Fender Mustang und metalcore

von Metalcoreforever, 26.02.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Metalcoreforever

    Metalcoreforever Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.12
    Zuletzt hier:
    1.06.12
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.12   #1
    Hey also ich hab einen Mustang 1 und Versuch verzweifelt einen Sound wie asking alexandria oder blessthefall hinzubekommen. Ich kriegs net hin. Könnte vielleicht jemand gute Amp.-Settings Posten? Oder gibt's vielleicht einen besseren verstärker um die 150€ mit dem man nen guten metalcore Sound hinbekommt? Danke :)
     
  2. Dystopia1990

    Dystopia1990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.12
    Zuletzt hier:
    11.07.12
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    341
    Erstellt: 26.02.12   #2
    Ich spiele zuhause meinen Spider V 15W im Insane Channel, der bringt brauchbare Core Sounds (mache selber Deathcore)
    Aber einen bühnentauglichen Amp für sowas bekommst du um den kleinen Betrag nicht.....
    Grüße
     
  3. Metalcoreforever

    Metalcoreforever Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.12
    Zuletzt hier:
    1.06.12
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.12   #3
    Ich bräuchte den auch nur für Zuhause ^^
     
  4. wolfesnacht

    wolfesnacht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.10
    Zuletzt hier:
    24.05.18
    Beiträge:
    830
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    83
    Kekse:
    1.183
    Erstellt: 26.02.12   #4
    Also wenn du den Sound einer Platte willst....keine Chance....den Live Sound....ebenfalls keine Chance...ich würde mich damit abfinden dass so ein kleiner eben nicht klingt wie die großen und ein wenig rumspielen bis du einen annehmbaren Sound raus hast.

    Ansonsten würd ich mir mal die Peavey Vypyr Modelle ansehen, die liefern nen amtlichen Sound für den Preis und bieten ein 6505+ Model welches in Metalcore meistens verwendet wird (zumindest Live),
     
  5. ara_

    ara_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.11
    Zuletzt hier:
    11.11.13
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.12   #5
    Fender Mustang hat das Metal 2000-Model, das soweit ich weiss einem 6505/5150 nachempfunden ist. Da einen Overdrive davor mit Gain auf 1, alle EQ Einstellungen auf 5.5 lassen und Level auf 10, Master und Volume vom Preset anpassen, Bass nicht über 4 drehen (matscht schnell) Gain auch vorsichtig, ab 6-7 wird man schon vom britzeln überflutet, dafür gut Höhen und Presence und auch nicht vor Mitten zurückschrecken und man hat einen schön fetten Sound.
    Ich hab nen Mustang IV, da kann ich die Feineinstellungen auch am Amp machen, du musst das vll über den PC mit Fuse machen, aber das geht ja schnell. Wenn du willst kann ich dir auch mein Preset schicken, aber das geht auch über Fuse also kannst du wenn du willst auch einfach meine Einstellungen kopieren. Meine Presets im Detail:
    Lead 1:
    Gain: 4.0
    Vol: 8.0
    Treble 7.9
    Mid: 7.3
    Bass: 3.1
    Sag: Less
    Bias: -7%
    Noisegate: High
    Cab: 4x12M
    Presence: 7.9

    Lead 2:
    Gain: 6.3
    Volume: 8.4
    Treble: 6.6
    Mid: 5.4
    Bass: 4.1
    Sag: Less
    Bias: +10%
    Noisegate: High
    Cab: 4x12M
    Presence: 7.8

    Beide mit Overdrive aktiviert, Level 10, Gain 1, Hi/Mid/Low: 5.5, sonst keine Effekte dran. Man könnte auch ein sanftes Stereo Tape Delay dranhängen oder einen sehr sehr dezent eingestellten Chorus, muss aber nicht sein. Chorus bringt halt bei Kopfhörern die Extradröhnung :D

    Das sind natürlich nur meine Einstellungen, die an meiner Gitarre und an der 2x12 Version des Mustangs für mich gut klingen, ausserdem schraub ich da auch mindestens 2 mal täglich wieder etwas dran rum^^
    (Meine Gitarre ist ein LP-Verschnitt, etwas leichter/heller im Sound als ne original LP, http://www.teslapickups.com/?products=opus-1 Pickups, alles aufm Bridge-PU)
    Aber das sollte ein akzeptabler Anfang sein.
     
  6. Metalcoreforever

    Metalcoreforever Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.12
    Zuletzt hier:
    1.06.12
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.12   #6
    Könntest du auch bitte den Preset uploaden? :) wär echt lieb
     
  7. ara_

    ara_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.11
    Zuletzt hier:
    11.11.13
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.12   #7
    Bitte sehr.
     

    Anhänge:

  8. ChasmofmySoul

    ChasmofmySoul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    30.11.18
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    654
    Erstellt: 29.02.12   #8
    Ich finde nen gescheiten Metalsound lässt sich aus jedem Modeller und fast zu jedem Gain Verstärker holen.

    Man muss nur vor Augen haben, dass man nie das selbe Ergebnis wie das Vorbild erhalten kann.

    Also man nimmt den Gain Kanal bzw ein Higain Modelling und benutzt ca. folgende EQ einstellungen:
    Bass: 4/10
    Mitten: 8/10
    Treble: 8/10
    Gain:: 6/10 (bei Amps die nicht ubedingt für Metal ausgelegt sind auch etwas mehr)
    falls Presence vorhanden ein wenig über die Hälfte (6-7)

    Bei 80% der Amps funktionieren diese EQ einstellungen wunderbar.
    Ggf. ein wenig nachregeln und schon hat man einen "modernen" Metalsound der zumindest zuhause zum Üben Top ist.

    Wenn ich einen Amp anteste den ich noch nicht kenne, stell ich immer zuerst auf diese Einstellungen, und stelle dann ggf. nach bzw. probiere rum.
     
  9. TimothyMcFadden

    TimothyMcFadden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    6.04.14
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 28.03.12   #9
    Ich benutz den Mustang I mit dem vorgespeicherten METAL 2000. Läuft super für Core! Spiele eine Schecter Tempest Custom(EMG 81/85)
     
  10. johndoe666

    johndoe666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.11
    Zuletzt hier:
    13.12.12
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.12   #10
    mustang und metal warum nicht... schaffe es auch mit einer jaguar (emg 85)
    amp für um die 150,- fällt mir leider echt nichts ein vernünftiges... sorry.
     
Die Seite wird geladen...

mapping