Exhale Grundton

  • Ersteller VivaLaBenn
  • Erstellt am
V
VivaLaBenn
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.05.12
Registriert
20.05.12
Beiträge
2
Kekse
0
wunderschönen guten tag :).
mein "problem"is folgendes:
ich habe mir vor ca 1-2 monaten selber das Inhalen beigebracht, was mir nicht allzu schwer fiel.
nun habe ich aber vor etwa einer woche gelesen, dass inhale gefährlich ist - wegen der stimmbänder etc. - und wollte mir das exhalen antrainieren.
nur fällt mir dass exhalen SEHR schwer. seit 3 oder 4 tagen probiere ich täglich 10-30 min den grundton zu erreichen (man sollte nicht zu viel üben da das am anfang gefährlich sein kann). jedoch erreiche ich den grundton nicht.
ich habe ein sehr "leises organ" rede sehr leise und bin auch sehr schlank, was dazu beitragen kann, das exhalen zu erschweren. ich habe gehört in so einem fall gibt es neben den atemübungen auch ausrufe wie "HEY!" u.s.w, um lauter werden zu können.
aber wenn man nach 4 tagen noch nichtmal den grundton hinbekommt - bei dem ich übrigents weiß, wie er geht. das soll ein tieferes räuspern sein-, was läuft dann schief?


ich bedanke mich schoneinmal im vorraus für die hoffentlich eintreffende hilfe :)
 
M
maju92
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.14
Registriert
31.07.11
Beiträge
106
Kekse
0
Also da du von räuspern sprichst nehme ich an du möchtest false chords lernen und jah für einen frischling ist das in der tat nicht leicht. Deshalb würde ich dir raten erstmal mit den deathchords anzufangen und in die false chords rein zu kommen. Probier denen grundton mal anhand eines bellen zu machen achte dabei das du die luft aushauchst (als würdest du eine scheibe anhauchen).
Versuch so tief zu kommen wie es geht also erstmal in den growl zu kommen. Werd immer diefer und lauter immer mehr luft und irgendwann merkst du eine vibration und diese versuchst du dann zu verstärken. Das bedarf zeit und kann gut ne woche oder länger dauern bis es gut klingt. Exhale lernt man grundsetzlich nicht in nen monat. Ich übe jetzt seid gut 8 monaten um annehmbar gute vocals hinzubekommen. Für den Fry grundscream also nicht den catfry hab ich 2 monate gebraucht. für den falschord grundsound 2 tage.
Noch einwas geb deiner stimme immer wieder zeit sich zu erholen. Es gibt Im internet viele übungen um die lungen zu weiten auch bauchmuskeln sind nicht verkehrt auch wenn sie nicht notwendig sind.
 
V
VivaLaBenn
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.05.12
Registriert
20.05.12
Beiträge
2
Kekse
0
hört sich ja sehr interessant an.
dann vielen, vielen dank für deine hilfe werds gleich mal ausprobieren :D. meine armen nachbarn^^
 
mrstarkiller
mrstarkiller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.15
Registriert
29.04.12
Beiträge
134
Kekse
0
hey,
ich mach selber death etc. (habe death zuerst gelernt) und bin der meinung, dass man death schneller und leichter mit der seufz übung lernt (ja kinderkram, aber für den fall wichtig, falls es bei dir nich klappt).
diesen seufzer, von dem ich spreche, macht man am besten, indem man sich vorstellt, dass man z.B. einen stressigen tag hinter sich hat und dann seufzt/stöhnt. ( dieser seufzer muss recht emotional klingen (keine sorge, sölche seufzer hat schon jeder unabsichtlich gemacht ^^) und eine gewisse zerre haben (dieser schritt hat bei mir mehrere wochen gedauert))

als gutes beispiel wäre dafür der youtuber Hoellenkeks mit seinen falsechord tutorial (obwohl die übungen, die er zeigt eig. death sind)
PS: seine beiden parts vom tutorial:http://www.youtube.com/watch?v=9dzuJxAauc0
http://www.youtube.com/watch?v=aHTEGDORKCg&feature=relmfu

PS: korrigioert mich, wenn ich was falsches geschrieben habe ^^ .................... und fliegt nicht zu nah an die sonne xD
 
I
ILoveEatingTaost
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.16
Registriert
19.04.12
Beiträge
526
Kekse
68
Was mrstarkiller da sagt ist so weit ich das beurteilen kann richtig, aber was wichtig ist: du musst dich trauen, sonst wird das nix
Also ruhig auch mal etwas lauter seufzen wie in dem Tutorial von Hoellenkeks und auf die Bauchatmung achten, dann gehts eigentlich wie von selbst
Aber wichtig ist vielleich noch, dass du deine Stimme aufwärmst bei Death

Alternativ kannst du auch das Bellen, was maju angesprochen hat, probieren, wenn du lieber mit False Chord anfangen willst. Auch da musst du schon laut bellen, sonst wirst du nur etwas merkwürdig klingen. Wobei man auch beim Bellen mit False Chord recht fragwürdig klingt aber was solls :D
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben