fender stage (?) amp - infos

von xanthine, 19.02.08.

  1. xanthine

    xanthine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.08
    Zuletzt hier:
    7.07.12
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    364
    Erstellt: 19.02.08   #1
    servus,

    vor einigen jahren habe ich mal einen fender combo besessen, und ich frage mich gerade, was denn eigentlich für einen :confused:...

    aaalso,, das ding hieß irgendwas mit "stage" (glaub ich...), eventuell auch stage performer. google spuckt mir dazu die typenbezeichnungen stage 112se und stage1600 aus. allerdings sehen beide amps nicht so aus, wie meiner damals. hab ihn so um 1999/2000 rum gebraucht für glaub ich 650 DM erstanden und 2002 (?) gegen einen edition tube von h&k getauscht.

    der stage 112se kommt dem noch am nächsten, kann mich aber nicht mehr an den zusatz "se" erinnern und ein röhrenamp war das teil mit sicherheit nicht. höchstens in der vorstufe.

    der amp hatte 2 kanäle, clean und overdrive, wobei der overdrive nochmal angepustet werden konnte (od1 + od2). dazu gabs einen fürchterlichen reverb, einen fußschalter für od1, od2 und reverb, ich glaub zwei eingänge (high + low input) und einen kleinen schalter für klangfärbung (mid boost oder so), diverse eq, gain und volume potis. speaker 1*12''. gehäuse schwarz, bespannung fender-metallic (wie nennt man das?). wattzahl weiß ich nicht mehr.

    klang: clean ok, verzerrt total scheisse! aber richtig kacke. der reverb war auch unter aller sau. der amp war höllenlaut, hab den bei der probe gegen einen marshall jcm900dsl mit 2*12'' vom anderen gitarristen höchstens auf zwei gedreht und alle übertönt.

    naja, auf jeden fall hat der amp dazu geführt, dass ich fender produkte nicht mag (in kombination mit der squier affinity und dem frontman reverb) - ausser teles.

    weiß jemand irgendetwas über den verstärker oder hat überhaupt ahnung, von welchem modell ich rede? mich würd mal interessiern, wie andere zu dem teil stehen, hatte er kommerziellen erfolg, von wann bis wann wurde er gebaut? ich kenne sonst niemanden, der dieses teil jemals mal gespielt hat...

    danke für infos.

    gruß,

    xanthine
     
  2. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.692
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 19.02.08   #2
    Hallo Xanthine,

    bei "Fender Stage Serie" klingelt was bei mir.
    Das waren (meine ich) Fenders erste Versuch mit Transistortechnik.
    Mir fällt der Name "Stage Lead" ein.

    Die Google Bildersuche hat u.a. diesen Link rausgespuckt (ziemlich weit unten ist er): http://www.rareguitar.de/fs_amps.htm
    Über die Google Bildersuche solltest Du mit "Fender Stage" am weitesten kommen ...

    Ich habe mich Mitte der 80er für einen Craaft Chorus 50 entschieden - der verzerrt bestimmt auch nicht besser klang. Auf Umwegen bin ich dann zum Fender Super 112 gekommen (Red Knob Serie). Und der klingt wirklich toll. Habe ihn jetzt seit ca. 19 Jahren.

    Gruß
    Andreas
     
  3. xanthine

    xanthine Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.08
    Zuletzt hier:
    7.07.12
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    364
    Erstellt: 19.02.08   #3
    hi,

    danke schomma.

    der stage lead war es nicht. meiner war eindeutig neuer, ich tippe ende 90er (97-99). kann auch sein, dass ich den neu gekauft habe, die leute im laden hatten wohl ungefähr genauso wenig ahnung wie ich...

    gruß,

    xanthine
     
Die Seite wird geladen...

mapping