Fender by Squier Jazz Bass Standard 09 RW gut od. schlecht ?

von kevboy182, 21.01.04.

  1. kevboy182

    kevboy182 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.03
    Zuletzt hier:
    8.09.07
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.04   #1
    hi wie findet ihr denn?? ich will in einer band spielen,musikstil:punk rock,metal......am besten wär wenn man alle stile spielen könnte,ist die gitarre dazu geeignet???

    p.s darf nicht teurer werden.

    (EDIT = LSV)

    Das nächste mal bitte ein aussagekräftiges Topic auswählen, ansonsten wird gnadenlos gelöscht, danke !
     
  2. kevboy182

    kevboy182 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.03
    Zuletzt hier:
    8.09.07
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.04   #2
    hier nochmal der link :


    http://www.musik-service.de/ProduX/Bass/Instrumente/Fender_by_Squier_Jazz_Bass_Standard_09_RW.htm
     
  3. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 21.01.04   #3
    meiner mainung nach ist ein jazzbass sehr gut für anfänger. unser bassist hat auch einen ;) squier soll afaik nicht so gut sein, wenns aber billig sein soll ist das schon in ordnung, fürn anfang reicht der allemal. ne idee wäre beim Musikhaus Thomann sich die Harley Benton Bass-Sets anzugucken, sollen verdammt gut sein und da ist auch schon ein verstärker dabei ;) und kostet nur 270€ oder so :)
     
  4. Dayero

    Dayero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.04   #4
    prinzipiell steht ja auf keinem bass "nur für rock" oder "bitte nicht für punk verwenden" drauf.
    gerade bei rock kann man ja alles mögliche spielen. und wie deine band klingt und ob ein bestimmter basssound dazu passt, musst du letztlich selbst entscheiden.
    ich persönlich würde den nicht nehmen. von squier hört man einfach zu viel schlechtes (arge qualitätsschwankungen z.b.)
    mein baby, der yamaha bb404, kostet inzwischen auch nicht mehr und der ist einfach nur gut (und vielseitig). über die harley benton hört man auch nichts schlechtes und die sind zudem noch sehr günstig, der olp mm2 (ne musicman kopie) kostet auch genausoviel und soll qualitativ sehr gut sein und so weiter und so fort.
    also ich denke da gibt es durchaus alternativen was günstige bässe angeht. squier ist imho nicht erste wahl, ausser man will unbedingt ne fender kopie.
     
  5. Die Axt im Walde

    Die Axt im Walde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    16.04.04
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 21.01.04   #5
    Wenn Du nochmal "Gitarre" zu einem E-Bass sagst, musst Du leider ewigen Spott ertragen.
    Im übrigen ist der Bass geignet um so ziemlich alles zu spielen, ausser Gitarre natürlich.
    Zu dem Preis machst Du nichts falsch.
    Bitte beklebe ihn aber sorgfältig mit Teppich, das macht den Sound wärmer.
     
  6. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 21.01.04   #6
    ja aber es is eben eine Bass Gitarre,egal was du sagst im engl auch bass guitar player(Bassist) und nicht einfach nur bass player(gibts net jedenfalls nicht off.)......
     
  7. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 21.01.04   #7
    deinen humor solltest du auch mit teppichen einwickeln, er ist auch kalt ;)

    außerdem heißt es bassgitarre, es gibt ja auch elektrische upright-(kontra-)bässe :p
     
  8. loCco

    loCco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    18.09.05
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Buxtehood
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.04   #8
    mal ne generelle Frage:
    alle sprechen immer von "gut für Anfänger","Anfängerbass",etc...
    meistens beziehen sie das dann aber auf das Preisleistungsverhältniss.
    Natürlich will sich ein Anfänger vllt. keinen arg teuren Bass kaufen.
    Aber nach der Annahme wären Bässe mit gutem Preis-Leisungs Verhätniss immer gut für Anfänger...
    Also wäre ein super ausgewogener Bass mit Klasse Klang,und Elektronik und sowieso eigentlich das beste für Anfänger,mh?!?
    Oder ist es so gemeint das einige Bässe die teurer sind schwerer zu bespielen sind und somit nur für spieler mit fortgeschrittenen Kenntnissen :?: :!: :arrow: :rolleyes: 8)
     
  9. Die Axt im Walde

    Die Axt im Walde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    16.04.04
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 22.01.04   #9

    Wenn Du Teppiche suchst, dann frag im Drum-Forum.
    Die kennen sich damit aus.
    Zur Bass-Giraffe: Ich denke ich könnte sogar die Bezeichnung "Schlagzeug" eher für ne E-Bass-Gitarre (<= damit alle Auslegungen ausgeräumt sind) akzeptieren, aber nur "Gitarre" zu sagen ist mir nicht kommod.
     
  10. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 22.01.04   #10
    Meistens wird an Hardware und Elektronik gespart, die aber schneller ausgetauscht sind als Hals u/o Korpus. Also sollte man wissen, daß in der Preisklasse ein 3-Band-EQ nicht unbedingt ein Kaufargument ist, also ein passiver Bass nicht schlechter sein muß. Etc. etc.

    Der andere Punkt ist, daß es einige grundlegendere Designs gibt (also etwa Fender/Squier oder was ziemlich ähnliches wie Yamaha BB), auf denen andere historisch aufbauten. Es schadet einem Anfänger nicht, zunächst mal die kennenzulernen und sich dann zu überlegen, was er anders haben möchte, falls überhaupt. Wenn er mit einem Instrument für sehr spezielle Zwecke am besten bedient ist, dann ist er wohl nicht mehr so ganz Nullanfänger...

    Übrigens kann man die Frage, ob Fünfsaiter was für Anfänger sind, durchaus kontrovers diskutieren...
     
  11. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 22.01.04   #11
    Allerdings. Besser hätte ich das auch nicht sagen können.
     
Die Seite wird geladen...

mapping