Filter-Effekte?

von Worst guitarist, 29.01.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Worst guitarist

    Worst guitarist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.17
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    498
    Erstellt: 29.01.17   #1
    Moin,

    ich wollte mal fragen, ob es einen Gitarren-Effekt gibt, der automatisch die lauteste gerade gespielte Frequenz verstärkt, oder ob man dafür ein Wah-Pedal benutzen muss. Auto-Wah wählt ja - soweit ich das verstanden habe - die Tonhöhe nach dem Anschlag aus.

    Fallen euch sonst noch abgespacete Effekte ein?
    Schon mal besten Dank für alle Antworten :)
     
  2. micharockz

    micharockz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    1.611
    Ort:
    Varel
    Zustimmungen:
    741
    Kekse:
    5.495
    Erstellt: 30.01.17   #2
    Das mit dem Auto-Wah hast du falsch verstanden. Es gibt zwei Typen Auto-Wahs, der eine durchfährt den Filtersweep automatisch in einer einstellbaren Geschwindigkeit, der andere löst pro Anschlag, je nach Lautstärke der Signalquelle, einen einzigen Filtersweep aus, was recht funky klingt.

    Möchtest du Feedback bei geringer Lautstärke erzeugen und deshalb die gerade gespielte Frequenz verstärken? So etwas kann der Boss Feedback Booster FB-2

    oder noch schöner das neue Digitech FreqOut


     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Worst guitarist

    Worst guitarist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.17
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    498
    Erstellt: 30.01.17   #3
    Was also wird durch die Lautstärke der Signalquelle geregelt: On/Off des Filtersweeps? (Und wo wird der Filter dann gesetzt?)

    Geht mir gar nicht um Feedback, sondern wollte son leichten Synth-Sound schaffen. Hmmh
     
  4. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    5.360
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    571
    Kekse:
    9.137
    Erstellt: 30.01.17   #4
    Ganz klar, der Rattle Crow von Last Gasp.Ein Filter der oszilliert.Klingt dann vor einem zerrenden Amp so: https://m.soundcloud.com/meta-37/individuation-rattle-crow-solo
    Gerbraucht sehr schwer zu bekommen. Und dann teuer.

    Gibt aber noch von Subdecay den Antagonizer. Ähnlich dem Rattle Crow, hat aber noch ein Fuzz mit drin. http://subdecay.com/effect/harmonic-antagonizer-fuzz-oscillator der Vorgänger hieß Noise Box.

    Sonst gibt's noch den Cockfight von EHX http://www.ehx.com/products/cock-fight wenn der Fuzz vor dem Wah geschaltet wird hört es sich wie ein Synthese an.

    Ebenso der Blurst. http://www.ehx.com/products/blurst hat nur eine viel höhere Filterrange und bietet noch verschiedene Modulationswellenformen an mit Rate...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. micharockz

    micharockz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    1.611
    Ort:
    Varel
    Zustimmungen:
    741
    Kekse:
    5.495
    Erstellt: 30.01.17   #5
    Ach so, für synthartige Klänge...
    Ich poste mal ein paar Videos, dann kannst du ja sagen, ob da etwas bei ist, das in die richtige Richtung geht. Je nach Einstellung der Eingangsempfindlichkeit kann beim AutioWah zusätzlich zum Einsetzen des Filtersweeps auch die Range des Sweeps beeinflusst werden. Es hängt natürlich auch vom Gerät und der Zahl und Belegung der Knöpfe ab.

    Zur Begriffsklärung: Touch Wah ist die auf Anschlag reagierende Variante, die aber manchmal halt auch AutoWah genannt wird. Manchmal werden die Dinger auch Envelope Filter oder Envelope Follower genannt. Bei geschicktem Einsatz sind teilweise synthyartige Klänge möglich, es gibt aber auch diverse andere Geräte mit oder ohne Filtersweep, die eine Gitarre nach einem Synthesizer klingen lassen können. @mnemo hat ja schon ein paar Geräte genannt.
    Vielleicht kommst du statt mit einem Touch Wah auch mit einem spezielleren Gerät zum Ziel. Manche Synthesizerpedale für Gitarre sind monophon, sie können nur einen Ton verarbeiten.
    Ich trauere meinem Line6 Filter Modeler hinterher und kaufe mir deshalb bald ein M5, in dem der Filter Mod und andere Effekte enthalten sind. https://thomann.de/de/line6_m5.htm?gclid=CIva47zO6dECFe0A0wodzPoAfw Neben Auto und Touch Wah sind diverse Filter und monophone Synthesizer. Angereichert mit weiteren Effekten, ggf. etwas Overdrive oder ordentlich Big Muff Fuzz (der alleine ja schon wie ein stehender Synthesizerton klingen kann), Delay etc. geht da schon einiges. Das Tracking der Synthsounds ist nicht das beste, das ist aber generell bei Gitarrensynths ohne modernen Midipickup spürbar. Die reinen Filter haben keine spürbare Latenz. Experimentieren lohnt sich also. Schön ist auch, dass man ein Expressionpedal anschließen kann.





    --- Beiträge zusammengefasst, 30.01.17 ---
    https://www.musiker-board.de/thread...rene-boutique-sachen-die-keiner-kennt.647828/

    Dieser Thread könnte das richtige für dich sein;). Generell kann ich für abgespacte Effekte nur empfehlen, zu experimentieren. Effektreihenfolge mal ändern, z.B. Hall vors Tremolo. Mit fußbetriebenem Wah und meinem Filter Modeler habe ich es z.B. irgendwie geschafft, einem Didgeridoo ähnlich zu klingen...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Worst guitarist

    Worst guitarist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.17
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    498
    Erstellt: 30.01.17   #6
    Sehr coole Vorschläge. Boutique ist nur nicht ganz meine Preisklasse ^^

    Die Idee mit dem Fuzz finde ich schonmal echt clever
     
  7. micharockz

    micharockz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    1.611
    Ort:
    Varel
    Zustimmungen:
    741
    Kekse:
    5.495
    Erstellt: 30.01.17   #7
    Dann empfehle ich dir echt, mal das Line6 M5 zu testen, das kostet neu nur 119€ und kann ja noch viel mehr. Wenn auch technisch nicht auf dem neusten Stand, ist das Preis-Leistungsverhältnis kaum zu toppen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Worst guitarist

    Worst guitarist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.17
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    498
    Erstellt: 31.01.17   #8
    Das Filter-Pedal schaut ganz cool aus, aber irgendwie aus Prinzip würde ich mir kein Line6 - ein Kumpel hat eine Combo davon, das ist schon sehr abschreckend ^^ - Multieffekt kaufen. Hatte mir mal überlegt sowas von Zoom zu kaufen, aber ist dann nicht die schöne Pedalsammlung überflüssig?

    Ich kann demnächst mal ein Zwischenergebnis der Soundbastelei posten, bis dahin
     
  9. micharockz

    micharockz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    1.611
    Ort:
    Varel
    Zustimmungen:
    741
    Kekse:
    5.495
    Erstellt: 31.01.17   #9
    Das musst du wissen - zum antesten kann ich es guten Gewissens empfehlen. Line6 günstige Modelingcombos haben tatsächlich keinen guten Ruf. Die Geräte aus der Serie, von der ich spreche, sind hingegen immer wieder auf den Pedalboards oder auf Keyboards anspruchsvoller Musiker zu sehen. Es gab vier Versionen, Overdrive (nicht so beliebt), Modulation, Delay und eben Filter, die alle gut ankamen. Beim M5 hättest du die halt alle in einer Kiste. Den FM4, das Filter Pendant zu dem hierhttps://thomann.de/de/line6_dl4.htm?ref=msg_a_0, gibt es neu halt nicht mehr. Soundtechnisch tun die sich aber nichts, obwohl das M5 so viel billiger ist.

    Mit einem Zoom Multieffektgerät kann man das nicht vergleichen. Das M5 kann immer nur einen Effekt zur Zeit, für mehrere müsste es das M9 sein.
    Was Zoom Filter- und synthesizertechnisch kann, kann ich nicht beurteilen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Worst guitarist

    Worst guitarist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.17
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    498
    Erstellt: 04.02.17   #10
  11. micharockz

    micharockz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    1.611
    Ort:
    Varel
    Zustimmungen:
    741
    Kekse:
    5.495
    Erstellt: 05.02.17   #11
    Jetzt ist mir gerade die Aufgabenstellung nicht klar;)... Sollen wir einfach schreiben, was für verrückte Sounds man einer Gitarre mit den passenden Geräten entlocken kann? Bezieht sich das auf bestimmte Effekte, die dir zur Verfügung stehen oder geht es noch um die Frage, welches Pedal du dir anschaffen solltest. Und darf ein Wah jetzt vorkommen (falls ja: Auto-, Touch- oder Pedalwah) oder nicht.

    Wie hast du dein Klangbeispiel erzeugt? Auf dem Händi höre ich Verzerrung und einen Modulationseffekt, Phaser oder Flanger.

    Ich tausche mich gerne über abgespacte Sounds aus, aber du musst mir mal gerade auf die Sprünge helfen, worum es dir gerade geht und welche Mittel du dafür hast bzw. planst.:)
     
  12. Worst guitarist

    Worst guitarist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.17
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    498
    Erstellt: 06.02.17   #12
    Der Sound ist halt zu... breit. Grundidee wäre halt, die, sagen wir, Hauptfrequenz rauszufiltern. Und wenn ich das richtig verstanden habe, ist Auto-Wah dafür ungeeignet
     
  13. micharockz

    micharockz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    1.611
    Ort:
    Varel
    Zustimmungen:
    741
    Kekse:
    5.495
    Erstellt: 06.02.17   #13

    Ist denn bei den Vorschlägen etwas bei, das in die richtige Richtung geht? Einfach die Hauptfrequenz herausfiltern und betonen geht in die Feedbacker-Richtung, aber das willst du ja nicht. Ein Synthesizer-Pedal erkennt den gespielten Ton und gibt einen Synthesizer-Sound in entsprechender Frequenz aus. Da klingt jeder anders.
    Ein Fixed Wah (in einer festen Position stehendes Wah) wie das oben vorgeschlagene EHX Cockfight oder die Simulation im M5 betont ein bestimmtes Frequenzfenster und kann andere Frequenzbereiche dadurch absenken.

    Wieder viel geschrieben - ich glaube aber, dass du ums Ausprobieren nicht herumkommst. Wenn du deine Vorstellungen etwas konkreter ausdrücken könntest, wäre das auch hilfreich. Kannst du Klangbeispiele posten, wie es klingen soll?
     
  14. gupjek

    gupjek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    268
    Erstellt: 07.02.17   #14
    Mein Synth-Sound mach ich einfach mit nem Octaver den ich durch nen derben Fuzz (in meinem Fall ein ZVex Mastotron) schicke das das Signal auch dermaßen komprimiert, dass es sehr lange nachklingt. Dahinter ein Low Pass-Filter Wah und dann Reverb oder Delay.
    Klingt in meinen Ohren wesentlich voller und kerniger als alle Synth-Pedal-Videos die ich gesehen hab :)
    Herz der Chose ist aber vermutlich Matsche-Fuzz und _nach_dem_Fuzz_ ein LPF-Wah.

    Diese Cocked Wah-Pedale sind zwar auch cool, aber ein passendes Wah kannste genauso benutzen - und es zusätzlich noch als "richtiges Wah" einsetzen. Ich selbst benutz das Sonuus Wahoo. Eindeutig mein liebstes Effekt-Pedal. Sind zwei analoge Synth-Filter drin die man jeweils als Band- oder Low Pass betreiben kann. Die Wippe hält von selbst die Position und es gibt die Möglichkeit den Effekt mit dem Footswitch zu aktiveren/deaktivieren. Man kann es also auch problemlos als Cocked Wah verwenden. Mehr noch, man kann sich die Wippenposition im Display anzeigen lassen. So kannste die "Cocked Frequenz" während des Spiels ändern - ohne dich bücken zu müssen.

    Für mich klingen diese typischen Synth-Treter immer etwas schwach auf der Brust. Aber in nem anderen Thread wurde letztens ein "audio controlled synthesizer" vorgestellt. Bisher das einzige in dem Bereich das mich wirklich interessiert, v.a. die große Version (Squaver P1). Das Teil kann auch mit Eurorack-Modulen kommunzieren, woooh! Leider - wie fast jeder Synthkram - ziemlich teuer.

    Auf den FB-2 hab ich auch immer wieder geboten, aber der ging nie zu nem Preis weg der zu den vielfältigen Problem des Geräts passt. So kann man oft lesen, dass Leute Probleme haben ein Feedback mit dem FB-2 zu generieren. Ganz ohne Boxen funzt es gar nicht. Der Feedback-Effekt ist nur momentary zu aktivieren, d.h. du musst die ganze Zeit auf den Pedal stehen bleiben, oder Kabelbinder rum und noch nen Bypass-Looper dazupacken. Der FB-2 scheint ein Flop gewesen zu sein und wird afaik nicht mehr produziert.
    Von Fender gab es noch ein höchst interessantes Produkt: Fender Runaway. Ein Feedbacker-DSP in Pedalform mit Wippe die das Feedback steuert. Wurde sehr gelobt, wird aber leider nicht mehr produziert und mir ist noch kein einziges Angebot aus Deutschland untergekommen.
    Aber als ich das erste Digitech Freqout-Video gesehen hab, bin ich tatsächlich leicht ausgeflippt. Funzt angeblich auch komplett ohne Box, vielfältige Einstellungsmöglichkeiten (Swell, momentary/latching, kill-dry, Obertonauswahl) - das klingt schon alles sehr sehr cool. Hab's schon vorbestellt :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Worst guitarist

    Worst guitarist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.17
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    498
    Erstellt: 07.02.17   #15
    Vielleicht ist auch nur der Gattungsname etwas irritierend.

    Stimmt wohl.


    Einfach ein Wah-Pedal zu benutzen, klingt großartig einfach :D

    Pitch Shifter, Fuzz, Flanger, Chorus, Reverb, Overdrive. Einfach, weil's geht ^^
     
  16. Worst guitarist

    Worst guitarist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.17
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    498
    Erstellt: 12.02.17   #16
    So wirklich weiß ich gar nicht, was ich genau suche. Hätte wohl lieber gemütlich irgendeinen Thread zum Thema durchstöbert, kann aber wirklich wenig zum Thema finden. Eigentlich ist mir ziemlich jeder Gedanke zum Thema recht. Wenn ich hier nur Verwirrung stifte, dürft ihr das Ganze hier auch einfach löschen
     
  17. micharockz

    micharockz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    1.611
    Ort:
    Varel
    Zustimmungen:
    741
    Kekse:
    5.495
    Erstellt: 12.02.17   #17
    Schon okay - dann könnte vielleicht helfen, einfach was auszuprobieren und anzuhören. Also YouTube etc. Und wenn du ein oder zwei Geräte günstig gebraucht bekommen kannst, hast du bei Nichtgefallen wenig bis keinen Verlust beim Weiterverkauf.
    Wenn du was zum Ausprobieren da hast und auf dem Schlauch stehst oder einfach wissen willst, was andere damit anstellen, dann weißt du ja wo du fragen kannst;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. Worst guitarist

    Worst guitarist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.17
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    498
    Erstellt: 28.05.17   #18
    Oh, also muss sagen, dass ein richtiges Wah-Pedal am Ende der Pedal-Kette schon einiges an Kontrolle bringt. Stay with the classics, sozusagen.
     
  19. micharockz

    micharockz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    1.611
    Ort:
    Varel
    Zustimmungen:
    741
    Kekse:
    5.495
    Erstellt: 28.05.17   #19
    Am Ende der Kette ist schonmal nicht klassisch;), meistens kommt es ganz nach vorne. Aber wenn's funktioniert - für experimentelle Sachen muss ich das auch mal probieren. Hall- und Echofahnen werden dann ja mit moduliert.

    In welchem Kontext (Effekte, Spielweise) setzt du das Wah denn so ein? Hast du Samples?
     
  20. Worst guitarist

    Worst guitarist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.17
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    498
    Erstellt: 29.05.17   #20
    Muss da noch rumprobieren. Momentan nutze ich davor Pitch Shifter, Delay, Distortion

    Nee, aber wenn ihr mit einem Wah am Ende der Pedalkette was aufnehmt, fände ich das auch mal interessant :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping