Fender 70's Mechaniken aus Plastik?

von fretless bassist, 06.10.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. fretless bassist

    fretless bassist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.11
    Zuletzt hier:
    31.05.20
    Beiträge:
    262
    Ort:
    ND
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.18   #1
    Hallo,

    ich habe gehört, dass die Flügel der originalen Fender 70's Style Mechaniken aus Plastik sind. :eek:
    Daraufhin habe ich meine Strats genau angeguckt und es scheint zu stimmen. Da sind auf jeden Fall Punkte zu erkennen, wo das Plastik hineingeflossen sein könnte.

    Jetzt meine Fragen:
    - Stimmt das?
    - Wenn ja, waren die O(ld)S(tock) Mechaniken früher in den 70er Jahren auch aus Plastik oder erst seit den 80ern?

    Nebenbei: Für ein Sondermodell (Hals: 69er, Korpus: CS) wollte ich goldene Hardware haben. Da es die 70er Mechaniken von Fender nicht in Gold gibt, habe ich sie mir von Schaller anfertigen lassen. Bei Schaller sind die Flügel definitiv aus Metall, das spürt und sieht man. Allerdings habe die Flügel da nicht diese kantige Form. Offenbar ist die Form in Metall nicht oder nur schwer zu realisieren.
    Wenn ich nun den Preis zwischen Schaller und Fender 70er Mechaniken vergleiche (üblicherweise in chrom Schaller EUR 49.- vs. Fender EUR 69.-), ist das wirklich erstaunlich. Die Rezensionen sprechen Bände. In den USA ist Schaller eine in handgemachten Gitarren gern verwendete Hardware, nicht nur die Mechaniken kommen dort von Schaller. Wenn du dir in den USA ein hochpreisige Gitarre eines renommierten Gitarrenbauers kaufst, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sie mit Schaller ausgestattet ist. Nur: du hättest dann für die Mechaniken als Reimport bestimmt EUR 150.- bezahlt und direkt in Deutschland kannst du sie für EUR 50.- kriegen! :cool: Gruß
     
  2. Brocke

    Brocke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.15
    Zuletzt hier:
    3.07.20
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    1.591
    Erstellt: 07.10.18   #2
    Die Marken können auch vom Gießen des Metalls kommen.

    Gruß
    Jörg
     
  3. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    21.06.20
    Beiträge:
    1.944
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    1.799
    Kekse:
    9.390
    Erstellt: 07.10.18   #3
    Hi,

    ...kann gut sein. Fender/Gibson und Co waren schon immer gut im Sparen und haben`s auch gelegentlich damit übertrieben-was mit zum zeitweise teilruinierten Ruf der Brands beigetragen hat!

    Ich hatte mal ne Strat zum Richten da-war Ende 70er Baujahr, da waren die Flügel der Kluson-Styles auch aus (schlecht verchromtem) Plastik und ein Poti abgebrochen....weil die Potis Plastikachsen hatten(!)...

    Diese Mechaniken waren damals auch oft auf Kopien von Maya, Aria, Cimar usw. drauf....aber eben teilweise auf den "Originalen"...!

    Gruss,
    Bernie
     
Die Seite wird geladen...

mapping