Fender Mustang IV als "Effektgerät" benutzen?

von Alpha Cornetto, 31.08.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Alpha Cornetto

    Alpha Cornetto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.16
    Zuletzt hier:
    8.10.17
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 31.08.16   #1
    Hallo Leute,

    habe zu meiner Frage leider nichts im Netz gefunden, weshalb ich hier mal mein Glück versuche...
    Spiele in meiner Band einen Fender Mustang IV v.2 und nutze da vor allem die Effektvielfalt und das schnelle Umschalten verschiedenster Effektkombinationen.
    Mittlerweile habe ich einen alten Vox AC30 geschenkt bekommen (Bj. zwischen 72 und 78 - wahrscheinlich 74) und es ist gerade mein Projekt, die Sounds
    mit dem Vox über diverse Bodentreter "nachzubauen". Soweit kein Problem. Es gibt jedoch gewisse Effekte, die ich nur in einem kurzen Part in einem Song nutze
    und ich mir dafür nicht einen jeweiligen (in der Regel auch nicht grad günstigen) Bodentreter kaufen will. Bei manchen Sounds (z.B. Step Filter, Stereo Echo Filter) wüsste ich auch gar
    nicht, welches Gerät ich benötigen würde...

    Lange Rede, kurzer Sinn: würde gerne den Mustang wie ein Effektgerät benutzen, mit welchem ich dann spezielle Sounds abrufen kann. Meine Idee: im Mustang stelle ich den "Studio-Pre-Amp" ein
    (keine Amp- und Boxensimulation), mach die entsprechenden Effekte klar und drehe den Master Volume auf Null. Über den Effekt-Send gehe ich dann in den Input des Vox.
    Meine erste Frage: ist das ne gute Idee? Kann ich da irgendwas am Vox beschädigen? Also es funktioniert auf jeden Fall und über den Volumeknopf (nicht Master) des Mustang kann ich den Output regeln.
    Habe das aber nur mal bei Zimmerlautstärke probiert. Kann ich mit so einer Verkabelung den Vox auf Giglautstärke fahren ohne ihn zu verheizen? Meine Bedenken kommen daher, weil der
    Mustang ja eine Leistung von 150 Watt bringt, der Vox bekanntlich nur 30. Der Send-Ausgang sollte aber ja vor dieser Verstärkerleistung liegen oder? Also zweite Frage in dem Zusammenhang:
    der Mustang funktioniert ja eigentlich dann wie ein Pre-Amp - wie "stark" ist dieses Signal? Spielen da die Wattunterschiede eine Rolle? Beim Test gerade kam es mir relativ leise vor (gehe ich direkt mit der Gitarre in den Vox ist es lauter).
    Sollte der Lautstärkeunterschied zu den anderen Effekten zu groß sein, könnte ich das Signal dann zwischen Send/Mustang und Input/Vox mit einem Booster (z.B. LPB-1) bedenkenlos anheben/ausgleichen?

    Wie würde sich das Ganze verhalten, wenn ich statt des Send den Kopfhörerausgang verwende? Frage ist immer: tut das dem Vox bei hohen Lautstärken gut?

    Nun kann ich den Mustang ja nicht wie ein Effektgerät ein- und ausschalten und ich will ihn nicht dauerhaft den Sound bestimmen lassen, sondern eben nur gewisse Effekte temporär abrufen.
    Ich sollte ihn ja dann mit einem Boss LS-2 oder PSM-5 wie ein weiteres "Effektgerät" in einer längeren Kette behandeln können.

    Ist das völlig abwegig alles? Sind meine Bedenken bzgl. der Wattunterschiede vielleicht völlig unbegründet? Gibt es eine bessere Lösung? Wundert mich nur, dass es darüber nichts im Netz gibt.
    Vielleicht weil das eine völlige unsinnige oder umständliche Idee ist?

    Auf jeden Fall freue ich mich über Antworten!

    Beste Grüße,
    Alpha
     
  2. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    11.293
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    6.714
    Kekse:
    20.611
    Erstellt: 31.08.16   #2
    Moin,

    generell würde gehen was Du vor hast, viel sinnvoller wäre es aber, sich dafür n Multieffekt
    Gerät zu holen.
    Zum Beispiel das Fender Mustang Floor...
     
  3. Alpha Cornetto

    Alpha Cornetto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.16
    Zuletzt hier:
    8.10.17
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 31.08.16   #3
    Moin Iwan,

    danke für Deine Antwort! Aber es geht mir gerade darum, von dem Modelling-Ding wegzukommen und die nötigen Sounds über (so weit es geht und der Geldbeutel zulässt)
    analoge Effekte auf den AC30 zu schicken. Es geht wie gesagt auch nur um zwei drei Effekte, welche ich gerade so nicht hinbekomme. Wenn ich ein Mustang Floor benutze
    kann ich auch gleich den Mustang dauerhaft als Pre-Amp nehmen und alle Effekte von diesem benutzen oder bei den besagten Stellen über ne A/B auf den Mustang schalten.
    Nen Mustang Floor ist mir dollartechnisch der Spaß nicht wert, wobei es natürlich entspannter wäre als nen zweiten Amp mitzuschleppen.
     
  4. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    11.293
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    6.714
    Kekse:
    20.611
    Erstellt: 31.08.16   #4
    Naja, du könntest den Mustang Floor weiterhin nur als Multieffekt nutzen.
    Alternativ kann man auch n Switcher/Looper holen, und paar analoge Effekte.
    Verstehe micht nicht falsch, deine jetzige Lösung geht theoretisch - aber sie ist sehr uncharmant, und auf Dauer bist mit ner Floorlösung besser beraten. Vor allem färben die Mustangs den Klang wie ich finde recht doll, auch wenn man nur die Effekte nutzt.

    N richtiger Nachteil ist halt, dass der Vox deutlich lauter will, um zu können, der Mustang verhält sich über den Regelbereich des Masters gleichmäßiger.
    Manche würden auch sagen, sone alte Kiste ist verschwendet mit nem Modeller davor ;)

    Kommt aber natürlich auf den Geldbeutel an.
     
  5. haqri1220

    haqri1220 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.14
    Zuletzt hier:
    11.06.18
    Beiträge:
    160
    Ort:
    Wien,
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    75
    Erstellt: 17.01.17   #5
    Ich benutze meinen Mustang III /V2 gerne als zentrale Steuereinheit. Boss ME50 - Mustang -FX Out - TurboRat - VOX AC15 C1 - SM 57 - PA. Vom VOX hole ich mir nur den Schub. Lasse aber auch gerne die RAT und das ME50 daheim. Wenns nicht laut sein soll, kann er aber auch, verwende ich nur den Mustang. Meist reicht dieser, und, er macht auch mit der AC Gitte was her.
    Verschwendung ist ein gutes Argument. Aber, ganz ehrlich, mit einem ausgefahrenen AC 30 würden sich die Freundlichkeiten in meinem Probelokal vollständigst auslöschen:D.
     
Die Seite wird geladen...

mapping