Facebook Musikplayer

von take-a-bow, 16.08.10.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. take-a-bow

    take-a-bow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    13.08.20
    Beiträge:
    196
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.10   #1
    Hey, wenn man ein Bandprofil erstellen würde, hätte man ja die Möglichkeit mit einem Mediaplayer eigene Musik auf der Seite laufen zu lassen.

    Weiß Jemand wie es mit den Rechten aussehen würde, wenn man dort etwas hochläd?
    Beispielsweise ein Lied von sich selber.
    Könnte Facebook in so einem Fall damit machen, was sie wollen?
    Sind die Dateien auch noch Jahre danach noch "in den Händen" von Facebook?


    Ich habe mal gelesen, dass die Bilder die du bei Facebook postest Facebook gehören, sie also benutzen dürfen, weiß Jemand wie es mit eigener Musik aussieht und wenn es so ist, wie schlimm ist sowas.. Sollte man solche Sachen eher lassen?


    Eventuell weiß ja auch Jemand, wie das generell bei solchen Musikportalen ist und könnte beantworten wie man sich am besten verhält, ob es relativ egal sein könnte, weil es quasi überall so ist oder man es sich lieber 2 mal überlegen sollte.

    LG
     
  2. Beyme

    Beyme Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    23.09.20
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Hamburg, Germany
    Kekse:
    5.849
    Erstellt: 16.08.10   #2
    Falls Du zufällig einer von den Tpypen bist, denen es zu mühsam ist, die AGBs der Portale zu lesen - dann lad lieber nichts hoch, ernst gemeint. Bei manchen Portalen hast Du dann versehentlich z.B. eine exklusive Lizenz für zwei Jahre gegeben und Dir damit für diesen Zeitraum jede Möglichkeit verbaut, Songs selbst oder anderweitig zu vermakten.

    Was konkret Facebook betrifft: Wir halten es so, dass wir dort einen "Medley" (unsere EP im Schnelldurchlauf") und einen Song online haben. Reicht, um sich einen Eindruck zu verschaffen, und mehr halte ich nicht für sinnvoll, weil ich Facebook eher als Portal zur Community-Bindung betrachte und nicht als Musikhör-Portal. Manches lässt sich besser mit Verlinkungen lösen. Nach "Lehrbuch" ist es sowieso die professionellere Vorgehensweise, auf den Social-Media-Seiten Kontakt zu halten und "nett" zu sein und für den hochwertigen Content auf die eigene Homepage zu verweisen, wo's dann auch was zu kaufen gibt.
     
  3. take-a-bow

    take-a-bow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    13.08.20
    Beiträge:
    196
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.10   #3
    Danke schonmal, ja denke auch, dass es sinnvoller wäre.

    Homepage ist leider noch nicht vorhanden, hättest du eine vorläufige Alternative, wenn man Lieder verlinken wollen würde.
    Ich weiß nicht, was da am sinnvollsten ist, ob einfach einen Hoster oder ein Portal.. ich denke ein Portal, wo man nicht sofort alles runterladen kann, würde mir erstmal eher zusagen. ( Wobei es sich ja eh erstmal um Demos handeln soll)

    Grüße
     
  4. Beyme

    Beyme Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    23.09.20
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Hamburg, Germany
    Kekse:
    5.849
    Erstellt: 17.08.10   #4
    na, DAS Musikhör-Portal für den schnellen Eindruck zu einer Band ist doch MySpace.
     
  5. Merowinger

    Merowinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.07
    Zuletzt hier:
    16.09.13
    Beiträge:
    284
    Kekse:
    1.537
    Erstellt: 17.08.10   #5
    Webspace ist doch gar nicht mehr teuer. Unter 2 Euro im Monat ist sowas inzwischen ohne Probleme machbar und ihr habt gleich eine Banddomain. Dann könnt ihr beliebigen (naja, fast, kein NS-Kram und so :rolleyes: ) Content hochladen, verlinken, verplayern, was weiss ich... Ist wahrscheinlich das einfachste, wenn man sich nicht auf die AGBs irgendwelcher Portale etc. einlassen will.
     
  6. ksmvie

    ksmvie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.09
    Zuletzt hier:
    3.10.13
    Beiträge:
    34
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.10   #6
    also das mit dem "2 jahre exklusivrechte in den AGB abtreten" ist meiner meinung nach schwachsinn. Das würde in Österreich z.B. nie durchgehen, weil die Klausel überraschend ist und eine Seite gröblich benachteiligt wird, nämlich der Musiker...
     
  7. OfferusX

    OfferusX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.09
    Zuletzt hier:
    27.11.17
    Beiträge:
    157
    Kekse:
    1.555
    Erstellt: 28.08.10   #7
    Dementsprechend wären dann auch Plattenverträge *Schwachsinn*, weil sie den Musiker über einige Jahre an ein Unternehmen binden und ihn damit benachteiligen?
    Hat Deine Aussage "würde nie durchgehen" einen fundierten Hintergrund oder ist sie einfach nur eine in den Raum geworfene Vermutung?
    Ich will Dich nicht angreifen, aber die Formulierung "meiner Meinung nach" deutet auf eine Vermutung und die Formulierung "würde nie durchgehen" auf ein Faktum hin.
     
Die Seite wird geladen...