Eure Leadsounds

von J.K, 05.01.05.

  1. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 05.01.05   #1
    Mich würde mal interessieren, was für Lead Sounds ihr verwendet, und ob ihr spezielle Geräte für Lead Sounds bevorzugt.

    Ich verwende für Leads am liebsten analoge Synths, im Moment ist's der DSi Evolver, davor hab ich Pulse und MFB Lite verwendet, die analogen Filter machen schon einiges aus. Zwei Sägezähne, leicht verstimmt, 4pol LP Filter ein wenig geöffnet und Resonanz auf ca 1/4, dazu noch Portamento. Das ergibt einen schön weichen Leadsound, der sich trotzdem gut durchsetzt. Modulationsrad liegt auf der Resonanz, damit der Filter auch schön zum Pfeifen gebracht werden kann ;) Effekte brauch ich dabei nicht.
    Ich hab diesen Sound mal mit Nord Modular, Virus und JP8000 nachgebaut, klingt sehr schlapp im Vergleich, aber die Geräte haben natürlich auch andere Stärken.

    Sync Sounds verwende ich auch sehr gerne, die mach ich mit dem JP8000, der syncende Oszillator bekommt eine AD Hüllkurve, was für einen interessanten Effekt beim Anschlag sorgt. Effektmäßig ein bisschen Chorus und Delay. Der zweite JP8000 Leadsound ist ein sehr sanfter Sägezahnsound (keine Supersaw) mit halboffenem 2pol Filter, sehr weich & dezent.

    Am K2000 bastel ich mir gerade noch einen Sound zusammen, durch das Mod.rad wird der Filter moduliert für einen Wahwah Effekt, per Aftertouch gibts Feedbackgeräusche (das leg ich vielleicht eher auf einen Fader). Dieser Sound läuft durch einen externen Verzerrer/Ampsimulator, da der Distortion-Effekt des K2000 unbrauchbar ist. Als Wellenformen werden Säge und Rechteck verwendet.
     
  2. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 05.01.05   #2
    Mahlzeit,

    momentan habe ich zwei wirklich Leadsounds. Beide kommen aus dem EX-7.

    Der eine ist ein reiner Monosound und wird durch die AN-Synthese erzeugt.
    Ansich ist es ein Lead Preset, welches ich leicht modifiziert habe. Den Grundsound habe ich stehen lassen, da er sehr aggresiv ist. Lediglich die Attackzeit und der Effekt wurden verändert.
    Attack ist extrem kurz um das agressive Verhalten noch zu stärken. Danach geht er ein wenig zurück, weil bei gehaltenen Passagen darf er nicht nach vorne drängern.
    Der ehemals vorhanden Hall wurde auf eine sehr kurze Nachhalzeit gedreht und den Sound nicht wischen zu lassen.

    Der zweite Lead ist der wichtigere. Läuft über den Performance Mode und besteht im groben aus zwei Voices. Einem Syntbrass angeleht an den Jump Sound allerdings ein weniger heller als das Original. Dazu wird eine recht dicke Cathedral Orgal gemischt, die in der Attak zeit auch wieder recht kurz gehalten wird damit der Brass nicht wegläuft.
    Wichtig ist aber das die Orgel trotzdem noch nach dem Brass schiebt. Ist nicht ganz leicht zu realisieren, da der Brass relativ weich gehalten ist. Also n bissel mehr attack Zeit.
    Das ganze ergibt einen recht weichen, aber durch die Orgel gerad in den mittleren bereichen schiebenden Sound. Untenrum habe ich der Orgel ein bisschen den Sound gekürzt, da sie sonst zuviel "brummt".

    In der nächsten zeit werde ich die aber auf meinen anderen Geräten neu programmieren oder weiterentwickeln oder mit Layern ausbauen, da ich ja wie bekannt mein Live setup umgestellt habe bzw. dabei bin.
    mfG
    Thorsten
     
  3. Pappnase

    Pappnase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    25.07.06
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Dormagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 05.01.05   #3
    edit: ups bitte ignorieren
     
  4. onedevotee75

    onedevotee75 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    8.12.05
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 17.01.05   #4
    Was ist denn "AN" für eine Syntheseform ?!?!? :confused: :confused:
    Hab ich ja noch nie gehört. Oder soll AN einfach die Abkürzung für analog sein?!
     
  5. J.K

    J.K Threadersteller HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 17.01.05   #5
    AN entstammt dem Namen des AN1x von Yamaha, das ist ein virtuell analoger Synth.
     
  6. onedevotee75

    onedevotee75 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    8.12.05
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 17.01.05   #6
    ahhhhhh soooo.... alles klar.
     
Die Seite wird geladen...

mapping