eure erfahrungen mit der flat-foot-technique

von schmuggla, 26.08.07.

  1. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 26.08.07   #1
    einen wunderschönen guten tag an die community,

    wie immer steht das wichtigste im thema: was sind eure erfahrungen mit der flat-foot-technique?!
    wie verwendet ihr sie auf dem pedal?! (sprich: wo befindet sich eurer fuss?!)
    wie stellt ihr eure federn ein?!
    gibt es unterschiede zwischen den pedalen bei der technik?!

    hoffe auf gute antworten, tschüss :)

    mfg

    moritz
     
  2. FonsäÄ

    FonsäÄ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.06
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    1.413
    Ort:
    Regensburg ...(zZt. @ MUC im Exil.)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 26.08.07   #2
    wär schon mal prächtig wenn mir überhaupt wer sagen könnt was das für ne technik is^^
    hab noch nix davon gehört...:(
     
  3. schmuggla

    schmuggla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 26.08.07   #3
  4. snbrl

    snbrl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    6.07.08
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 26.08.07   #4
    http://youtube.com/watch?v=gbhAepnLT3Y << das da? :p

    Benutz ich unbewusst seit 3-4 Monaten.


    wie immer steht das wichtigste im thema: was sind eure erfahrungen mit der flat-foot-technique?!
    Wenig anstrengung, viel Ergebnis ;)
    wie verwendet ihr sie auf dem pedal?! (sprich: wo befindet sich eurer fuss?!)
    Hinten ! Kommt natürlich auf den Fuß (größe?) und das Pedal an. Ich hab meist die Fußballen auf dem Hinteren Teil des Pedals.
    wie stellt ihr eure federn ein?!
    Garnich, sind noch so wie ich sie bekommen hab :p
    gibt es unterschiede zwischen den pedalen bei der technik?!
    Zwischen links und rechts oder was meinst du?
     
  5. FonsäÄ

    FonsäÄ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.06
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    1.413
    Ort:
    Regensburg ...(zZt. @ MUC im Exil.)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 26.08.07   #5
    (haut mich wenns nich stimmt^^) aber ich glaub im 1. vid macht er das mit dem fußgelenk...das is wie wenn der ganz normale 0 8 15 mensch an der bushalte sitzt und bissl nervöse beine hat. er sagt auch dass er die hüftmuskeln irgendwie auch bissl zum wieder runterdrücken benutzt
     
  6. schmuggla

    schmuggla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 26.08.07   #6
    @ fonsää:

    genau in diesem moment versteh ich ihn nicht - wenn er sagt, dass die bewegung aus der hüfte kommt, dann stimmt es mit roddy überein - wenn er die bewegung aus dem fussgelenk macht, nicht :-/

    @ snbrl:

    ne, ob man bei der technik starke unterschiede zwischen verschiedenen pedalen merkt?! natürlich gibt es gute und weniger gute pedale, jedoch kann das ja auch von technik zu technik unterschiedliche auswirkungen haben!
    weiterhin: sind die federn denn verhältnismäßig stark oder weich?!^^
     
  7. FonsäÄ

    FonsäÄ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.06
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    1.413
    Ort:
    Regensburg ...(zZt. @ MUC im Exil.)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 26.08.07   #7
    im ersten video sagt er meiner meinung nach auch dass er die federn ziemlich hart gespannt hat, geht zwar härter aber er empfiehlts nich.

    und wegen dem fuß/hüfte-ding: der aufwärtsimpuls geht aus dem fußgelenk, und mit der hüfte wird gegebenenfalls noch das "runterfallen" beschleunigt. so versteh ich das und so fühlt sichs auch an wenn ich hier vor meinem wunderschönen schreibtisch die bewegung nachmach :D
     
  8. WINTRIS

    WINTRIS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.07
    Zuletzt hier:
    10.03.15
    Beiträge:
    1.026
    Ort:
    Partenstein
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    2.646
    Erstellt: 26.08.07   #8
    jo genau so empfinde ich das auch fonsäa :great:
    Der Muskel in der Hüfte - inklussive der untere/äußere Oberschenkelmuskel macht bei der Abwertsbewegung den "Beschleuniger".

    wie immer steht das wichtigste im thema: was sind eure erfahrungen mit der flat-foot-technique?!

    Wenns um Geschwindigkeit ist die Technik unschlagbar und sogar noch ausbaufähig weil man in der Bewegung durch Seitwärtsbewegung des Fußballens die Genauigkeit zusätzlich beeinflussen kann. Ich hab auch grad gemerkt dass ich diese Technik unbewusst schon ne ganze Weile mit in meine Spielweise einfließen lasse. Aber ich sollte das ganze jetzt nochmal von vorn beginnen weil ich da stellenweise echt zu unsauber bin :o

    wie verwendet ihr sie auf dem pedal?! (sprich: wo befindet sich eurer fuss?!)


