellt hast, so wierst du leider immer einige Kompromisse bei einer neuen Gitarre eingehen müssen:(.
    Ist zwar blöd, aber leider nicht umgänglich!

    Gruß Jan
     
  3. MagTischtennis

    MagTischtennis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.08
    Zuletzt hier:
    31.03.15
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    3.305
    Erstellt: 17.07.08   #3
    In einigen Testberichten von Guitar und anderen Fachblättern, wird oft geschrieben, dass die LTD-Modelle ihren ESP-Brüdern ebenbürtig sind! Vorteil: Oft bekommt man sie für 1/3 weniger als die Originale.:great:

    Yeah! Yeah! Yeah! 100er Post :D:D:D

    www.youtube.com/jodo666 ;)

    www.vig-guitars.com
     
  4. MetalFan

    MetalFan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.07
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Landsberg am Lech
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    29
    Erstellt: 18.07.08   #4
    Hi,

    also das die LTD-Modelle ihren ESP-Brüdern ebenbürtig sind würde ich nicht sagen. Als ich beim großen T war hab ich LTD-Modelle der 400er, 500er und 1000er angespielt waren alles keine schlechten Gitarren kommen aber niemals an das feeling einer echten ESP an. Auserdem ist bei ESP die Verarbeitung besser es werden die besseren Hölzer gewählt und das merkt man einfach.

    Mein Tipp wenn du jetz schon fast 1000€ zur verfügung hast fehlt dir nicht mehr viel zu ner Echten ESP spar doch einfach noch n bisschen und werd mit dem Orginal glücklich.

    MfG Maxi
     
  5. MagTischtennis

    MagTischtennis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.08
    Zuletzt hier:
    31.03.15
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    3.305
    Erstellt: 18.07.08   #5
    @MetalFan

    Was die LTD-Modelle gegenüber den ESP an z.B. Spielkomfort oder Qualität nachstehen, das gleichen sie auf jeden Fall mit ihrem Preis-/Leistungsverhältnis wieder aus!:great:
    Aber du hast recht, wenn mann schon so viel Geld gespart hat, so sollte man keine Kompromisse eingehen! Besonders nicht in dieser Preisklasse:).

    @Sabberfaden

    Vielleicht kannst du deinen Händler fragen, ob er dich einen Teil der Gitarre in Raten zahlen lässt?! Wäre vielleicht auch eine Alternative und ist auf jeden Fall besser, als wenn du Kompromisse eingehst!;)

    Viele Grüße Jan

    www.youtube.com/jodo666
     
  6. sabberfaden

    sabberfaden Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Zuletzt hier:
    12.09.13
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.08   #6
    sry ihr habt wohl was flasch verstanden, aber ich habe keine 1000€ immoment, ich werde ab dem september in eine ausbildung gehen und dann hätte ich ende oktober genug geld für eine gitarre,aber leider keine 1600 €.

    Außerdem denke ich nicht das Musik Produktiv mich die gitarre in rate abbezahlen lässt, ausserdem würde ich dies gar nicht wollen ^^

    ich möchte halte eine giatrre haben die man so für 800€ kriegen kann, und da hab ich halt die Ltd Ec 500 gefunden.
     
  7. Edlennon

    Edlennon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    14.06.16
    Beiträge:
    446
    Ort:
    Sonneberg, Germany
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    573
    Erstellt: 18.07.08   #7
    Ich würde mich auch mal bei Ebay oder Katana-Guitars, Ishibashi und wie sie alle heißen nach den Edwards-Modellen umsehen. Da gibts auch die Deep Purple Eclipse.

    Gruß, Edlennon
     
Die Seite wird geladen...

mapping