Eye of the tiger unplugged - was passiert denn da?

von muemmel_0811, 09.03.07.

  1. muemmel_0811

    muemmel_0811 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Zuletzt hier:
    1.05.09
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.07   #1
    Hi zusammen,

    gleich vorweg: ich will von keinem hier, dass er mir die Chords oder Tabs raushört, mir geht's um was anderes.

    Ich hab da mal eine Frage zu dieser Eye of the Tiger-Version (beginnt ca. bei der 8. Minute bzw. 486 s) YouTube - Pride of Lions - live in radio show
    Man sieht Jimi Peterik ja beim Intro mal einen Em bspw. spielen, aber hören tut man doch eher einen G#m. Also wenn ich das Intro jetzt mitspiele, dann mit G#m, F# und E und finde, dass es sich genauso anhört, wie sein Spiel - oder hab ich doch einen so vehementen Hörfehler?
    Im Umkehrschluss bedeutet das ja, dass Jimi Peterik seine Gitarre 4 HT höher gestimmt haben muss (meine ist normal gestimmt) - geht das überhaupt mit ganz normalen Saiten (hab keinen Bedarf, das jetzt einfach mal auszuprobieren) oder braucht man dafür eine Spezialanfertigung oder kommt der Sound einfach nur so derart schlecht rüber, dass man die Sache nur in 4 HT höher wahr nimmt oder was geschieht hier wirklich?

    Wäre wirklich dankbar, wenn jemand hier ist, der mir das Phänomen erklären könnte.
     
  2. mannermoe

    mannermoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    738
    Erstellt: 10.03.07   #2
    Entweder hab ich mich verguckt oder du, aber ich seh daraus ein Am und kein Em.

    Das würde dann bedeuten, daß er seine Gitte ´n halben Ton tiefer gestimmt hat.
    Das mit G#m, F# und E haut schon hin.
     
  3. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.180
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.964
    Kekse:
    196.472
    Erstellt: 10.03.07   #3
    Hi Tigeraugenfans,
    ich muß mannermoe zustimmen, auch ich sehe den Griff als "a-moll" an, zumal er ja immer kurzeitig die Saiten D & g leer anschlägt um so einen "G-dur" zu erhalten. Das ginge bei einem "e-moll" nicht so und würde ganz anders klingen.

    Greetz :)
     
  4. muemmel_0811

    muemmel_0811 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Zuletzt hier:
    1.05.09
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.07   #4
    Hi ihr zwei,

    ihr habt recht - es ist wirklich ein Am - oh man, wie blind bin ich gewesen :screwy:
    Jetzt klappt die Sache wunderbar mit einem HT tiefer.

    Danke Euch beiden :great:
     
  5. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.180
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.964
    Kekse:
    196.472
    Erstellt: 11.03.07   #5
    ... aber bitte doch! Hat mich veranlasst, mal wieder Survivor rauszukramen ...
    Greetz :)
     
  6. muemmel_0811

    muemmel_0811 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Zuletzt hier:
    1.05.09
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.07   #6
    Hallo Peter,

    wenn Du Survivor magst, dann könnte Pride of Lions (Jim Peterik + Toby Hitchcock) was für Dich sein. Falls Du das noch nicht kennst, dann geh mal in Laden und hör Dir das aktuelle Album "The Roaring of Dreams" an - das klingt wirklich wie Survivor zu ihren besten Zeiten.

    Vielen Dank noch mal!
     
  7. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.180
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.964
    Kekse:
    196.472
    Erstellt: 11.03.07   #7
    Hi Muemmel_0811,

    ich kannte Pride of Lion bis gestern noch nicht, ich hab sie das erste mal auf dem Video gesehen und das hat mir gut gefallen. Ich mag solche unplugged Versionen von Rockklassikern sehr. Spielen die auf der CD auch mit Acoustics unplugged Versionen?

    Greetz :)
     
  8. muemmel_0811

    muemmel_0811 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Zuletzt hier:
    1.05.09
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.07   #8
    Hallo Peter,

    die Alben von den beiden sind eher typische AOR-Werke, leider kaum bzw. gar keine Akustik, aber dafür bringt Peterik live wohl immer mal wieder eine Überraschung, wie man auf dem Video ja sehen kann - und mit ein bisserl Glück landet's dann bei Youtube ;). Außerdem scheint er einen Großteil der Songs auf der Gitarre komponiert zu haben und von daher sollten sich die Sachen ja mehr oder weniger gut ummünzen lassen.

    Die beiden sind wirklich den Gang in den Laden wert - es gibt mittlerweile 3 Alben von ihnen, alle 3 sind anders, aber alle 3 sind einfach Klasse! Jim Peterik hat's einfach drauf, geniale Melodien zu komponieren und wenn man diese 3 Alben mal gehört hat, dann weiß man auch, wer den Löwenanteil bei Survivor (er spielt sicherlich auch nicht grundlos die alten Survivor-Sachen mit Pride Of Lions) geschrieben hat - für mich ist Peterik die Seele von Survivor :great:!

    Kannst Dich ja mal per PN melden, falls Du Dir die beiden mal angehört haben solltest und mir Deine Meinung schildern.
     
Die Seite wird geladen...

mapping