    Ich bin mit der Fußspitze meißtens etwas hinter der Mitte des Pedals und rutsche bei besonders schnellen Stellen zur Kuppe vor weil hier m.E. mehr Kontrolle möglich ist.

    wie stellt ihr eure federn ein?!

    Ich habe auf dem Rechten Fuß die Federn etwas über die Standartspannung (also wie es von Werk ausgeht) gespannt. Bei dem Linken Fuß hab ich noch ein wenig dazu angezogen damit dieser beim Spiel etwas mehr Druck ausüben muss und so mehr vom Pedal beim Rücklauf unterstützt wird. Wenn man zusätzlich noch Gewichte an den Beatern hat kann man da aber noch ein wenig mehr einstellen was hierbei ausschlaggebend sein könnte ;)

    gibt es unterschiede zwischen den pedalen bei der technik?!


    hmm.. Ich glaube dass "Axis" zum schnellen Spielen immer noch am Besten ist. Mit ner Iron Cobra geht das aber auch noch, wenn auch etwas schwerer und kraftraubender
    wegen der stabileren Verarbeitung... ich denke am Besten sind Fußmaschinen mit einem Bügel als Verbindung von Pedal zu Beater. Danach kommen die mit den Ketten (wegen der robustheit find ich Zweifachketten besser). Und einen Stripe sollte man sich glaube ich nicht dafür zulegen (habs aber auch noch nicht ausprobiert muss ich eingestehen...)
    Von der Technik unterscheidet sich eigentlich bei Geschwindigkeiten bis 220 Bpm 16tel nichts voneinander...wenns aber schneller wird muss der linke Fuß meißtens noch die Ballance regulieren und wird dadruch im Oberschenkelbereich noch etwas mehr gefordert.
    Und wie bereits gesagt kann man dann auch noch durch eine Seitwärtsbewegung des Fußballens die Genauigkeit besser regulieren..warte mal hier hab ich nen "vielleichtaufschlussgewährenden" Link dazu ;) :

    http://www.youtube.com/watch?v=IRQKMkOuDG4&mode=related&search=
     
  9. Musing

    Musing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.06
    Zuletzt hier:
    24.09.13
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Köngen (nahe bei Esslingen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.08.07   #9
    Hmm..
    Also ich werde nicht ganz schlau aus dieser Technik.. ich bekomme es einfach nicht hin locker zu bleiben dabei. Ich verkrampfe mich da immer komisch und bekomme dann schmerzen im Rücken (was ja eig heißt das hier die falsche Muskulatur beansprucht wird:er_what:)
    Ich hab mir die Videos auch angesehen und kann leider nicht nachvollziehen was ich genau falsch mache; kann mir vllt irgendwer helfen?
     
  10. WINTRIS

    WINTRIS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.07
    Zuletzt hier:
    10.03.15
    Beiträge:
    1.026
    Ort:
    Partenstein
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    2.646
    Erstellt: 28.08.07   #10
    Wenn du beim Spielen mit dem Oberkörper nach vorne gehst (bzw. auch nach hinten) dann kann das sehr gut vorkommen dass du Schmerzen im Rücken kriegst. (Ebenfalls könnte es sein dass du zu hoch bzw. zu tief sitzt und deine Beine die Kraft nicht richtig umsetzen können.
    Versuchs einfach mal langsam. (und übe trocken auf dem Boden so wie der Derrek das in der einen Drum clinic macht. Irgendwann wirst du automatisch schneller und musst auch nichtmehr über die aufgebrachte Muskelkraft nachdenken weil sich das später ohnehin sehr stark minimiert. (vergiss aber nicht dass du das alles kontrolliert können musst und zähle deine Bodenkontakte mit ;) - sonst hast du später die gleichen Probleme wie ich und spielst ein anderes Tempo untenrum als oben ^^.
     
  11. Musing

    Musing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.06
    Zuletzt hier:
    24.09.13
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Köngen (nahe bei Esslingen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.07   #11
    hehe; naja bei höheren Tempos fällt das ja dann auch nich mehr so auf wie schnell du tatsächlich spielst xD

    Ja was ich nich verstehe is, wie das alles locker bleiben kann wenn du dein Ganzes Bein hebst, das verkrampft sich da bei mir stark.
     
  12. WINTRIS

    WINTRIS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.07
    Zuletzt hier:
    10.03.15
    Beiträge:
    1.026
    Ort:
    Partenstein
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    2.646
    Erstellt: 29.08.07   #12
    Du darfst dabei natürlich nicht dein Bein "hochheben" ;) . Die Technik funktioniert andersherum, nämlich durchs Abstoßen aus der hintern Fersenmuskulatur. (Du stößt dich mit der Ferse ab -> deine Fußspitze geht runter -> dein Oberschenkel geht rauf)
    Wenn du dabei deinen gesamten Oberschenkel zum hochziehen verwendest, hast du ja noch ein viel zu großes Gewicht, dass dich am schnellen spielen hindert...

    hehe und glaub mir ;) Im Studio fällt dir auch bei hohen Geschwindigkeiten noch so einiges an Fehlern auf :D . Deshalb machs lieber gleich richtig und zähle die Takte mit ;)
     
  13. Musing

    Musing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.06
    Zuletzt hier:
    24.09.13
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Köngen (nahe bei Esslingen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.07   #13
    Ok; danke ich werds mal versuchen. Und das mit der Geschwindigkeit is klar; also ich kenne zumindest keinen der so schnell ist, das es ein durchgehender Ton zu sein scheint :D
    Aber ist es nicht so, dass dann auch die Unterschenkel- Muskulatur gebraucht wird?
     
  14. bartender

    bartender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.06.15
    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.090
    Erstellt: 29.08.07   #14
    ja, die muskulatur wird auch beansprucht. um das pedal zu bewegen muss man schon muskelkraft einsetzen. mit der flatfoottechnik musst du jedoch viel weniger kraft einsetzen. das ist ja das schöne daran ;)
     
  15. schmuggla

    schmuggla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 29.08.07   #15
    so seh ich das auch - aber jetzt schau dir mal mein oben gepostetes video von roddy an - der hebt sein ganzes bein!
    was sagt uns das...?! :confused:
     
  16. bartender

    bartender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.06.15
    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.090
    Erstellt: 29.08.07   #16
    korrigiert mich, wenn es falsch ist, aber ich glaube hr. roddy benutzt eine andere flatfoottechnik als die, die hier besprochen wird.
    die von roddy soll halt bezwecken, dass er viel energie hinter den schlägen hat und dadurch von den triggern wegkommt.
    die technik, die hier beschrieben wird (also diese wippbewegung mit dem fuß) ist afaik nicht so sehr laut und kraftvoll.
     
  17. WINTRIS

    WINTRIS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.07
    Zuletzt hier:
    10.03.15
    Beiträge:
    1.026
    Ort:
    Partenstein
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    2.646
    Erstellt: 30.08.07   #17
    Genau so sehe ich das auch. Derrek Roddy meint auch in seinen Fußmaschinenübungsvideos
    dass eine gehörige portion Kraft beim Fußmaschinen bedienen am sinnvollsten ist. Lustig ist nur dass er sich dabei mehrmals erheblich verspielt^^ und witzig mit den Augen rollt.
    Es könnte natürlich auch sein dass er wollte, dass jeder mal das Prinzip dieser Technik versteht und er aus diesem Grund das ganze mit Kraftaufwand und übertriebenen Bewegungsabläufen vorgeführt hat.
     
  18. bartender

    bartender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.06.15
    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.090
    Erstellt: 30.08.07   #18
    ja, außerdem sagt er ja auch, dass er selbst noch daran arbeitet. genauso wie an seiner doublestroke-fußtechnik. da spielt er immer rrllrrll. aber das ist ein anderes kapitel ;)

    edit: wann krieg ich eigentlich mal mehr als 10 karma? bin doch so ein ausgeglichener mensch :X
     
  19. schmuggla

    schmuggla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 30.08.07   #19
    ach, so ist das - danke für die infos :)

    @ gunnarsen: karma sind quasi bonuspunkte die du zugeschrieben bekommst, wenn ein user deinen post als positiv bewertet - und zwar immer in der höhe wie hoch die rep-power des jeweiligen users ist ;)
    also immer schön gute beiträge machen und dann wirst du auch bewertet!
     
  20. ahead

    ahead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    3.351
    Erstellt: 20.09.07   #20
    Meine Erfahrungen mit der Flat-Foot Technik?

    Leichteres Spielen, ausdauernderes Spielen, gleiches Ergebnis ;) Schnelle Intervalle sind problemlos möglich und man ist längst nicht so ausgepowert, wie wenn man "mit dem ganzen Bein" spielt.
    Sicherlich wird der ein oder andere verzweifeln, da man am Anfang eine gewisse Grundmuskulatur in den Waden und "am Schienbein" braucht, hat man diese allerdings, ist man froh, diese Technik gelernt zu haben.

    Meine Empfehlung: bring's dir bei, du wirst es nicht bereuen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping