Fender Telecaster: Einsatz T-Tune Saitenreiter?

von EAROSonic, 16.06.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. EAROSonic

    EAROSonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    5.529
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    2.792
    Kekse:
    32.135
    Erstellt: 16.06.18   #1
    Hallo Leute,

    besitze seit dieser Woche eine Fender Telecaster Baja. Im Internet entdeckte ich nun die Saitenreiter von T-Tune:
    https://www.t-tune.org/produkt/t-tune-harmonic-bridge-saddles-komplettset-usa-gewinde/

    Laut dem Hersteller läßt sich damit die Intonation besser einstellen. Nun frage ich mich, ob die T-Tune auch eine Soundverbesserung bringen würden. Auch über eine schönere, klangliche Saitentrennung würde ich mich natürlich freuen. Interessanter Nebeneffekt wären auch die unterschiedlich langen Höhenverstellschrauben, die man je nach Einsatzfall auswählen kann. Derzeit schaut die Schraube der tiefen E-Saite arg weit aus dem Saitenreiter heraus. Stört nicht zu 100 %, aber eine Kürzere würde den Spielkomfort natürlich steigern.

    Hat jemand von Euch diese Reiter bereits im Einsatz und kann etwas darüber berichten?

    Danke Euch...
     
  2. gustavz

    gustavz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.12
    Zuletzt hier:
    21.03.19
    Beiträge:
    1.296
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    597
    Kekse:
    3.554
    Erstellt: 16.06.18   #2
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. EAROSonic

    EAROSonic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    5.529
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    2.792
    Kekse:
    32.135
    Erstellt: 16.06.18   #3
    Danke Dir für den Link.

    ABM wäre natürlich auch ne Möglichkeit. Allerdings stellen die unterschiedlich langen Madenschrauben bei T-Tune schon ein Mehrwert für mich dar.
     
  4. gustavz

    gustavz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.12
    Zuletzt hier:
    21.03.19
    Beiträge:
    1.296
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    597
    Kekse:
    3.554
    Erstellt: 16.06.18   #4
    die gibt es bei ABM auch.
     
  5. EAROSonic

    EAROSonic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    5.529
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    2.792
    Kekse:
    32.135
    Erstellt: 16.06.18   #5
    Sind da nicht welche bei der Lieferung dabei? Konnte bei einer Thomann-Bewertungen lesen, dass welche mitgeliefert werden.
     
  6. murle1

    murle1 RBC-Guitars HCA

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    5.731
    Ort:
    Minden/Westf.
    Zustimmungen:
    3.629
    Kekse:
    41.043
    Erstellt: 16.06.18   #6
    Ich verwende die ABM Reiter auch. Oder die Harmonik Saddles von Göldo /Rockinger. Die Wilkinson sind wirklich zu viel "kompensiert"!!
    Bei den ABM UND den Göldo Reitern sind die Schrauben Standardgewinde M3 Inbus. Bei den ABM Reitern sind sie dabei, für Göldo müssen andere besorgt werden, aber das sind "Pfennigsbeträge"
     
  7. EL PISTOLERO

    EL PISTOLERO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.12
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Mitte
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    284
    Erstellt: 16.06.18   #7
    Hi Earo,
    ich habe für meine beiden Teles die komplette Brücke von T-Tune gekauft. Allerdings habe ich sie nicht mit anderen verglichen/vergleichen können.
    Somit kann ich nicht sagen, ob sie eine Soundveränderung bringen.
    Ich bin aber sehr zufrieden mit den Teilen und beide Gitarren klingen wirklich gut damit. Ob sich das mit einer "normalen Fender Brücke" ändern würde, weiß ich nicht. Interessieren würde es mich allerdings auch.
    Die unterschiedlich langen Schrauben sind allerdings eine sehr gute Idee! Ich könnte vermutlich sogar noch etwas kürzere einschrauben...
    IMG_6200.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Del Pedro

    Del Pedro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    21.03.19
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    160
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 16.06.18   #8
    Ja, die Wilkinsons sind zu viel kompensiert. Die ABM meiner Meinung nach aber zu wenig. Ich habe sie deshalb sehr schnell wieder verkauft.
    Die T-Tune Saitenreiter habe ich auf drei Gitarren drauf und finde sie super. Der Rest von T-Tune ist auch empfehlenswert.
     
  9. EAROSonic

    EAROSonic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    5.529
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    2.792
    Kekse:
    32.135
    Erstellt: 16.06.18   #9
    Reichen die T-Tune hier aus:

    [​IMG]

    oder sollte man auf die mit den Doppelrillen gehen?

    [​IMG]
     
  10. murle1

    murle1 RBC-Guitars HCA

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    5.731
    Ort:
    Minden/Westf.
    Zustimmungen:
    3.629
    Kekse:
    41.043
    Erstellt: 16.06.18   #10
    Die Reiter von ABM, oder die kompletten Brücken von ABM mit diesen Reitern habe ich auf ca. 30 Gitarren montiert. Mit Saitensätzen von 09 - 042 bis 011 auf 050. Intonation 100%!
    Welche Saitenstärke spielst Du denn, das es bei Dir nicht passte?
     
  11. Del Pedro

    Del Pedro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    21.03.19
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    160
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 17.06.18   #11
    10-52 (natürlich ein frischer Satz).
    Die T-Tune Reiter passen für mich besser. Und sehen noch dazu besser aus
     
Die Seite wird geladen...

mapping