FD33 zwei Gurte oben oder unten?

von Marxn, 28.03.12.

Sponsored by
QSC
  1. Marxn

    Marxn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.06
    Zuletzt hier:
    3.12.17
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 28.03.12   #1
    Guten Abend werte Kollegen,

    für unsere geplante Osterdisco soll ein 4-Eck mit Mittelstrebe aus Eurotruss FD33 Traverse gebaut werden.
    Soweit alles kein Problem, Belastung sollte auch stimmen.
    Ich bin mir leider nicht mehr sicher ob 2 Gurte oben oder unten stabiler war.
    Für beide Varianten ist das Material vorhanden.
    In einem Seminar ist darauf mal eingegangen worden, habe es aber leider vergessen.

    Könnt ihr mir kurz auf die Sprünge helfen?

    MfG Markus
     
  2. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.784
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    974
    Kekse:
    42.224
    Erstellt: 29.03.12   #2
    Hey, das kommt auch stark darauf an, was an Material vorhanden ist und wie es belastet werden soll. Wird eine Karree geflogen, ist es geschickter den Holm nach unten zu bauen. So kann man bestens mit Schlingen oder Gizmos da dran.

    Theoretisch sollte der Holm nach unten mehr tragen können, da die Kräfte sich besser an die beiden, dann oben befindlichen Gurtrohre besser umleiten lassen.
    In der Praxis hat die Traverse aber eine maximale zulässige Last und kann die in jeder Einbaulage auch hoffentlich tragen ;) Daher sind das eben eher praktische oder ästhetische Gründe.

    Ich würde den Holm nach unten bauen, da ich beim Anschlagen etwas variabler bin und vor allem Kabel auf die Truss legen kann.
     
Die Seite wird geladen...

mapping