Fender Blues Junior III - Erfahrungen?!

von Tim1992, 25.02.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Tim1992

    Tim1992 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.12
    Zuletzt hier:
    28.08.12
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.12   #1
    Hallo Leute,

    ich habe vor mir einen neuen Amp zuzulegen. Es soll ein Fender Röhrencombo sein und da bin ich auf den Blues Junior III gestoßen, der auch perfekt in meinem Preisrahmen liegen würde.
    Ich benötige ihn vor allem für zu Hause; ab und zu vllt für einen kleineren Gig, bei dem dann ein Micro davor kommt.

    Nun frag ich euch ob ihr schon Erfahrungen mit diesem Amp gemacht habt und ob ihr ihn empfehlen könnt.

    Um ein wenig Zerre zu bekommen, würde ich einen TS davorschalten.

    MfG Tim
     
  2. Lucky Dice

    Lucky Dice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.08
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    145
    Erstellt: 25.02.12   #2
    Suchfunktion verwenden.

    Zum Blues Junior gibt es gefühlte 1000 Beiträge
     
  3. Tim1992

    Tim1992 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.12
    Zuletzt hier:
    28.08.12
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.12   #3
    Bei der Suchfunktion werden lediglich Erfahrungsberichte vom alten Blues Junior geschildert und nicht vom 3er!
     
  4. Lucky Dice

    Lucky Dice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.08
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    145
    Erstellt: 25.02.12   #4
    Wenn du meinst.

    Ich hab in 1er minute 2 Thraed´s mit mit dem Thema Blues Junior III gefunden.
     
  5. Tim1992

    Tim1992 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.12
    Zuletzt hier:
    28.08.12
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.12   #5
    Und das machst du anstatt was zu tun?
     
  6. emptypockets

    emptypockets R.I.P.

    Im Board seit:
    12.11.09
    Zuletzt hier:
    2.11.17
    Beiträge:
    6.268
    Ort:
    Schleswig - Holstein, NO von HH,S von HL, W von SN
    Zustimmungen:
    4.913
    Kekse:
    53.979
    Erstellt: 25.02.12   #6

    Mal ehrlich:
    Glaubst Du tatsächlich, dass die sich dermaßen unterscheiden, dass es lohnen würde, darüber zu diskutieren?
    Die Grundcharakteristik dürfte sich doch höchstens in Nuancen unterscheiden. Ich habe einen Mexiko Blues Junior. Darüber wird schon heftigst diskutiert, ob er nicht doch tatsächlich besser ist als der aus USA. Manche mögen den Hall vom mexikanischen lieber, andere den Speaker vom amerikanischen. Anderen ist wichtig, dass er aus USA kommt, von wegen original und so, mir ist es völlig Banane.
    Was will ich sagen?
    Geh irgendwohin, wo Du alle Varianten testen kannst! Und dann entscheide Dich für den in Deinen Ohren besten. (Ich fürchte - oder hoffe -, es ist ein gebrauchter Mexikaner!).
    Oder es wird gleich ein Deluxe oder Hot Rod Deville......... .
     
  7. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.606
    Zustimmungen:
    1.140
    Kekse:
    31.381
    Erstellt: 25.02.12   #7
    hi tim!

    ich habe seit vielen jahren einen blues junior den ich vor allem zuhause benutze - sogar gerade noch, vor wenigen minuten ;) - und ich bin immer noch zufrieden mit ihm!

    den neuen IIIer habe ich nur einmal im laden angespielt - aber auch der gefiel mir auf anhieb sehr gut!

    von daher würde ich ihn durchaus empfehlen für deine anwendungen :great:


    cheers - 68.
     
  8. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    14.12.18
    Beiträge:
    5.804
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Zustimmungen:
    2.626
    Kekse:
    39.198
    Erstellt: 27.02.12   #8
    Moin Tim,

    zwar habe ich nicht der BJ III, sondern seinen Vorgänger mit Cream-Board, aber wie schon geschrieben wurde: für daheim schafft er einen gelungenen Spagat zwischen Clean und Crunch bei moderater Lautstärke und vollem Sound ohne Topfigkeit.

    Alles fein zu dosieren, dank Master-Volume. Feine Kiste. :great:

    BTW: Richtig feine (britische) Rockzerre für dahoam - da wäre ein Laney VC15 besser. ;)

    Gruß Michael
     
  9. matpio

    matpio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.07
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    23
    Erstellt: 22.01.14   #9
    Ein schon älterer Thread, aber ich schreibe trotzdem mal: ich habe den BJ III Green Eagle. Seit einem Jahr. Habe ihn im Laden angespielt, hatte früher schonmal einen BJ und war immer ganz zufrieden. Erst nach dem Kauf habe ich richtig kapiert, dass der green eagle mit dem Patriot Screaming Eagle-Speaker besonders für Gain-Solisten gut sein soll usw. Das ist kaum meine Baustelle, weil ich viel clean oder maximal mit einem TC Spark Booster spiele. Ich muss mich aber gar nicht ärgern, denn: mir scheint der Amp vom Ton her runder und größer zu sein als früher. Weniger boxy. Headroom finde ich mit Tele echt beachtlich. Habe dann noch in V1 eine 12AY7 reingepackt und da hört sich der Amp nochmal smoother und freundlicher an. Ich weiß, da gehen die Meinungen auseinander. Meine Idee, einen Cannabis Rex einzubauen, habe ich wieder verworfen. der AMp klingt fantastisch. Den Reverb mag ich nicht unbedingt immer, da packe ich ein TC trinity davor und bin zufrieden. Lange Rede kurzer Sinn: Blues Junior III Green Eagle: dicke Empfehlung, wenn es Dir um den fendrigen Grundton, Headroom und lebendige Wiedergabe der Gitarre geht. Toll!
     
Die Seite wird geladen...

mapping