Fender Bassman 2x15er Box

von palmann, 30.04.05.

  1. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 30.04.05   #1
    Hallo,

    habe mir vor 2 Wochen besagte Fender Box gekauft und zwei Eminence Beta Speaker (2x350W RMS, parallel, also insg. 4 Ohm) eingebaut, damit sie meinen Ampeg B2-RE verkraftet. Der Ampeg drückt jetzt seine ganzen 450 Watt ab. Der Sound gefällt mir sehr gut, doch gestern (auf 'ner relativ kleinen Bühne) musste ich die Kiste voll aufdrehen, damit ausreichend Druck auf die Bühne drückte.

    Nun sinniere ich darüber, ob es eventuell Sinn machen würde, eine (oder 2 oder was auch immer) Bassreflexröhre einbauen zu lassen. Es ist nähmlich so, dass ich, um 'meinen' Sound zu erreichen beim Ampeg gut Bass 'reindrehen muss, was ja bei einer Bassreflex Konstruktion weniger extrem notwendig währe(?!) und dadurch weniger Leistung zur Abbildung der Bässe gebraucht wird => lauter.

    Ist diese Überlegung korrekt oder völlig daneben?

    Wie gesagt, es langte gerade, aber ich hab etwas Schiss, dass es bei anderen Lokalitäten zu wenig ist. Für Open Air Bühnen (mit schlechter Monitoranlage oder unmotivierten Monitormischern) hab ich auch noch was kräftigeres ('ne 4x12er, 4 seperate Kammern + Bassreflexöffnungen), bei der ich das Gefühl hab, mit gleichem Amp (obwohl nur 8 Ohm), viel lauter zu sein.

    Was meint ihr, Bassreflex für die Fender sinnvoll oder nicht?

    Gruesse + danke, Pablo
     
  2. Bassmensch

    Bassmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 30.04.05   #2
    Was hast du für nen bass?

    Hab die erfahrung gemacht das ich mit meinen jetzigen fender jazz bass

    (der absolute hammer bass...bin total verliebt in die soundvielfalt...http://www.musik-service.de/ProduX/Bass/Instrumente/Fender_American_JBass_RW_00.htm)
    KAUFENKAUFENKAUFEN!!!!....sorry bin offtopic:o :screwy: :p

    mit single coils meinen alten mit diggem sliptcoil voll weg drück... genauso hab ich bässe mit humbuckern gespielt die nur mulmig waren haber kein satten bass hatten...:eek:

    Denn wenn du sagst das du beim ampeg, der ja ein recht rockigen sound hat noch den bass boosten musst hast entweder einen sehhhr bassigen geschmack oder der bass...

    Okay fender ist nicht so tiefbass orientiert wie zb somanche dinger von warwick oder peavey, jedoch sollte eine box mit 2x 15" von FENDER schon genug her machen.
     
  3. palmann

    palmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 30.04.05   #3
    Fender Preci mit DiMarzio Pickups, an dem kann's nicht liegen. :)


    Also, ich habs schon gern kräftig untenrum. Vor allem mein Gitarrist jammert immer, wenn er den Bass nicht höhrt, bzw. fühlt. :rolleyes:

    Aber dennoch, ich dachte auch mit 'ner 2x15er bin ich da auf der sicheren Seite...

    Gruesse, Pablo
     
  4. Bassmensch

    Bassmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 01.05.05   #4
    Hast nen geilen bass!!!!!:great: :great: :great:

    Stimmt schon den bass muss man fühlen.
    Dann ist die box die falsche(für deinen geschmack). hast du nicht im store angetestet?UNd danach entschieden?:confused:
     
  5. palmann

    palmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 01.05.05   #5
    Danke, wenn ich erzähle, dass mich das Ding gerade mal 800,- DM gekostet hat, gehen mir hier wahrscheinlich einige an den Hals. :D

    Klar, aber im Store antesten bringt da nicht viel. Mit dem Sound bin ich ja auch zufrieden, nur geht der Kiste so bei höheren Lautstärken die Puste aus und das kann man schlecht im Laden ohne Band austesten. :rolleyes:

    Das gute an der Box ist halt ihr Gewicht. U.U. muss man da einfach ein paar Abstriche machen. Dann muss ich für Gigs ab einer gewissen Grösse doch meine 90 Kilo Box mitschleppen. Wär halt schön, wenn durch 'ne Bassreflexkonstruktion noch was zu verbessern wär.

