Federhall(Reverb) wechseln - was bringts?

von mrkurdtmcbain, 04.11.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. mrkurdtmcbain

    mrkurdtmcbain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    521
    Kekse:
    330
    Erstellt: 04.11.08   #1
    Hallo,


    ich baue gerade (endlich:great:) meinen Tube 50 Combo von Hughes & Kettner zu einem Topteil um. Natürlich habe ich bei diesem Schritt den Federhall abmontiert.

    Mich würde mal interessieren, ob man hier auch aufrüsten kann...?
    Sprich, gibt es so eine Art "non plus ultra" in Sachen Hall? (Qualitätstechnisch gesehen).


    Vielen Dank!
     
  2. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    28.05.20
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 04.11.08   #2
    Servus Kurdt,

    der Standard-Hersteller ist meines Wissens Accutronics.

    www.accutronicsreverb.com

    So einen hast Du wahrscheinlich. Damit bist Du sehr gut beraten. Obs noch nen Ultra-Hogh-End-Boutique-Federhall gibt? Keine Ahnung.

    Falls deine fixe Idee, die Hallpfanne zu wechseln, zu einem Plan reift, schau dir die o.g. Seite vorher an. Man muß da auf ein paar mehr technische Daten achten als bei nem Pickupwechsel.

    Meine persönliche Einschätzung: Viele (sinnvolle) Möglichkeiten werden sich da nicht auftun. Be happy with what you've got.

    Gruß Bernhard
     
  3. kypdurron

    kypdurron Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    1.10.20
    Beiträge:
    4.529
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    26.346
    Erstellt: 05.11.08   #3
    Ich kenne auch keinen, der was besseres als Accutronics kennt. Was man evtl überlegen könnte wäre, ob sich der Einbau eines größeren Tanks lohnt (wobei ich jetzt nicht weiss, ob in dem H&K etvl schon ein großer Tank drin ist). Preislich nimmt sich das nix bzw. nicht viel, aber man hat viel mehr Headroom im Effekt. Ob das allerdings technisch u.U. schwierig ist, kann ich nicht beurteilen.
     
  4. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    28.05.20
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 05.11.08   #4
    Technisch schwierig ist an sich nur die Platzfrage, und die Auswahl der richtigen Eingangs- und Ausgangsimpedanz.

    Gestern war ich auf ner Seite mit Reverb Pan Mods ... Die "shimmen" die Spulenkörper, damit sie richtig ortsfest auf den Eisenankern sitzen. Finds nicht mehr, vertrackt...
    Ein paar mechanische Kleinigkeiten zum Aufpolieren des bestehenden Halls kann man also tun.

    Gruß Bernhard
     
Die Seite wird geladen...

mapping