Fender Hot Rod Deluxe - Betrieb-LED flackert unregelmässig

von Sq1983, 08.08.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Sq1983

    Sq1983 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.19
    Zuletzt hier:
    3.09.19
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.08.19   #1
    Hallo Gurus,

    Ich hab eine Frage zu meinem Fender Hot Rod Deluxe. Diesen hab ich von einem Kollegen übernommen, daher weiß ich nicht, wie alt er ist, hat aber wohl schon mal neue Röhren bekommen. Nun war ich vor ein paar Wochenmit dem guten Stück auf Tour und er hat einige Betriebsstunden und auch sommerliche Hitze abbekommen. Seit dem, klimmt die Betriebs LED unregelmäßig, beim einschalten leuchtet sie, dann dimmt sie auf null runter und wenn man Kanäle schaltet oder dagegen klopft, flammt sie wieder auf und geht dann wieder langsam aus. Ich hab keine Ahnung vom Schaltplan des AMP, kann es sein, dass die Röhren einen weg haben und die Spannung ungleichmäßig ist, oder hat nur die LED einen Schlag an ner Lötstelle und ich kann es erstmal ignorieren? Vielen Dank für die Infos schon mal vorneweg.
     
  2. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    20.09.19
    Beiträge:
    2.345
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    594
    Kekse:
    27.580
    Erstellt: 08.08.19   #2
    Hi @Sq1983 ,

    mein HRD aus dem Erscheinungsjahr hat keine LED, sondern ein Birnchen mit Bajonettverschluß.

    Schraub' mal das Glas ab und schau ob das Birnchen fest im Sockel sitzt, evtl. ist die untere Kontaktfeder etwas ausgeleiert und muss nachgebogen werden.

    Achtung: STROM !!! Vorher den Amp natürlich vom Netz trennen und die erforderlichen Massnahmen anwenden und Vorsicht walten lassen...

    Gruss
    RJJC
     
  3. Sq1983

    Sq1983 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.19
    Zuletzt hier:
    3.09.19
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.08.19   #3
    Hallo RJJC
    Hab ich gemacht und siehe da, auch meiner hat ein Birnchen. Hab die Feder etwas nachjustiert und siehe da, alles geht. Schon mal vielen Dank dafür. Ich wusste halt nicht, ob die Birne irgendwie im Schaltweg der Röhren verbaut ist und da schon die ersten Ausfallerscheinungen zu sehen sind.
     
  4. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    20.09.19
    Beiträge:
    2.345
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    594
    Kekse:
    27.580
    Erstellt: 08.08.19   #4
    you're welcome...
    viel Spaß noch mit einem der coolsten und vielseitigsten Amps, die Fender je gebaut hat :m_elvis::m_git1::m_git2::m_key:

    (obwohl er i.G. - zumindest für mich - nur ein Einkanaler ist...)

    Gruß
    RJJC
     
Die Seite wird geladen...

mapping