    Kann jemand allgemein was zu nachträglich eingebauten Bassreflexsytemen sagen, oder muss eine Box von Anfang an dafür konstruiert sein?


    Danke + Gruesse, Pablo
     
  6. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 01.05.05   #6
    Das die 8Ohm 4x12 mehr Tiefbass bringt und Dir deswegen lauter vorkommt, hängt damit zusammen, dass Speaker und Gehäuse gut aufeinander abgestimmt sind. Ob die 15" Beta für E-Bass wirklich tauglich sind, entzieht sich meiner Kenntnis, werden aber wohl halbwegs gehen. Dass Sie zufällig im Fender-Gehäuse optimal arbeiten, wäre geradezu ein Wunder!

    Um weitere Analysen vornehmen zu können, wirst Du wohl exakt die Box vermessen müssen und zusammen mit den Beta-TSP mit bsp. WINISD simulieren, in welche Richtung ein Umbau (ja, z.B. Bassreflex-Abstimmung) gehen muss, um ein optimiertes Ergebnis zu erreichen! Das kann aber trotzdem immer noch schlechter sein, als bei der 4x12: Die Kombination von Billigspeakern mit dazu passenden Gehäusen bleibt schlechter, als eine gute Box mit guten Lautsprechern!
     
  7. palmann

    palmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 01.05.05   #7
    Werde das Kompliment weiter reichen. :)

    Thomann *hüstel* behauptet das sie für Bass geeignet sind in seiner Produktbeschreibung, somit denke ich das du mit deiner Einschätzung 'wird wohl halbwegs gehen' recht nahe an der Wahrheit liegst.

    Was das Wunder betrifft, sind die Lautsprecher denn von ihrer Charakteristika so unterschiedlich, dass es so Unwahrscheinlich ist, dass sie zu einer gegeben Box passen? Da bin ich baff (bzw. zu ahnungslos, ich geb's ja zu :rolleyes: ).


    So weit reicht meine Einsicht. Ich erwahrte auch nicht das sie wirklich gleichwertig ist, ich wünsch mir nur, dass sie etwas mehr Druck erzeugt, so das es langt[tm].

    Naja, vielleicht war ja auch die Räumlichkeit zufällig ungünstig, werde die Box noch ein paar mal spielen, bevor ich bauliche Änderungen an ihr vornehme(n lasse) .

    Und falls es wirklich problematisch bleiben sollte, muss ich mir halt noch was in Richtung Umbaumassnahmen einfallen lassen oder das Dingen wieder (mit Original Lautsprechern, die hab ich nähmlich vorher ausgebaut :cool: ) verkaufen.

    Danke für die Tipps, Pablo
     
  8. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.894
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 01.05.05   #8
    es nicht der charakter im klang sondern die genauen eigenschaften der speaker, die unterschiedliche vorraussetztungen im gehäuse verlangen. ein guter und teurer bass speaker kann im falschen gehäuse auch klingen, als hätte er luft im sack.
    somit kann eine passende (!) bassreflexöffnung wunder wirken, vorrausgesetzt, das volumen der box reicht für die lautsprecher.
    wenn´s ne alte box mit einem geschlossenen gehäuse ist, vermute ich mal, das volumen ist einfach zu klein.
     
  9. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 01.05.05   #9
    Rubbl hat schon recht, vermutlich....
    aber wie gesagt: Ein Volumen lässt sich nachrechnen, danach hat mit den Parametern des Beta Gewissheit! Möglicherweise ist der Speaker für das Gehäuse völlig ungeeignet, vielleicht aber mit kleinen Modifikationen gut einsetztbar!
    Dazu brauchen wir hier Fakten, allen voran die Gehäuseinnenmasse, Dimensionierung einer evtl. doch vorhandenen BR-Öffnung (die ja keineswegs als Rohr ausgeführt sein muss). Also palmann, Speaker raus, Zollstock rein! :)
     
  10. palmann

    palmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 02.05.05   #10
    Juchu! :)

    Also die Innenmaße sind:
    72,5cm * 67,1cm * 23,8cm

    Drinn sind ausserdem noch zwei Holzblöcke zur Stabilisierung (nehm ich an):
    9,0cm * 4,0 cm * 23,8 cm

    Wird man dann vom Innenvolumen abziehen müssen. Also ich hab 0,114 m^3 'raus.

    Ansonsten sind keine Öffnungen (doch, die für die Klinkenbuchse :rolleyes: ) vorhanden.

    Die Spezifikationen der Speaker gibt's hier:
    https://www.thomann.de/prodbilder/144086_specs.pdf

    Besteht Hoffnung? Das Ding ist ja schon sehr flach...

    Danke + Gruesse, Pablo
     
  11. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 02.05.05   #11
    Nein
    Bassreflex geht garnicht und eine geschlossene Box müsste in etwa 450 Liter für einen LS haben,damit die Speaker überhaupt spielen.
    Warscheinlich nicht nur für dieses,sondern allgemein.
    Warum denn das?
     
  12. palmann

    palmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 02.05.05   #12
    Na, was sich Fender dabei nur gedacht hat das Ding als Bassman zu verkaufen. Ausserdem klingt sie ja gut, bin halt nur etwas von meiner anderen Box verwöhnt.

    Kannst du 'wahrscheinlich' noch etwas konkretisieren?

    Ich wollte nicht einen 450 Watt Amp an eine Box anschliessen, die für einen 70 Watt Amp gebaut wurde. Ist das denn so dumm?

    BTW, du könntest mal etwas an deinem Tonfall arbeiten und korrekt zitieren, wenn du auf verschiedene Autoren antwortest.

    Gruesse, Pablo
     
  13. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 02.05.05   #13
    Laut den Thiele-Small Parametern
    Vas 334,6 Liter
    und einem Qts von 0,58
    ist er schon denkbar ungeeignet für eine Bass-Box.
    Wenn ich mir dann noch den Frequenzgang anschaue weiss ich nicht für was der überhaupt gut sein soll.
     

    Anhänge:

  14. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 02.05.05   #14
    bau hinten, da wo die magnete sitzen 2 bassreflexrohre ein, das bringt afaik schon was
     
  15. palmann

    palmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 02.05.05   #15
    Hallo,

    ich glaub ich muss mich mal gerade für meinen 'Tonfall' entschuldigen.

    Also ich hab jetzt mal ein wenig im Netz nach diesen Thiele small parameters gegoogelt, und habe diese Seite gefunden, die versucht anhand der Parameterwerte den möglichen Einsatzzweck zu bestimmen.

    Nun bin ich über Nacht nicht zum Physikprofessor geworden, aber wenn ich das richtig sehe ist der Lautsprecher nach dem Verhältnis X = fs/Qts = 60,34 für eine Bandpassbox geeignet (naja, geschlossenes System geht auch noch) und nach der Qts = 0,58 für ein offenes System.

    Völlig irritierend find ich jetzt den sehr hohen (zumindest wie es mir erscheint) Vas Wert von 334,6 Litern.

    Irgendwie schliesse ich daraus, dass der Speaker wirklich sch&§$? ist... :(

    Naja, dafür klingt die Box aber dennoch ganz gut, mal schauen wie lange die Speaker den aufgerissenen Ampeg aushalten. :rolleyes:

    Gruesse, Pablo
     
  16. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    1.173
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    6.054
    Erstellt: 03.05.05   #16
    Hi zusammen,

    entschuldigt, wenn ich aus Zeitmangel nicht alle Antworten lesen konnte.

    Zur Fender 2X15-Box:
    Ist es die relativ flache Box (DUAL-Showman?) in der ursprünglich 2x 15" JBL K140 eingebaut waren - damals sauteuer!
    Ich glaube recht viel andere Varianten gab es nicht.
    Zur 2 x 15 mit JBL K 140 kann ich Dir definitiv Auskunft geben weil ich die Box selbst kenne:

    Dieses Gehäuse war speziell für den K140 designt
    Diese damals schon sehr teuren Speaker klangen in Kombi mit dem Fender Bassman 135 (und einem Jazz oder Preci-Bass) sehr gut.
    Extreme Tiefen konnte sie nicht.
    Was jedoch die Box auszeichnete: der Ton war auf der Bühne nicht so gut zu hören, allerdings nach 5-10m kam wirklich Druck, der allerdings nicht in den richtig tiefen Baß"keller" ging", dafür aber schlanker und definierter als 80% der anderen Boxen damals. Dies machte die Box auch in vielen Live-und Show-Orchestern und beim TV sehr beliebt (in den 70ern). Damals spielten die Bassisten auch noch diziplinierter.

    WEnn Du nun in ein solches Gehäuse irgendwelche andern Speaker einbaust muß das zwangsläufig zur Katastrophe (meine ich echt) führen, weil da nix anderes rein paßt. Von Emii usw. willl ich mal gar nicht reden, wenn dann kämen noch bestimmte RCF-Chassis älterer Serie in Frage, die hatten z.T. ähnliche Parameter wie die JBL, z.T. auch deren Aufbau. Nicht mal die damals für Baßgit. guten EV 15L kommen mit dem Gehäuse zurecht.

    Auch habe ich die Erfahrung gemacht, daß die Box (in Originalbestückung) mit Transistorendstufen nicht so gut klingt wie mit einem Röhrentop. Mit anderen Speakern kann sichs veileicht etwas ändern, aber das relativ kleine Volumen schränkt die Auswahl an Speakern sehr ein.

    (übrigens: 1 JBL K 140 kstete 1980(!) schon 465 DM!

    Mein Tip: ohne an der Box rumzubasteln: bau Dir ein anderes Gehäuse und g'scheite Speaker (z.B. Ciare in Hevos, RCF in Merlin-Boxen)


    servus
     
  17. palmann

    palmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 03.05.05   #17
    Hallo Norbert,

    danke für deinen Beitrag.

    Dann war mein erster Schritt die original Lautsprecher vor meinem Bassamp zu retten ja nicht so verkehrt. Haben diese JBL einen quadratischen Mageten? Dann währen dies die Speaker, die in meiner Box verbaut waren. Weist du zufällig wie belastbar sie sind?

    Dieser Charakter ist selbst mit den Eminence noch erhalten. Vor der Bühne war der Bass unaufdringlich, aber sehr präsent zu höhren. Der Mischer lies den Bass während des Auftritts (Raumgrösse 200 Leute) nicht zusätzlich über die (recht groß dimensionierte) PA laufen. Ich habe die Box selbst bei der Vorgruppe gehöhrt und vom Klang gefiel sie mir sehr gut. Aber wie von mir bemängelt fehlte auch hier der 'Druck' im Tiefbassbereich. Daher meine Anfrage.

    Ok, hier muss ich passen. :rolleyes:

    Hmm, also für 'ne Katastrophe klingts noch ganz gut. Vielleicht hab ich ja auch einen sehr merkwürdigen Geschmack. Das gibt mir jetzt allerdings zu denken... :rolleyes:

    Liegt bestimmt daran, dass ein Röhrentop per Definition immer besser klingt. :D

    Ich schau vielleicht doch nochmal nach 'ner Alternative...

    Gruesse, Pablo
     
  18. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 03.05.05   #18
    Habe ich das jetzt richtig verstanden? In der ca. 110 Liter-Box waren 2x15" eingebaut? Oder hatte jeder Speaker eine solche Kammer? Um die 110 Liter, da ließe sich durchaus was passendes für finden, wenn man EINEN Speaker einbaut, für 2 dürfte das immer extrem mickrig sein...
     
  19. palmann

    palmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 03.05.05   #19
    Ja, 2x15er in dieser kleinen Box. Hab leider keine Digicam, sonst hätt ich schonmal ein Foto geschickt und bei Google hab ich auf Anhieb auch kein aussagekräftiges Foto gefunden.

    Gruesse, Pablo
     
  20. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 04.05.05   #20
    Und schwupps,schon verkauft einer die Box
    mit super Fotos. ;) ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping