Fender 9120 Black Nylon

von pommes, 25.11.05.

  1. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 25.11.05   #1
  2. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 25.11.05   #2
    Wenns um die Optik geht wie wärs mit den farbigen DRs? ;)
    Da kann ich übrigens demnächst was dazu sagen, hab rote für meinen Preci bestellt ;)
     
  3. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 25.11.05   #3
    Oh, bitte, wenn ich schon wieder dieses Geselche lesen muß: "wer schon immer einen Kontrabass-artigen Sound aus seinem E-Bass kitzeln wollte..." :mad: :screwy: Soll man damit auf einer Institutsfête bei den Ägyptologen spielen, oder wozu braucht man den schimmeligen Sound einer Mumienbinde aus Nylon auf einem Stahlkern? :D

    Wenn Du einen feineren akustischen Sound willst, versuch's mal mit Thomastik-Infeld Acoustic Bass, oder es gibt auch noch sowas von La Bella mit Nylonkern und Phosphor-Bronze-Umspinnung.
     
  4. pommes

    pommes Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 28.11.05   #4
    ich hatte bisher die Akustikbass-Saiten von "Martin"
    die kann ich allerdings gar nicht empfehlen

    die Thomas Infeld sind mir zu teuer
     
  5. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 28.11.05   #5
    Wiegesagt, es gibt noch welche von LaBella mit Phosphorbronze wahlweise auf Nylon- oder Stahlkern. Phosphorbronze auf Stahlkern gibt's noch von etlichen brauchbaren [soviel zu was ich von Martin halte, auch was Gitarrensaiten angeht, wo wir schonmal dabei sind :mad:] Herstellern mehr, von Ernie Ball bis DR.

    Allerdings frage ich mich schon die ganze Zeit, wie der bundlose Akustik mit 'nem guten Satz Flatwounds klänge...
     
  6. pommes

    pommes Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 28.11.05   #6
    Empfehlung? Preis?

    wenn ich meinen Cube dann habe, könnte ich evtl. auch mal wieder was aufnehmen - momentan ist das leider nicht möglich
     
  7. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 29.11.05   #7
    Vorbemerkung: Flats sind relativ teuer, halten aber kleine Ewigkeiten, insofern rechnen die sich sogar eher als die nochdazu kompromittierenden Martins...

    Wenn der Bass von sich aus gut artikuliert, dann die feineren Thomastik-Infeld Jazz Flat (die sich sonst zu sehr verlieren). Sonst lieber die kraftvolleren D'Addario Chromes.
     
  8. pommes

    pommes Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 30.11.05   #8
    danke für die Tipps
    jetzt haben meine Geschwister wenigstens ne Idee für ein Weihnachtsgeschenk ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping