REVIEW: Harper Amp Silvertube-25, 12" + 10"

von Niggens, 09.03.07.

  1. Niggens

    Niggens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.05
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.07   #1
    Habe mir heute einen neuen, handverdrahteten Harper-Amp für ca. 600 Euro gekauft. Ein Schnäppchen!
    Darauf gleich ein Konzert gespielt, bin begeistert!

    Hier hats Fotos:
    HARPER Amplifiers - Swiss design


    Na, auf jeden Fall ist das ein super Ding! Nur 5 Knöpfe: Volume, Bass, Mid, Treb und Hall. Ein Kanal!

    Ausstattung:
    • 25 Watt RMS: 2 x EL84 + 2 x 12AX7A
    • Spring-Reverb
    • 1 x 12" Celestion Speaker V30 (unten)
    • 1 x 10" Celestion Speaker V10 (oben)
    • Masse: (HBT) 74x47x23cm
    • Gewicht: 24 kg
    Normalerweise habe ich nen vox ac30 aus den 70ern (der aber schlechte lautsprecher drin hat) und nen Peavey Classic 30 und der Harper steckt beide locker in die Tasche. Zudem habe ich gestern etwa 8 alte und neuere Fender Amps getestet - Im Vergleich bewegt sich der Harper etwa in der Kategorie der Fender Reissues, die aber alle 2 bis 4mal so teuer waren.
    Die 60er Jahre Vibralux-Verstärker fand ich zwar noch ein wenig besser, aber das ist dann wohl eher Geschmackssache!

    Der Klang:
    Ziemlich Fender-nahe, aber etwas fetter und mit gutem Bass-Fundament, auch für gedämpfte Teile. Effektive Klangregelung.
    Die Clean-Lautstärke reicht für nicht allzu laute Bands locker aus, bei Punklautstärke (und ohne Mikrofonabnahme) beginnt auch schon der natürliche Röhren-Overdrive. Super!
    Der Sound für Akkorde ist schön und fett, der Sound bei Einzeltönen ist super differenzierbar und auch sehr fett.
    Der Hall ist in etwa Fender Hot Rod ähnlich.

    Die Verzerrung mit meinem Boss Blues Driver war sehr schön und röhrig.

    Alles in allem: Super Verstärker! Klangmässig bewegt er sich bei anderen handverdrahteten Amps, Preismässig bei den Grossserienprodukten.
    Kaufen!:great:

    Ach ja: getestet habe ich ihn mit einer Gretsch mit Humbuckern. Mit einer SingleCoil Gitarre bleibt er wohl Clean bis die Ohren pfeifen!
     
  2. Chrigel Burkhard

    Chrigel Burkhard Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.01.09   #2
    Hoi Niggens

    Es freut mich, dass Dir der Harper gefällt. Ich betreibe ihn nur mit Single Coil, das geht super. Meine Vorzugseinstellung ist Vol 8 also etwa 3/4 aufgedreht, Treble etwas weniger als halb, Mitten halb und Bässe etwas mehr als halb. So klingt er schön kontrollirbar verzerrt, je nach Anschlag. Wenn Du ihn voll aufdrehst macht er noch mehr Verzerrung.

    Wenn Du mal in Schaffhausen bist komm mal bei mir im Geschäft vorbei. Es gibt inzwischen eine kleine Modifikation. Ich mache den Service für diese Amps.

    Lg

    Chrigel Burkhard

    www.harper.amplifier.ch
    www.dbiters.ch
     
  3. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 04.01.09   #3
    Hi Chrigel!Willkommen im Forum!

    Magst Du uns mal verraten, wie "Harper Amps" aus zwei EL84 25 Watt herausbekommt? Da hege ich nämlich arge Zweifel. Nix Gegenkopplung?

    Bei optimistischen 300 Volt Va (und da dürfte der Anode schon arg kuschelig warm werden:D) und einem Raa von 8 kOhm komme ich auf maximal 16 Watt bei 8% Klirr bei einem Paar in A/B, push/pull. Zumindest bei einer Phillips oder JJ. Oder habe ich irgendwo nicht aufgepasst....



    Greetz,


    Oliver
     
  4. Chrigel Burkhard

    Chrigel Burkhard Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.01.09   #4
    Hallo Oliver

    Ich betreibe den Harper Silvertube-25 mit 420V Anodenspannung. Ich weiss, das ist höher als angegeben, aber das machen auch andere so. Dann macht er bei mir saubere 25W RMS. Das sind 50W Spitze geteilt durch 2 = 25W RMS. Auf diese Weise messe ich auch Fender Verstärker. Die erste Version der Blues-Junior leifen auch mit 420V. Die Nachfolgemodelle wurden dann abgeändert auf ca 350V.

    Gruess

    Chrigel
     
Die Seite wird geladen...

mapping