==>> Fachkundig ?? Ibanez RG-550 EXGK soll ausgetauscht werden ***


M
Mui
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.11.04
Registriert
09.11.03
Beiträge
145
Kekse
0
Hallo leute und liebe Fachkundige,

da bin ich wieder mit einer neuen "Frage".
Ich möchte meine jetzige Gitarre verkaufen und mir dafür eine neue holen.
Zur zeit bestitze ich eine Ibanez RG-550 EXGK die zwar gebraucht ist aber noch ganz ordentlich ist ( den Zustand meine ich ) .
=>> Sso zunächst möchte ich wissen was ihr meint, wieviel ich für die gitarre kriegen würde bei Ebay oder sonstwo....
=>> und danach möchte ich mir ne neue gitarre zulegen. Die sollte dann folgende eigenschaften haben:
- Kein Tremelo ( die dinger gehen mir mittlerweile auf die nerven ) :mad:
- aussehen ist unwichtig
- soll ca für folgende musikrichtung sein: Rage against the machine, Refused, Muse ... Also harte riffs :twisted: und mit Druck aber keine "metall-gitarre"
- 24 bundig wäre auch nicht schlecht muss aber nicht sein
- DER PREIS sollte nicht viel höher als 500 euro sein

SO nun könnt ihr eure Kentnisse und Erfahrungen rauslassen und mir paar gitarren vorschlagen.
Dankeschön
 
Eigenschaft
 
clemens
clemens
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.10.08
Registriert
01.02.04
Beiträge
2.295
Kekse
658
Ort
Austria
Du willst also deine Gitarre "downgraden", das haben wir selten hier ;)

Naja, spiel mal die Ibanez SZ an, vielleicht gefallen sie dir. Ist aber nicht jedermanns Sache...
 
Comrade
Comrade
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.14
Registriert
19.02.04
Beiträge
1.875
Kekse
266
Ort
Ingolstadt
clemens schrieb:
Du willst also deine Gitarre "downgraden", das haben wir selten hier ;)

seh ich irgendwie auch so...du hast da ne echt feine Gitarre.
Für das Geld das du dafür noch kriegst,kannste dir bestimmt keine bessere Klampfe holen.
Wenn dich das Floyd Rose stört kannst du 's ja blockieren,das sollte kein allzu großer Aufwand sein.

Soundmäßig wäre die Klampfe eigentlich schon für bands wie Rage against the machine, Refused, Muse etc. geeignet...überdenks lieber nochmal...
 
C
catrat
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.20
Registriert
25.12.03
Beiträge
903
Kekse
69
Ort
Düsseldorf
probier doch erstmal an deinem amp/deinen effekten einstellungen zu ändern. das kann echt viel bringen:)
 
Ray
Ray
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.02.21
Registriert
22.08.03
Beiträge
13.292
Kekse
8.824
Ort
Frankfurt
Mui schrieb:
- soll ca für folgende musikrichtung sein: Rage against the machine, Refused, Muse ... Also harte riffs :twisted: und mit Druck aber keine "metall-gitarre"
- 24 bundig wäre auch nicht schlecht muss aber nicht sein

Dann kann ich mich den anderen nur anschliessen: Behalt das Ding und setzt das Trem fest.

Die Gitarre ist echt fein. Und die PUs gehören für ich mit zu den besten Allroundern überhaupt.
 
M
Mui
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.11.04
Registriert
09.11.03
Beiträge
145
Kekse
0
hm irgendwie stimmt das ja schon. als ich die gitarre neu hatte war ich auch voll begeistert von der .... besserer hals als die gitarre die ich vorher hatte und die bespielbarkeit war auch deutlich besser und auch soundmäßig hat sie mir besser gefallen aber irgendwie stört mich das tremolosystem, denn bei mir reißen relativ oft und bei einer les paul zB würd sich da nicht vieles verstimmen aber bei mir sackt natürlich alles weg halt wegen dem tremollo.....
hm wie geht das eigentlich mit dem blockieren?
und wird dann die stimmung aufrechterhalten, auch wenn eine saite mal reißt ?
( bitte von den rechtschreibfehltern absehen bin schon ziemlich müde :( )
 
Hind
Hind
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.08.22
Registriert
18.08.03
Beiträge
2.268
Kekse
17.353
Mui schrieb:
bei mir sackt natürlich alles weg halt wegen dem tremollo.....
hm wie geht das eigentlich mit dem blockieren?
und wird dann die stimmung aufrechterhalten, auch wenn eine saite mal reißt ?
( bitte von den rechtschreibfehltern absehen bin schon ziemlich müde :( )

Das Tremolo setzt du fest, in dem du einen passenden Holzblock in den Raum der Tremolofedern ein setzt. Also so, dass die Platte des Tremolo sich nicht weiter Richtung Bridge (hinten) bewegen lässt. Geht ganz einfach und erspart dir manchen Ärge rmit Floyd Rose Trems.

Eine Les Paul anzutesten kann aber nicht schaden, denn vielleicht gefällt die dir doch besser. Für deine Soundvorstellungen ist die Ibanez zwar sicher die bessere Wahl, aber wer weiß, möglicherweise ist eine Paula ja genau das, wonach du suchst!?

Ciao,

-Hind
 
Ray
Ray
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.02.21
Registriert
22.08.03
Beiträge
13.292
Kekse
8.824
Ort
Frankfurt
Mui schrieb:
hm wie geht das eigentlich mit dem blockieren?
und wird dann die stimmung aufrechterhalten, auch wenn eine saite mal reißt ?
( bitte von den rechtschreibfehltern absehen bin schon ziemlich müde :( )

Schon mit 5 Federn drin isses eigentlich geblockt. Wenn da die e oder h saite reisst, tut sich bei mir eigentlich nix mehr.

Mit Holzblöcken wirds aber knallhart.


Von unten sieht das so aus

tremoloblocked.jpg
 
M
Mui
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.11.04
Registriert
09.11.03
Beiträge
145
Kekse
0
oh ja das sieht ja gut aus... ich danke euch ich glaube ich werd das so machen !!!
also meinen tremolo benutze ich sowieso so selten, dass sich der ärger echt nicht lohnt....
ich glaub ihr habt mich doch fürs erste überzeugt: ich werd die gitarre behalten und so "modifizieren" dass sie mir besser gefällt !
cya
 
Ray
Ray
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.02.21
Registriert
22.08.03
Beiträge
13.292
Kekse
8.824
Ort
Frankfurt
Mui schrieb:
oh ja das sieht ja gut aus... ich danke euch ich glaube ich werd das so machen !!!
also meinen tremolo benutze ich sowieso so selten, dass sich der ärger echt nicht lohnt....
ich glaub ihr habt mich doch fürs erste überzeugt: ich werd die gitarre behalten und so "modifizieren" dass sie mir besser gefällt !
cya

Wenn du mit zwei Blöcken blockierst, reicht dir eine Feder, die dafür sorgt, dass der Tremoloblock ein wenig unter Spannung steht, damit er nicht rumklappert (ein Minimum an Spiel bleibt fast immer, es sei denn, du bist sehr exakt). Naja, wie oben auf dem Bild halt.

Wenn du nur mit einem Block arbeitest, dann solltest du zusätzlich 5 Federn reinhauen und das Termolo auf Anschlag ziehen. Der hintere Block reicht dann aus, um den Zug nach vorne nicht zu erlauben.

Ist bei nem Floyd Rose aber besser mit zwei blöcken, denn durch die Unterfräsung stünde das Tremolo sonst hinten ziemlich schräg, wenn mans nur mit einem Block macht. (beim Standard Trem dagegen würde es sauber auf dem Body aufliegen)
 
M
Mui
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.11.04
Registriert
09.11.03
Beiträge
145
Kekse
0
also ich habe bei mir auch einen Floyd Rose drin und werde deshalb so wie das auf deinem foto gut zu erkennen ist ( danke nochmal ) durch zwei blöcke festsetzten und dann noch eine feder dranlassen.
sollte ich vlt auch 2 draun lassen ? einmal ganz oben und einmal ganz unten ? vlt bietet das noch besseren halt ?!?!

( noch ne frage nebenbei, die eigentlich überflüßig ist aber ich möchte halt ganz sicher sein: wenn ich den tremolo festblocke, dann brauch ich die schrauben auf dem Sattel nicht mehr festzudrehen oder ? dann sollte nämlich die stimmung auch so gut erhalten bleiben ?!?! )
 
Ray
Ray
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.02.21
Registriert
22.08.03
Beiträge
13.292
Kekse
8.824
Ort
Frankfurt
Mui schrieb:
also ich habe bei mir auch einen Floyd Rose drin und werde deshalb so wie das auf deinem foto gut zu erkennen ist ( danke nochmal ) durch zwei blöcke festsetzten und dann noch eine feder dranlassen.
sollte ich vlt auch 2 draun lassen ? einmal ganz oben und einmal ganz unten ? vlt bietet das noch besseren halt ?!?!

( noch ne frage nebenbei, die eigentlich überflüßig ist aber ich möchte halt ganz sicher sein: wenn ich den tremolo festblocke, dann brauch ich die schrauben auf dem Sattel nicht mehr festzudrehen oder ? dann sollte nämlich die stimmung auch so gut erhalten bleiben ?!?! )

Ich würds zumachen. Du kannste es ruhig als double-locking System behalten, auch die Feinstimmer hinten weiter benutzen. Ist dann halt wie ein locking system mit fester Brücke.

Wenn dus offen lässt, klappert alles furchtbar. Du müsstst dann zumindest die Gegendruck-Plättchen (die kleinen Quadrate) runternehmen (die Schrauben dann evtl. wieder rein.) Sieht vielleicht etwas komisch aus.

Hab auch keine Ahnung, wie die Saiten sich verhalten, wenn sie nur noch ungelockt über die Stahlkanten gehen. Die Einkerbungen sind ja nicht so gefeilt wie bei nem normalen Sattel. V.a. die hohen Saiten könnten dann evtl. in der Kerbe schlingern.

naja, kannste ja ausprobieren. Aber es kann nur von Vorteil sein, alles zuzumachen. Bringt generell Stimmstabilität. Macht man ja sogar bei festen Brücken oft so (Locking Mechaniken z.B.).
 
R
Revan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.04
Registriert
16.05.04
Beiträge
191
Kekse
18
Hmm ich versteh nicht dass mit dem Tremolo alle so probleme haben. Ich hab ne Ibanez Rg 2550 Ex gk Prestige ich wechsle ziemlich oft von Dropped D in Standard E, mir reißen auch ab und zu Saiten aber das Tremolo verstimmt sich so gut wie gar nicht. Ich spiel jedne Tag und wenn ich die Gitarre ein Monat Lange nicht stimme ist sie eigentlich immer noch genau in der richtigen Stimmung ...

mfg
 
Tibor
Tibor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.03.19
Registriert
18.08.03
Beiträge
1.379
Kekse
3.881
Ort
Halle/S.
Ich schalge vor... Schau nach...

80's Washburn Raven,TBird,Hawk, A-20 Modelle...

oder alte Musician,Artist Modelle von Ibanez... oder was es noch alles so gab...

IMG_0025.JPG


irgendwas in dieser Richtung...

Dank Neck-Through hat man auch ein nettes Sustain...(ein hauch länger als bei meiner N4 und mehr als doppelt so lang wie bei der Tele eines Freundes!)
 
M
Mui
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.11.04
Registriert
09.11.03
Beiträge
145
Kekse
0
hm @ray nochmal:

wollte jetzt die holzblöckchen zurechtsägen und da ist mir ne frage eingefallen:
ich welcher position sollte mein tremolo sein ?
etwa einfach schaun, in welcher position mein tremolo bei nur einer feder sich befindet und danach dann die holzblöcke anpassen ?
 
Ray
Ray
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.02.21
Registriert
22.08.03
Beiträge
13.292
Kekse
8.824
Ort
Frankfurt
Mui schrieb:
hm @ray nochmal:

wollte jetzt die holzblöckchen zurechtsägen und da ist mir ne frage eingefallen:
ich welcher position sollte mein tremolo sein ?
etwa einfach schaun, in welcher position mein tremolo bei nur einer feder sich befindet und danach dann die holzblöcke anpassen ?

ich würds exakt waagerecht stellen.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben