Fender Sound Emulator Preamp empfehlung

von fajen, 20.10.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. fajen

    fajen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.11
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Hösbach
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    881
    Erstellt: 20.10.16   #1
    Hallo zusammen,

    ich spiele aktuell einen Jet City 22h.
    Der Amp hat ja prinzipiell keinen echten Clean Kanal sondern kann nur auf "clean" geregelt werden.

    Jetzt bin ich neulich auf die glorreiche Idee gekommen dem Amp via FX Return sozusagen einen 3 Kanal für reines Clean zu geben.
    Hierzu würde ich via A/B Switch und Y Kabel zwischen Amp Input und FX Return umschalten und so das Gitarrensignal unverändert in die Endstufe schicken.

    Da mir die "blanke" Gitarre aber zu Fett/warm klingt und ich gerne etwas mehr Glitzer etc. hätte ist nun meine Frage ob jemand von euch eine gute Fender Emulation als richtiger Preamp oder als Pedal kennt.

    Ins Auge gefasst habe ich bisher den AMT F1, Tech 21 Blonde oder den Harley Benton American Sound.

    Was meint ihr zu diesem Vorhaben?

    Grüße
     
  2. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    12.893
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.323
    Kekse:
    24.119
    Erstellt: 20.10.16   #2
    Kann auf jeden Fall laufen, die Frage ist dann natürlich, ob die Endstufe genug Headroom hat.
    Obs nu n Fender Preamp sein muss, keine Ahnung, der Rest des Amps ist auch kein Fender - hier geht auch theoretisch vieles andere.
    Manche Preamps sind auch durchaus eher für die typischen Zerrsounds der jeweiligen Fenders gedacht, nicht die Cleansounds.

    Alternativ könntest Du sowas wie n EXH Signal Pad oder n EQ nehmen, um den Jet City separat in der Vorstufe Clean zu kriegen.
     
  3. fajen

    fajen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.11
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Hösbach
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    881
    Erstellt: 20.10.16   #3
    Also die Endstufe wurde mit ihren 20 Watt bisher noch nie ausgefahren.

    Als ich die Gitarre direkt an der Endstufe hatte war das schon lauter als mein Overdrive Kanal ohne jegliches Verzerren.
    Hier musste ich erst mal über den nachgerüsteten Master in der Endstufe nachregeln.
     
  4. GeiGit

    GeiGit Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.12.13
    Beiträge:
    3.714
    Ort:
    CGS-Schwabbach
    Zustimmungen:
    4.989
    Kekse:
    57.120
    Erstellt: 20.10.16   #4
    Du könntest auch einfach einen 7-fach Equalizer nehmen und die Anteile so regeln wie Du sie willst.
    Der kann auch gleichzeitig die Lautstärke anpassen und ist natürlich absolut clean:
    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.544
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 20.10.16   #5
    Wenn du die JetCity-Vorstufe (via Input & FX-Send) in den AMT F1 einschleifst, kannst du dir den Kauf einer zusätzlichen A/B-Box höchstwahrscheinlich schenken. ;)


    [​IMG]



    HTH
    :hat:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. fajen

    fajen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.11
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Hösbach
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    881
    Erstellt: 20.10.16   #6
    Wie funktioniert denn der f1?

    Wenn ich ihn an schalte geht das signal direkt durch den f1 auf den fx return und beim ausgeschalteten Zustand an den Amp Input?
     
  7. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.544
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 20.10.16   #7
    Ja.

    Der F1 hat einen eigenen Loop.
    Ist dieser belegt, wechselt der Fussschalter nicht zwischen "Pedal an/aus",
    sondern zwischen "Loop an" und "Pedal an".


    :hat:
     
  8. TripleRistretto

    TripleRistretto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.14
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    288
    Erstellt: 21.10.16   #8
    Ich nutze in so einem Fall den Blackface von Reu.. Allerdings mit nem 800er Klon.
     
  9. fajen

    fajen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.11
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Hösbach
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    881
    Erstellt: 21.10.16   #9
    kurzes Update, habe über einen Kollegen einen Harley Benton American Sound zum Testen bekommen.

    Werde heute Abend das Teil mal direkt an den FX Return hängen und schauen in wie weit mir das günstige Teil schon zusagt.

    Ich denke die anderen Varianten werden dann entsprechend nur besser sein :)
     
  10. nasi_goreng

    nasi_goreng Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.08
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    4.396
    Erstellt: 21.10.16   #10
    Hallo,
    achte beim Testen auf das Rauschen, vor allem in Bandlautstärke!

    Ich habe mir mal einen Harley Benton Trutone AC-Tone gekauft, und später wieder Geld in die Hand genommen um einen Tech21 Liverpool zu kaufen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. fajen

    fajen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.11
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Hösbach
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    881
    Erstellt: 21.10.16   #11
    Danke für den Tipp, das werde ich berücksichtigen.
     
  12. fajen

    fajen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.11
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Hösbach
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    881
    Erstellt: 24.10.16   #12
    So, hier mal mein Meinung zum Harley Benton American Tone.

    Habe das Pedal direkt am FX Return hängen gehabt und erst mal wild drauf los gespielt.
    Da hat sich dann direkt gezeigt das wenn das Gain nicht bei max 9-10 Uhr steht das Signal schon angezerrt wird.

    Gleiches gilt für den Character Poti. Der muss ebenfalls auf 9-10 Uhr stehen sonst fängt das ding schon an zu zerren.

    Da durch diese Einstellungen die Lautstärke stark runtergeregelt wird musste ich das Volume Pot auf Anschlag stellen um so laut wie das Blanke Gitarren Signal zu sein.
    Scheinbar ist das Teil wirklich hauptsächlich für die Fender Zerrsounds gedacht.

    Wenn es denn dann mal Clean ist, ist der Sound echt gut. Mit Singelcoils auch schön Funky bzw. glockig.

    Jetzt weiß ich nur nicht was ich davon halten soll das Volume Pot dauerhaft auf 100% stehen zu haben.

    Was meint ihr, kann das das AMT F1 besser? Ich meine das kostet ja auch gute 5x so viel ;)

    Grüße
     
  13. tylerhb

    tylerhb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    783
    Kekse:
    3.615
    Erstellt: 24.10.16   #13
    Fender Sound braucht vor allem die entsprechenden cabs mit den entsprechenden Speakern. Ein Original Fender Amp klingt über eine 1960 auch nicht nach Fender...
     
  14. fajen

    fajen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.11
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Hösbach
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    881
    Erstellt: 24.10.16   #14
    Es geht im großen und ganzen nicht um die Herstellung eines 100% Fender Sound. Die Idee ist dem genannten Amp durch den 2. Preamp einen weitern Kanal zu geben der sehr gut clean klingt und nicht nach runtergeregeltem Crunch.

    Zusätzliches Problem des obigen Amps ist das sich Crunch und OD den EQ teilen. Im Clean habe ich gerne einen Sound mit rausgedrehten mitten. Das will ich aber nicht im OD also hab ich bisher den OD Sound bevorzugt.
     
  15. fajen

    fajen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.11
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Hösbach
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    881
    Erstellt: 27.10.16   #15
    Konnte meine Lautstärke Problem nun durch den Einsatz eines EQ's nach dem American Sound eindämmen.

    Damit kann ich mir nun mit dem American Sound ohne den Gainregler zu bewegen den Sound hinbiegen wie er mir gefällt und mit dem EQ die Lautstärke nochmals nachregeln falls es nicht reicht.

    Muss nur am WE nochmal schauen ob das auch Band Volume erreicht ohne das am ende der Sound durch das EQ anfängt und cruncht.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. fajen

    fajen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.11
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Hösbach
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    881
    Erstellt: 31.10.16   #16
    nochmal ein Update von mir:

    Habe nun alles verkabelt und bin sagen wir mal teilweise zufrieden. :o

    Der Aufbau mit Y Kabel hat soweit funktioniert. War zwar etwas gefrickel in Bezug auf Brummschleifen aber das habe ich in den Griff bekommen.
    Soundtechnisch ist das American Tone garnicht mal schlecht. Mit einem danach gehängten EQ wird's sogar noch besser.

    Problem ist nur das der American Tone nicht wirklich viel Pegel bringt. Nur um mal auf zu zeigen wie viele Steigerungen das Signal aktuell durchläuft um laut zu werden:

    Gitarre - Compressor - American Tone - EQ-Booster.

    Compressor, American Tone und EQ sind da bereits gut aufgedreht.
    Wenn zuletzt nicht der Booster wäre hätte der Clean nicht ansatzweise das Volume das ich bräuchte um bei mittelmäßig aufgedrehtem Overdrive Kanal mit zu kommen...
    Da hätte ich mir wesentlich mehr erwartet wenn man davon ausgeht das das American Tone auch als Preamp einsetzbar sein soll. :nix:

    Werde mir nun noch spaßhalber den AMT F1 bestellen um mal zu schauen was der an Output hat.
    30 Tage Rückgaberecht macht es einem da ja relativ gemütlich in Bezug auf Testen der Teile :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping