Ethernet über XLR-Multicore

von resuss, 31.08.20.

Sponsored by
QSC
  1. resuss

    resuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.10
    Zuletzt hier:
    22.10.20
    Beiträge:
    38
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.08.20   #1
    Eine blöde Frage:
    Gibt ja die kleinen Submucos, wo vier XLR Leitungen über ein Netzwerkkabel gesendet werden.

    Geht der umgekehrte Fall auch?
    Ausgangslage:
    Location, wo ein XLR Muco (ca. 40m) fix verbaut ist und es nicht möglich ist, ein Netzwerkkabel zu ziehen für Digitalpult <--> Stagebox

    Hat schonmal jemand folgende Adapter gelötet:
    - Ethernet-Buchse -> nach 4x XLR m
    - 4x XLR f -> nach Ethernet-Buchse.

    Und dann vier Kanäle nutzen vom (sonst leeren) Muco.

    Oder wird das nicht funktionieren (Widerstand, Abschirmung, ... )?

    Danke bereits für eure Feedbacks / Erfahrungen : o )
     
  2. tombulli

    tombulli HCA Digitalmixer HCA HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    27.10.20
    Beiträge:
    3.321
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Kekse:
    13.041
    Erstellt: 31.08.20   #2
    @netstalker probier das mal aus, du hast ja diese kleinen Dinger
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    27.10.20
    Beiträge:
    5.777
    Ort:
    Franconian Forrest
    Kekse:
    36.971
    Erstellt: 31.08.20   #3
    Werd ich mal so zusammenstecken - auf relativ kurzer Strecke könnte das gehen; 40m sind da schon mutig.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. resuss

    resuss Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.10
    Zuletzt hier:
    22.10.20
    Beiträge:
    38
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.08.20   #4
    Ein Test wäre cool...
    Was denkst du wann du das testen könntest?
    Bei mir wird das Thema am Weekend aktuell.
    Würde, wenns Funktioniert, evtl. vorgängig etwas zusammen löten...
     
  5. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    27.10.20
    Beiträge:
    5.777
    Ort:
    Franconian Forrest
    Kekse:
    36.971
    Erstellt: 31.08.20   #5
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    27.10.20
    Beiträge:
    5.975
    Ort:
    Gratkorn
    Kekse:
    34.676
    Erstellt: 31.08.20   #6
    Bin gespannt was da raus kommt.
     
  7. resuss

    resuss Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.10
    Zuletzt hier:
    22.10.20
    Beiträge:
    38
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.08.20   #7
    Ja, klar...
    Hatte das nicht auf dem Schirm, dass es diese auch mit Kabelschwanz gibt... :great:
     
  8. Mathias1234

    Mathias1234 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.14
    Zuletzt hier:
    27.10.20
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Meitingen
    Kekse:
    52
    Erstellt: 01.09.20   #8
    Oh cool, da bin ich auch gespannt, das könnte eine Lösung für ein paar kleine Problemchen werden.
     
  9. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    27.10.20
    Beiträge:
    5.777
    Ort:
    Franconian Forrest
    Kekse:
    36.971
    Erstellt: 01.09.20   #9
    Soooo- hier der: Versuchsaufbaum

    die beiden Adapterboxen vom T,, ein 10m Multicore (hab nix längeres zu Hause), ein Fluke Netzwerktester mit Abschluss für die entfernte Seite
    upload_2020-9-1_12-52-4.jpeg

    Ergebnis:
    Wenn die Farben richtig gesteckt sind, erkennt der Tester das Ganze als „straight cable“:
    upload_2020-9-1_12-57-17.jpeg

    Test am Studionetzwerk:
    Das entfernte Ende wird mit dem Switch verbunden, am anderen Ende hängt der Tester:

    upload_2020-9-1_12-59-39.jpeg

    Alles da, DHCP arbeitet, alle Stationen die am Netz hängen werden erkannt.

    Somit auf 10m getestet und für gut befunden. Bei 40m würde ich nur mit 100MB arbeiten, ich vermute durch „Alien Cross Talk“ verursachte Störungen werden die Fehlerrate immens nach oben treiben.
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  10. Mathias1234

    Mathias1234 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.14
    Zuletzt hier:
    27.10.20
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Meitingen
    Kekse:
    52
    Erstellt: 01.09.20   #10
    Das ist super, 10m reichen mir da schon lange. Wieder bissl weniger Kabelsalat. Danke für den Test und deine Einschätzung.
     
  11. resuss

    resuss Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.10
    Zuletzt hier:
    22.10.20
    Beiträge:
    38
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.20   #11
    Danke @netstalker für deinen Test.
    Werde mir mal so sssnake Dinger bestellen und bei Gelegenheit mal noch über grössere Distanz ausprobieren.
     
  12. michaelbutz

    michaelbutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.11
    Zuletzt hier:
    27.10.20
    Beiträge:
    77
    Ort:
    München
    Kekse:
    370
    Erstellt: 04.09.20   #12
    Superinteressante Sache! Danke an @resuss für die Idee und @netstalker für den Test!
     
  13. SB

    SB Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    26.10.20
    Beiträge:
    3.651
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Kekse:
    23.300
    Erstellt: 18.09.20   #13
    Um welches Digipult geht es denn eigentlich? Läuft da im konkreten Fall wirklich Ethernet drüber, oder eine andere Schnittstelle, die halt einfach RJ45-Stecker verwendet (MADI, AES50, ...)?

    Wenn es wirklich um Ethernet geht und die andere Variante nicht funktioniert, hätte ich da noch was für dich:
    https://shop.allnet.de/netzwerk-akt...mc-115-vdsl2/100-mbit-mini-vdsl2-modem-bundle

    Straßenpreis für ein Set ca. 250€ - hat leider gut im Preis angezogen, war vor ein paar Jahren noch deutlich günstiger.

    Was kann das? Es handelt sich um ein VDSL-Modem, das dir Fast Ethernet auf 2-Draht-Technik umsetzt. Ein Gerät wird über DIP-Schalter als Master eingerichtet, das andere als Slave. Das wars, mehr ist nicht zu tun. Damit habe ich schon Netzwerkschränke auf 30 Jahre alten Drehbühnen über die dortigen Schleifringübertrager angebunden, wo direkt nebendran über andere Kontakte alles Mögliche drüberläuft inkl. 250A-Zuleitung für richtig dicke Antriebe mit Frequenzumrichtern, Zuleitungen für 100kW Dimmerschränke usw. oder auch andernorts hunderte Meter weit über irgendwelche Rangierverteiler durchgeschaltet, wo das Signal mit allen möglichen anderen Spannungspegeln in der selben 80-adrigen Leitung läuft. Völlig problemlos.

    Vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen. Wie gesagt, geht natürlich nur im Falle von Ethernet.
     
  14. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    27.10.20
    Beiträge:
    5.115
    Ort:
    Tübingen
    Kekse:
    58.406
    Erstellt: 18.09.20   #14
    Also ein 100 MBit Ethernet würde ich durchaus 2 Paaren in einem halbwegs guten MuCo bis 30m zutrauen, dafür braucht es kein VDSL Modem.

    Viele der digitalen Pulte nutzen standard LAN Kabel für eine proprietäre Verbindung (AES50, Ultranet). Auch da wird es bis 30m vermutlich einfach so funktionieren, aber ohne Garantie.

    Wie ich an anderer Stelle schon ausgeführt habe, liegt der Wellenwiderstand von geschirmten 2-Adrigen Leitungen ohnehin in der Nähe der 100-120 Ohm. Wird da nicht viel hin-und her adaptiert, sondern ein durchgehendes Kabel verwendet, werden die meisten Multicores das einfach ohne Probleme übertragen, ebenso wie DMX oder RS422. Was man allerdings nicht machen sollte, ist lauter unterschiedliche kürzere Kabel hintereinander zu stecken. Da ist der Ärger vorprogrammiert, wenn das nicht spezifizierte Kabel sind. Da könnten deutlich unterschiedliche Impedanzen aufeinandertreffen und für Reflexionen sorgen.

    Und natürlich, wenn man neu plant und die Wahl hat: unbedingt gutes LAN - Kabel verwenden. Das ist dann einfach eine mögliche Fehlerquelle weniger.
     
mapping