Evans Ec-2 Coated oder g2 Coated

von Mattlp, 09.08.07.

  1. Mattlp

    Mattlp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    22.10.12
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.07   #1
    Da ich hier im Forum leider nur sehr wenig über die Ec-2 "Coated" Felle gelsen hab, wollte ich fragen ob villeicht irgendjemand schon erfahrungen mit diesem Fell gemacht hat. Kaufe mir demnechst neue Felle ( zur zeit hab dich die evans g2-clear drauf). Sie klingen nicht schlecht aber für meinen geschmack ein wenig zu viel sustain. Und da wir bald ne demo aufnehmen gehn hat mir ein Tonmann gesagt, Felle mit weniger sustain lassesn sich besser und klarer abnehmen und haben im endeffeckt einen klareren un fetteren sound.

    Hab leider damit noch keine erfahrungen gemacht, darum hab ich auch keinen schimmer^^.
    Und da diese Felle nicht gerade billig sind, wäre es verdammt schade nicht so...ich sag ma "brauchbare" Felle zu kaufen.

    Danke im Vorraus :great:

    Ps: Habe ein Tama Starclassic B/B 12" 14"(snare) 16" 24" und spiele Punk u. Rock.
     
  2. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 09.08.07   #2
    zum mikrofonieren sind die ec2 echt super, aber warum willst du die unbedingt in coated haben? Sustain kann man übrigens auch wegstimmen, zuviel Sustain ist nie ein Problem, zu wenig ist schon schlimmer.
     
  3. Mattlp

    Mattlp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    22.10.12
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.07   #3
    achso wusst ich nich.... er meinte halt coated wär für abnahme immer besser.....
    achja.... hat das auch auswirkung, auf den sound auf vor dem schlagzeug.... ich sitz ja dahinter un hör es sicherlcih anders als die vorne. Eignen sich coated nich so für gigs ohne microfonierung oder ner lauten bandprobe ^^ ?
     
  4. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 15.08.07   #4
    Der Klangunterschied bei coated ist, dass man ein Tick weniger Sustain hat und dafür etwas wärmeren Klang (d.h. mehr Tiefanteil, weniger Obertöne). Außerdem bekommt man einen wesentlich besseren Sound, falls man Besen benutzt :) Clear setzt sich also evtl. ein wenig besser durch, allerdings kann man das im Studio eh stark korrigieren, falls nötig. Wichtiger ist, dass das Set an sich gut klingt (und zwar von einem Mikrofon aus gesehen). Das heißt, dass es gut gestimmt sein sollte und unerwünschte Störfrequenzen minimiert sind (vor allem das Zusammenspiel in Stimmung von Schlag- und Reso-Fell ist dafür wichtig).
     
Die Seite wird geladen...

mapping