Test- und Erfahrungsberichte: Fender Blues Junior 15W

  • Ersteller Guitar_fred
  • Erstellt am
G
Guitar_fred
Guest
Ich habe vor mir einen Fender Blues Junior zuzulegen. Vollröhre natürlich. Wer hat Erfahrung mit diesem Amp? Ich würde gerne ein Paar Meinungen höre, bevor ich zuschlage.
MFG
Frederik
 
Eigenschaft
 
x-Riff
x-Riff
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
01.12.22
Registriert
09.01.06
Beiträge
15.877
Kekse
78.308
Hi guitar fred,

willkommen auf dem Musiker-Board - und darf ich mal für Dich unsere schöne SuchFunktion (SUFU) bemühren und Dir folgende threads ans Herz legen?
https://www.musiker-board.de/vb/amp...r-erste-eindr-cke-fragen-nebenger-uschen.html
https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/301076-blues-bluesrock-rock-verst-rker-f-r-zuhause.html
da geht´s dann sowohl und den fender blues junior als auch um alternativen
https://www.musiker-board.de/vb/userthreads/249996-fender-amp-user.html
auch da wimmelts von fender-usern und der blues junior ist auch dabei

Und das nächste mal schmeißt Du dann selbst die SUFU an bevor Du einen eigenen thread aufmachst, gelle?

Und sagst dann auch mal ein bißchen was zu Deiner Musikrichtung, ob Du den nur für zu Hause oder auch für den Proberaum oder auch für Gigs haben willst und was so Dein Budget ist und an welche Alternativen Du denkst ...

x-Riff
 
kypdurron
kypdurron
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
30.11.22
Registriert
20.12.07
Beiträge
4.574
Kekse
26.682
Ort
Berlin
ja, ist ein geiler Amp in der unteren Mittelklasse (sowohl preislich als auch von Größe und Leistung her), einfach eine runde Sache und nicht umsonst bei der Nicht-Heavy-Fraktion sehr beliebt. 15 W Vollröhre, 12' Speaker, 3-Band,-EQ, Volume/ Mastervolume, Federhall und als Gimmick noch diesen Boost / Overdrive-Schalter, das ganze in einem relativ kompakten Gehäuse und mit dem echten Fendersound. Es gibt bessere Amps, aber die kosten dann auch mindestens doppelt so viel. Und es gibt Amps, die eben soundmäßig in eine etwas andere Richtung gehen, aber ähnlich konzipiert sind - zB von Laney und Vox. Das ist dann eben Geschmacksache, der Laney VC15 hatte mich fast so weit (Zumal man ihn in UK sehr günstig bestellen kann), aber im direkten Vergleich stach der Fender eben mit dem Fender-Ton. Und ich habe ihn auch recht günstig 2nd hand bekommen.

Da es in meinem Thread ja fast nur um meine Probs mit dem älteren Gebrauchtgerät ging, empfielt sich natürlich auch noch die Lektüre anderer Threads. Daneben gibt es auf youtube einige sehr gute Samples:
http://de.youtube.com/watch?v=D4yAGOwJeZ0
http://de.youtube.com/watch?v=wG-fGrbHJhc

usw ... ;)
 
G
Guitar_fred
Guest
eine frage noch:
ist der fender blues junior besser als der peavey classic 30?
nur so nebenbei... was ist eure einschätzung?
 
Purist
Purist
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.22
Registriert
06.07.07
Beiträge
1.269
Kekse
2.075
Ort
CH, D
sind äpfel besser als birnen?

besser oder schlechter entscheidet einzig und allein dein ohr..

hier noch was vom bj:

http://www.steviesnacks.com/gear/gear-demos/

kannst dich ja mal auf den seiten umsehen - du wirst dort interesante einzelheiten finden..
 
G
Gast11
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.11.22
Registriert
27.04.08
Beiträge
803
Kekse
2.263
... und hier der dezente Hinweis, was man am Blues Junior alles ändern sollte, damit er wirklich ordentlich klingt:
http://billmaudio.com/wp/

Ich habe vor Jahren einen gekauft, als das Geld für mehr nicht reichte. Als ich dann kurze Zeit später zu einem Carvin kam, stand der Blues Jr nur noch in der Ecke. Und seit ich einen Vox AC15 (Heritage Collection) habe, bevölkert er einen Schrank...
Ich mache mich aber grade an einige mods, damit er dann wenigstens als Zusatzamp zum Einsatz kommen wird: der Vox kriegt das Direktsignal, der Fender das reine Effektsignal, was bei mir oft heißt "Delay mit zB Pitch-Shifter und viel Hall drauf..."

Ganz "Vollröhre" ist der Amp übrigens nicht: Die Gleichrichtung geschieht mit Dioden und auch der Hall wird über OP-Amps angesteuert.

Wenn du heute einen neuen Blues Jr kaufst, ist das größte Problem der ersten Serie nicht mehr vorhanden: Der Hall lag an der falschen Stelle im Signalweg.

Was immernoch schlecht, aber günstig zu ändern ist: Biasspannung ist zu hoch (viel Hitze, Röhrenfresser), aber man muss nur einen Widerstand ändern, um sie zu senken. Tonestack verträgt kleine Änderungen - einzelne Kondensatoren ändern. Ein Presenceregler wäre gut - einen Widerstand durch ein Poti ersetzen. Der Lautsprecher ist auch nicht der beste, man könnte zB einen Jensen Ceramic reinmachen, die Kosten ab etwa 40€.

Wenn man sich rantraut, kriegt man also wirklich einen ordentlichen Amp, ob es das Wert ist, muss jeder selber entscheiden. Zumal die ganz schön im Preis zugelegt haben, ich habe mal 650 Mark dafür bezahlt, ist aber 10 Jahre her...

mfg, Immo
 
Bluesbrother508
Bluesbrother508
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.08.19
Registriert
26.03.08
Beiträge
351
Kekse
1.637
Aber ich kaufe mir doch auch keinen Amp, an dem ich von vorne rein schon so
viel änder. Das übersteigt ja den Wert. Kann ein BJ es denn mit einen Fender Vintage Modified aufnehmen? was meint ihr dazu? Bj oder Modified?!
MfG
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben