Etwas besondere 7-Saiter für etwa 1000 €

  • Ersteller Baltheruis
  • Erstellt am
B
Baltheruis
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.14
Registriert
13.05.08
Beiträge
21
Kekse
0
Moin Leute.
Ihr habt alle bestimmt schon ca. 1000 mal eine solche Frage versucht zu beantworten.
zunächst Vorweg: Ich habe die SuFu benutzt und mich Tagelang hier belesen. Ich habe mich Monate lang mit vers. Gitarren Bauarten und Hölzern beschäftigt und habe genug Hintergrundwissen über PUs und Montagearten und diese auch bereits mehrere Modelle angespielt. Nun zum Thema

Ich bin seit etwas längerer Zeit auf der Suche nach einer 7-Saiter fürs modern Metal primär fürs Studio aber auch teilweise für die Bühne. Meine Anforderungen an eine Gitarre wären:

-Body im Natural Finish am liebsten Sumpfeshe oder halt Mahagoni im Powerstrat design (sehr nice finde ich ja das "crusher" Design von Ran Guitars). Es soll aggressiv klingen aber immernoch warmen langen sustain geben.(ala Mayones Regius) Wenn möglich Neck through, würde mich aber auch mit Bolt on zufrieden geben. Geil wäre natürlich so ein hipper 5P Neck mit Mapel/walnut Kombi oder ähnlichem und einem Ebony fretboard. Leider scheint es kaum Gitarren Hersteller zu geben die noch ein natural finish von der Stange anbieten. Ich steh halt drauf. Grün, gelb, rot, weiß, schwarz gibts ja dann doch etwas häufiger. Ich möchte entweder 2 passive humbucker oder emg 81/707 Kombi, wobei die PUs zu vernachlässigen wären da ich vermutlich eh verschiedene Hersteller testen werde.
Am liebsten als 27" Mensur. Ich denke allerdings 25,5 würde für meine Zwecke auch locker reichen( ich spiele meist ein A# Droptuning) Tjoa und das alles für etwa 1000 €.
Ich bin nicht wirklich ein Schecter Fan, habe auch schon die c7, die Jeff Loomis, und die Blackjack angespielt. Super bespielbarkeit klar, sehr aggressiv, sicher. Aber 1.: ich hab schon ne Demon 7 und bin dessen überdrüssig...2.: Fragwürdige Verarbeitungs quallität in Sache fretboard, bindings und finish. 3.: ich habe zu kleine Hände für Schecter Gitarren... ich denke diesbezüglich muss ich nichts näher erleutern.
Dann wäre da noch Ibanez Prestige oder oder RG1527. Eigentlich krasse Gitarren mit Ultra flachem Hals (find ich gut, bin ja der mit den Mädchen Händen) es ist allerdings schwierig welche mit Ebenholz Griffbrett und dann auch noch ohne trem zu finden, von fragwürdigen finishes ganz abgesehen. Die RG827QMZ-RDT Premium steht trotz seltsamen Finish + Trem + Doffen PUs (bin BKP gewohnt^^) ziemlich weit vorne. Allerdings mag ich das Spielgefühl von Palisander Griffbrettern irgendwie nicht. Also immernoch ziemlich viel, was dagegen spricht...

Naja weiter im Text....Ltd/Esp....krasse Äxte, keine Frage. Spiele ab und zu auf der Eclipse von nem Kumpel. Einfach geil. Da gäbe es dann für mich die Ltd 1007...tjaaa ist eigentlich an erster stelle....aber imo nicht lieferbar (*heul*)
Ich habe mich auch schon mit "Carvin" und "Ran" auseinandergesetzt. Zahllose mal meine Wunsch Gitarren zusammen gestellt....Beides tolle Customer Shops.

Ich habe auch schon eine Anfrage an RAN gestellt....Lieferzeit 8 Monate!!!!:bad: Zwei marginale Änderungen zum Standardmodell (5P Neck und Macarass Ebenholz Griffbrett) und wir sind von 1050 auf 1500 :bad: Meiner Meinung nach zuviel. Der 5P Neck wird wohl kaum 1/3 des Gesamtpreises ausmachen...wobei ein 3P Mahagony Neck 500 weniger kosten soll? Unverständlich und ohne weitere Erklärungen seitens des Herstellers nicht hinnehmbar da Ibanez, LTD und Konsorten gleiche Hölzer fürnicht mal die Hälfte anbieten (jaja ich weiß custom shop gegen Stange...aber mal ehrlich 500 € für einen Standard Neck??? :gruebel:). Bei Agile bekomm ich ne komplette Gitarre für den Preis mit dem gleichen Hals^^

Und an carvin für 1000 eus in Deutschland rankommen....einfach nicht machbar allein schon wegen dem Zoll und Versand. Schade eigentlich, denn ich habe sehr viel gutes von den Cavin DC 700 gelesen.

An "Agile" hab ich natürlich auch schon gedacht...wie so viele hier schreckt mich aber der Garantieverlust bei "europäisch sein" ab. Naja und mit Zoll und Versand ist man halt auch schnell bei 900€. naja und dafür bekomm ich hier in Schland auch schon sehr gute Geräte mit 30 Tage Money Back und 2 Jahre Garantie auf Durchrosten ;)
Nun seit ihr gefragt liebe community. Bitte helft mir wieder vernünftig zu schlafen. Ich suche entweder nach Semi customshops ala Carvin oder RAN oder einem Gitarren Bauer der sich mit 1000€ zufrieden gibt oder einen großen Hersteller der Meine Spezifikationen von der Stange baut.
Gruß Baltheruis
 
Eigenschaft
 
T
TimTom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.18
Registriert
11.11.07
Beiträge
641
Kekse
898
Ibanez RG7621/7421 oder die 0er Variante mit Tremolno, oder 1527 mit Tremolno. Dann rüste die PUs deiner Wahl nach.
 
B
Baltheruis
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.14
Registriert
13.05.08
Beiträge
21
Kekse
0
Joar die Beiden habe ich mir auch schon mal angesehen. ich finde die 1527 ja ziemlich ansprechend wegen dem dünnen Hals. Aber gibts denn Keinen Gitarren Hersteller auf Ibanez niveau der noch Nat finishes anbietet?
 
mnemo
mnemo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
5.398
Kekse
9.354
Ort
Berlin
http://www.rondomusic.com/interceptorpro727mndot.html

Würde ich nehmen und 65$ zusätzlich für den Koffer. Umgerechnet kommst du auf 800-850,- Euro.
Sicherlich blöd wenn dir die Gitarre nicht gefällt, also Bespielbarkeit nicht deinen Wünschen entspricht. Agile prüfen die Gitarren bevor sie auf Reise gehen. Viel kann nicht schief gehen.
 
S
Slaytanic87
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.07.15
Registriert
27.05.05
Beiträge
251
Kekse
142
Ich werf dann mal die Dean RC7 in den Raum. Gibt es soweit ich weiß in Mahaghoni natur finish.
Hals kann locker mit nem Wizard mithalten. Hat nen Ebony Fretboard aber leider nen trem an board.
Bin mir allerdings nicht sicher ob das teil in Deutschland erhältlich ist und in welchem Preissegment das teil liegt.
 
S
Slaytanic87
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.07.15
Registriert
27.05.05
Beiträge
251
Kekse
142
Agile ist aber schon Geschmackssache. Hab inzwischen 2 Stück angespielt und beide waren IMHO grausig. Da würd ich bei fast 900€ doch lieber bei Ibanez, Schecter und co schauen
 
Eike90
Eike90
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.21
Registriert
15.07.09
Beiträge
671
Kekse
1.378
Ort
Velbert
1195.jpg
Ltd SC-607 in Natural Gloss mit 27"-Mensur.
Leider nur noch gebraucht...und sehr, sehr schwer zu bekommen:(
Halte seit Jahren Ausschau danach, leider gibt´s die so gut wie nur in schwarz...

Gruß
 
mnemo
mnemo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
5.398
Kekse
9.354
Ort
Berlin
Alles ist Geschmackssache. Welche Agile hast du angespielt? Wundert mich, dass du gleich zwei antesten konntest, die sind imho doch sehr rar hier in Europa. Was war denn so grausig?
 
S
Slaytanic87
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.07.15
Registriert
27.05.05
Beiträge
251
Kekse
142
waren beides Interceptor 725 und eine Pendulum 7. Eine hab ich in Deutschland angespielt und eine bei einem Besuch in der Heimat...in Moskau.
Vielleicht ist grausig auch ein wenig übertrieben aber beide sind meiner meinung nach weit hinter den Qualitätsstandards von Schecter (hatte mal eine) und Ibanez (hab momentan auch eine aber nur 6er).
Beide hatten kleine Lackfehler...ist beim TE irrelevant weil der ja eh eine in natural will.
Soundtechnisch fand ich die Interceptor eher mittelmäßig. Seitentrennung war nicht so dolle und der Sound wirkte recht steril und leblos.
Die Pendulum fand ich vom Sound her besser...bin aber Multiscale nicht gewohnt, deswegen hab ich die nicht sonderlich lange in den händen gehabt.

Ich würde da ganz klar zu Ibanez und Schecter raten, zumal beide Hersteller auch 7Strings in der Preisklasse einer Agile haben.
 
Austin.Powers
Austin.Powers
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.08.20
Registriert
23.03.08
Beiträge
8.392
Kekse
61.864
Ort
Sarkasmus an der Grenze zu Ironien
Ja nur hat der ersteller geschrieben das er mit den Hälsen der Schecter nicht klarkommt da sie doch etwas fleischiger sind als Ibanez
 
B
Baltheruis
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.14
Registriert
13.05.08
Beiträge
21
Kekse
0
Vielen Dank für die vielen Hilfreichen Posts. Also zu Agile kann ich sagen, dass ein Kumpel (der mit der Eclipce^^) eine Intercepter 830 hat. Verarbeitungstechnisch ist die sicherlich auf einem Recht hohen niveau. Hat mich selber sehr Überrascht. Normalerweise ist in der Preisklasse von Umgerechnet 600-800 € es schwer neue Gitarren in dieser Verarbeitungsquallität mit solchen Hölzern zu finden(wobei Agile sich recht ruhig verhält wenns um die Herkunft der Hölzer geht...). Naja, und klanglich ist sie auf jeden Fall auf Kopfhöhe einer Markengitarre im 1000 € - 1200 € berich....wenn man ein par Aftermath rein donnert (was mein kumepl getan hat) Leider hat die 8 Saiter aber das Problem dass einfach zuviel Holz verbaut ist. Die Gitarre leidet enorm unter Attack verlust auf den tiefesten Saiten (E und A) saite Wenn man ein bissel höher geht wird es besser (ab F# klingts relativ gut) Jetzt ist natürlch der gedanke da: Wenn die 8 Saiter sich SO verhält, wird dann die 7 Saiter bei Drop A ein enorm besseres Ansprech verhalten haben??? Weiß man nicht, denn man kauft die Katze im Sack. Und naja, wie ihr vermtulich schon ahnt mache ich viele Grovige und Djen..Djen Dj..Dj..Djent..Djent(ige)" Sachen. Dafür brauche ich eine schnelle harte ansprache. Also ich entferne mich immer weiter von dem Gedanken Agile. Mal davon abgesehen stehe ich jetzt Tatsächlich mit RAN guitars in verhandlung. Evtl bekomme ich da doch was ich will in etwas kürzerer Zeit.
Ich werde berichten.

PS @ Eike90: Von der Gitte Träume ich schon seit längerem...aber du kommst einfach nicht mehr ran. Die Dinger sind sowas von vergriffen ud selten im NAT finisch. zum heulen!

GRuß
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Austin.Powers
Austin.Powers
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.08.20
Registriert
23.03.08
Beiträge
8.392
Kekse
61.864
Ort
Sarkasmus an der Grenze zu Ironien
Letztens im Örtlichen Musik Geschäft stand eine war aber auch schneller wieder weg als mann Bockmist sagen kann.
 
B
Baltheruis
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.14
Registriert
13.05.08
Beiträge
21
Kekse
0
So Leute, ich habs getan. Ran Guitares baut mir ne Crusher nachdem mich Dariusz per mail ausgiebigen Informiert hat. Ich vermute mal die wird klanglich so in etwa auf Augenhöhe der Schecter Jeff Loomis sein. Aber durch das Macassar Ebenholz und die Hipshot Bridge etwas schneller und präziser sein (hoffentlich) Vermutlich lasse ich mir aber bei einem privaten Bastler noch eine zweite bauen, aber DAS Projekt muss erst noch ausgearbeitet werden.
Gruß
 
S
Slashjuenger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.10.15
Registriert
26.08.04
Beiträge
1.424
Kekse
6.608
Dann wollen wir mal hoffen, dass du was anständiges bekommst und dass es nicht ein teures Stück Brennholz wird...
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
18.546
Kekse
63.023
Ort
münchen
Dann wollen wir mal hoffen, dass du was anständiges bekommst und dass es nicht ein teures Stück Brennholz wird...

Na du machst ihm aber jetzt wirklich Mut! ^^
Angeblich sollen neuere Ran Gitarren wieder ganz ok sein - hat zumindest hier vor gar nicht allzu langer Zeit ein User behauptet, der vorgegeben hat, sich mit Ran Gitarren gut auszukennen! ; )
 
S
Slashjuenger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.10.15
Registriert
26.08.04
Beiträge
1.424
Kekse
6.608
Na du machst ihm aber jetzt wirklich Mut! ^^
Angeblich sollen neuere Ran Gitarren wieder ganz ok sein...

Selber Mut-mach ;)
Du sagst es ja schon selbst: angeblich wieder ganz ok. Ich habe meine Erfahrung mit RAN gemacht. Was ich bekommen habe, war sicher keine mittelschwere Katastrophe und ganz sicher auch indivduell genug, um sich Custom zu nennen - aber grundsätzliche Dinge sind einfach schief gegangen: falsches Holz, kleine, aber hörbare Bund-Unreinheiten, Deadspots, mies verarbeitete Elektronik, scharfe Griffbrettkanten und noch schärfere Bundstäbchen... das umfasst soweit alles, was nicht in Ordnung war und einen Preis von 1600€ sicher nicht gerechtfertigt hat. Dazu das Problem, dass die Bauzeit sich damals von 6 Monaten (ohnehin schon zu lang) auf fast ein Jahr verdoppelt hat - hier einfach reklamieren wäre nochmal soviel Warterei geworden, weil die Gitarre grundsätzlich nicht gestimmt hat.

Ich habe auch gehört, dass sie etwas besser geworden sein sollen. Aber allein die Tatsache, dass man bei einer AllCustom soviel planen und bedenken muss und das soviel schief gehen kann, weil das Resultat absolut nie vorhersehbar ist, schreckt mich schon ab, dieses Experiment ein weiteres Mal zu wiederholen. Ich habe mit Carvin meinen Hersteller gefunden und ich hätte dem TA auch empfohlen, sich bei Station Music zumindest mal ein Angebot für eine DC700 zu aktuellem Kurs reinzuholen, statt Direkt zu sagen: ist mir alles zu teuer und zu kompliziert.
Unkomplizerter isses bei RAN sicher auch nicht, vor allem, wenn das Instrument dann mal da ist und der ein oder andere grobe Fehler auffällt. Und bei Carvin hätte er die Gitte im April schon stolz in den Händen gehalten. So wartet er jetzt mindestens mal bis August oder September

Naja, solang er noch nichts angezahlt hat bzw. sich jetzt noch im Anfangsstadium befindet, kann er die Sache ja noch abblasen.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben