Fender Super-Sonic Volume-Poti?

von TamashiiNoKagami, 05.03.08.

  1. TamashiiNoKagami

    TamashiiNoKagami Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    917
    Ort:
    Haßloch
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.678
    Erstellt: 05.03.08   #1
    Moin!

    Unser Gitarrist interssiert sich für das Fender-Super-Sonic-Topteil:
    http://www.fender.de/products//search.php?partno=2160100400
    oder auch:
    http://cachepe.samedaymusic.com/med...400v3_hi-f6e5093bfe0ac3f25f2bb6578bfa8f01.jpg

    Es kam ihm nur eine Frage in den Sinn, die wir so nicht lösen konnten:
    Der Amp hat 2 Kanäle, die jeweils einen eigenen Volumen-Regler haben, aber der Clean-Kanal hat keinen eigenen Gain-Regler... Daher beeinflusst der Volumen-Poti offensichtlich den Sound des Clean-Kanals...

    Somit ist müsste er evtl. seinen Wunsch-Sound aufgeben, damit die Kanäle gleich laut sein können, oder geht das auch irgendwie anders? Haben wir einen Regler für Master-volume übersehen oder so?
    Wir konnten das Top bisher noch nicht im Laden testen...

    Kennt jemand hier das Top?
    Hilfe!;)
     
  2. Schäffer

    Schäffer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    14.10.15
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 06.03.08   #2
    Ich kenn das Top zwar nicht, aber die Variante mit den 2 Volume-Reglern, aber fehlendem Gain-Regler für den Cleankanal ist nicht selten. Bei meinem Engl Screamer (OK, das ist wieder eine völlig andere Richtung. Aber das Prinzip bleibt!) ist das genauso. Für crunchige Sounds muss man eben einen Booster vor den Cleankanal hängen, oder das Clean-Volume aufdrehen - bei höheren Einstellungen dürfte dann schon der erwünschte Overdrive-Effekt auftreten.
    Da der "Burn"-Kanal auch einen Volume-Regler hat dürfte die Lautstärkeabstimmung zwischen den beiden Kanälen kein Problem sein.

    Kurz und knapp: Volume (und damit Grad der "leichten Zerre") für den Cleankanal einstellen und dann die Lautstärke des Burn-Kanals anpassen.
     
  3. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.090
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    603
    Kekse:
    15.077
    Erstellt: 06.03.08   #3
    So, Ich hab mir heut früh zum Kaffee mal eure HP und euren Sound unter die Lupe genommen; Beides ganz fein :great:

    Der Supersonic dürfte für euch sehr gut passen, eine gute Wahl.
    Hier noch was zu hören:http://www.musiciansfriend.com/product/Fender-SuperSonic-112-Guitar-Combo-Amp?sku=480874

    Bassman Grunt entspricht dem anzerrenden Cleankanal, den muß man dann allerdings ordentlich aufdrehen und anpusten. Bei einigermaßen vernünftiger (Bühnen-)Lautstärke sollte der Amp noch clean bleiben, sonst hilft auch das Vol-Poti der Gitarre.

    Die Anpassung der Kanäle funktioniert problemlos - keine Sorge deswegen.
    Ich hab den Amp (Combo und Top) vor nicht allzulanger Zeit getestet. Ich hätte mir den Combo gekauft (mehr Blues), allerdings klingt das Top an der Supersonic-V30-Box auch spitze (mehr Rock).

    Ich hab den Amp dann auch mit dem Prosonic verglichen, der insgesamt noch etwas weniger gezähmt und lauter daherkommt. Der Supersonic konnte dem Vgl. einfach nicht standhalten. Er hat aber aufgrund der 2 Soundmodi und einem getrennten EQ einen flexibleren Cleankanal als der Prosonic.
    Haßloch ist ein ganzes Stück weg, aber sollte es euch mal in den Süden verschlagen, schaut mal zum http://www.station-music.de/ bei Augsburg, da gibts Prosonic und Supersonic zu selben Preis und zum direkt vergleichen.

    Hoffe, mehr geholfen als verwirrt zu haben, bei Fragen fragen,

    Gruß uli
     
Die Seite wird geladen...

mapping