Fender Frontman 212 r

  • Ersteller guitarman93
  • Erstellt am
guitarman93
guitarman93
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.09.11
Registriert
21.09.07
Beiträge
60
Kekse
0
Hi ich habe zur Zeit einen Behringer Vintager AC122 Verstärker und hab mit dem Gedanken gespielt mir einen neuen Gitarrenverstärker zu kaufen. Mehr oder weniger zufällig bin ich auf den Fender Frontman 212 r gekommen, der mir vom Preis und von den Leistungsmerkmalen erst einmal gut gefallen hat. Könnt ihr zu diesem Verstärker etwas sagen? Ich hab gehört das er im "Drive"-Modus stark Rauschen soll .... stimmt das wirklich? Lohnt es sich den Behringer Vintager AC122 gegn den Fender Frontman 212 r zu ersetzen? Der Behringer Verstärker ist Hybrid (also mit einer Röhre in der Vorstufe), der Fender ein reiner Transistorverstärker. Kann man da klanglich große Unterschiede feststellen?

Vielen Dank schonmal

Mfg Marcus
 
Eigenschaft
 
Forin
Forin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.09.17
Registriert
19.06.07
Beiträge
61
Kekse
296
Ort
Austria
hallo,

ich hab den FM212, allerdings die alte (schwarze version) aber nachdem ist da innen kein wirklicher Unterschied. Die verbreiteten Fakten schwirren im Forum eh aus den verschiedensten Beiträgen, und ich kann das nur bestätigen:
- guter Cleankanal
- sehr laut (schwierig wenn Zimmerlautstärke benötigt)

der Drivekanal ist definitiv Geschmackssache- das Problem mit dem Rauschen kann ich nicht ganz bestätigen... meiner Meinung rauscht der Drivekanal des FM212 nicht mehr als andere Amps das auch tun...
Mit dem MoreDrive schalter, der den Drivekanal nocheinmal boostet beginnt die Nebengeräusche aber dann doch relativ laut zu werden, vor allem entsteht (in den vielen Situationen unschönes) Feedback - kommt wahrscheinlich auch ein bisschen auf die Gitarre an.

Zu deiner letzten Frage bezüglich der Unterschiede zu einem Hybridamp kann ich nicht viel sagen, generell denke ich, dass man derartige Unterschiede nicht pauschalieren kann... (bzgl. Hybrid VS. Transistor, ...)

ich verwende den Frontman übrigens als Endstufe bzw. Box hinter einem Ampmodeller/FX für das ist der denk ich ganz gut geeignet

lg
Flo
 
hilmi01
hilmi01
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.21
Registriert
27.12.06
Beiträge
3.018
Kekse
11.116
ich verwende den Frontman übrigens als Endstufe bzw. Box hinter einem Ampmodeller/FX für das ist der denk ich ganz gut geeignet
Naja, gerade dafür ist der FM212R eigentlich ziemlich ungeeignet. Er bietet nämlich keine Möglichkeit, die Endstufe alleine (also ohne Vorstufe inkl. EQ) anzusprechen und mit Master-Volume zu regeln.

Ansonsten gilt wie immer: ob der Amp gefällt, ist reine Geschmacksfrage. Ich bin damit eine Zeit lang ganz gut ausgekommen, die Lautsprecher sind wegen ihrer schrillen Klangabbildung jedoch eine Zumutung.
 
bemymonkey
bemymonkey
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.21
Registriert
26.03.06
Beiträge
6.129
Kekse
11.537
Ort
Mönchengladbach
Brauchbarer Cleansound (nicht super, aber OK), laut. Mehr auch nicht...

Was machst Du denn fuer Musik?
 
guitarman93
guitarman93
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.09.11
Registriert
21.09.07
Beiträge
60
Kekse
0
Hi danke für eure schnellen Antworten. Ich spiele in einer Rockband. Also wie ich das so merke ist der Verstärker doch nicht so "der Hammer" .... könnt mir Alternativen nennen, möglichst unter 300 € wenns machbar ist.

Lg Marcus
 
bizzy49565
bizzy49565
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.14
Registriert
15.09.05
Beiträge
861
Kekse
179
Ort
Osnabrück
Hey!
Guck dir mal die vox ad serie an.

Bei dem Fender kann ich mich den vorrednern anreden.
Aber wenn du dir den amp kaufst und nen guten verzerrer dazu wirst du auf jeden fall erstmal ne zeit zufrieden sein!
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben