Ethersis - Neuer Song: Golden skin for a blackened Soul

von infernalvoice, 03.03.16.

  1. infernalvoice

    infernalvoice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.08
    Zuletzt hier:
    8.06.18
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    20
    Erstellt: 03.03.16   #1
  2. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    6.188
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    1.954
    Kekse:
    13.253
    Erstellt: 03.03.16   #2
    Zwar nicht unbedingt meine Musikrichtung. Aber gut gemacht. Viel Liebe zu Detail. Balance stimmt. Stimmen super. Gitarren auch. Eigentlich alles. Bis auf das Schlagzeug. Das ist irgendwie na ja, zu zahm. Klingt zu sehr nach Konserve und hat keinen Biß und keinen Charakter. Ich würde da mal irgendwas fettes drauf machen. Sound Toys Devil Loc, elFatso, vertigo vsm-3 oder irgendwas in der Art. Tonebooster ferox eventuell mal auf die Schneller probieren. Irgendwas das Schmutz und Zerre draufmacht.......
     
  3. nooob

    nooob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.15
    Zuletzt hier:
    10.05.18
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    46
    Erstellt: 04.03.16   #3
    Hallo,

    ich kann Mix-technisch weniger beitragen, da ich erst seit August 2015 angefangen habe, Sachen aufzunehmen und zu mischen.
    Alles was nun folgt, ist reine Geschmackssache und nach meinem Empfinden formuliert:

    Den Gesamtsound finde ich stimmig und ausgeglichen, aber irgendwie nicht rund und organisch.
    Ich hab gerade Deinen Mix mit "At the Gates - Slaughter of the Soul" verglichen.


    Wenn man es mal auf dieselbe Lautstärke bringt und vom Klang her vergleicht, wirkt Dein Mix hart und leer.
    Bei At the Gates schwingt viel mehr...

    Zu Komposition fallen mir zwei Dinge ein: Dynamik und Arrangement.
    Ich finde, Dein Song hat viele Teile, die aber außer den BPM nichts miteinander zu tun haben.
    Das kann daran liegen, dass sie einfach nicht zueinander passen, oder dass sie nicht gut "verknüpft" sind.
    Als Beispiel für ein gut arrangiertes Stück würde ich "Edge of Sanity - Crimson II" nennen.


    Hier gibt es viel Dynamik mit unter anderem leisen Teilen.


    Wahrscheinlich sind meine Beispiele nicht derselbe Metal-Stil, den Du machst.
    Ich bin da eh raus, was die ganzen Stile und Unterstile angeht.
    Ich hörs mir an und entweder es packt mich, oder es lässt mich kalt...

    Achso, noch ein Beispiel für organischeren Sound wäre für mich die "Death - Symbolic".
     
  4. infernalvoice

    infernalvoice Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.08
    Zuletzt hier:
    8.06.18
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    20
    Erstellt: 07.03.16   #4
    Vielen Dank!

    Mhhh, da werde ich mal mit Analogsättigung experimentieren. :rolleyes:

    Ich weiß was du meinst ... bin noch auf der suche wie ich das hinbekommen, :evil:
     
  5. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    6.188
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    1.954
    Kekse:
    13.253
    Erstellt: 08.03.16   #5
    Na dann lass mal hören, wenn Du gefunden hast.... (;
     
Die Seite wird geladen...

mapping