Findet Ihr immer das richtige Tempo?

von eisb, 21.04.05.

  1. eisb

    eisb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 21.04.05   #1
    Vorneweg: Ich spiele jetzt grade mal seit 8 Monaten Schlagzeug. Zusammen mit ein paar Freunden proben wir auch einmal die Woche zusammen (Band wäre wohl übertrieben, aber ein paar Songs laufen schon ganz rund :) )

    Nun meine Frage: Wenn Ihr verschiedene Lieder hintereinander spielt und Ihr die Songs einzählt, wie kommt Ihr dem richtigen Tempo möglichst nahe? Ich versuche, den Song für mich kurz zu "summen" und dann in dem Tempo einzuzählen. Trotzdem ist es mir schon ein paarmal passiert, dass wir dann ein gutes Stück zu schnell / zu langsam waren.

    Ich habe nicht das Ziel, jeden Cover-Song mit den exakten bpm zu spielen, aber ungefähr sollte es schon passen :o

    Sollte man zuhause die Songs mal anhören, das Metronom danach stellen, die bpm aufschreiben und dann mit Metronom loslegen? Aber wie mache ich das dann auf der Bühne?
     
  2. MikePortnoy

    MikePortnoy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    20.12.10
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Bei Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 21.04.05   #2
    Wir spielen mit Metronom und einigen uns auf die bpm Zahl die wir spielen wollen. Meistens kann man die sowieso nicht hundertprozentig übernehmen du willst live ja auch bisschen mehr pepp reinbringen als in den Studioaufnahmen von den Künstlern. Mein Vorschlag das Tempo zu Hause raushören und dann einmal mit den Leuten anspielen und es zur diskussion bringen. Wenn du nicht während dem Lied mit Metronom spielen willst dann mach es vor jedem Lied an damit du die nötige Geschwindigkeit bekommst
     
  3. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 21.04.05   #3
    ein kleines elektronisches Taschen-Metronom kann man auch rein optisch laufen lassen, ohne das es jemand hört.

    Mit ein bißchen Übung kannst Du das aber auch nach dem Sekundenzeiger bzw. Anzeige deiner Armbanduhr machen - die bpm lassen sich ja auf Sekunden-Intervalle umrechnen.
     
  4. Stick Seavers

    Stick Seavers Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    29.05.06
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    477
    Erstellt: 21.04.05   #4
    Dann hol schon mal den Taschenrechner raus!!!:rolleyes: ;)
     
  5. Shoash

    Shoash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.04
    Zuletzt hier:
    24.05.06
    Beiträge:
    416
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 21.04.05   #5
    ich lass es meistens den git player machen :) ausser bei 2-3 stücken, aber die hab ich mittlerweile gut im gefühl
     
  6. Horschig

    Horschig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.04
    Zuletzt hier:
    28.02.06
    Beiträge:
    326
    Ort:
    Kleve
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 21.04.05   #6
    also bei den liedern wo ich derjenige bin, der die geschwindigkeit angibt (meistens fängt bei uns der gitarrist and und ich steig mit den drums ein), stell ich mir das lied vor und dann hab ich die geschwindigkeit im kopf, die andere frage is dann, ob wir das tempo auch beibehalten :D
    aber bisher klappt beides ganz gut, und unser geiles(...) cover von killing in the name of is ca 5 minuten lang, das original is ca 5:10 :) ole :p
    ansonsten: metronom oder drumcomputer ist eigtl unverzichtbar
     
  7. tobi-drums

    tobi-drums Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.05
    Zuletzt hier:
    10.04.08
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 21.04.05   #7
    also eigentlich sollte man die geschwindigkeit selber festlegen, wir spielen manchmal auch balladen einfachn schneller als das original um die stimmung während des konzerts aufrecht zu erhalten
     
  8. loli..

    loli.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.11
    Beiträge:
    1.584
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    176
    Erstellt: 21.04.05   #8
    Wenn das Tempo sich nicht um mehr oder weniger als 10-20bpm verschiebt, merkt das im großen und ganzen auch keiner, spielt auch keine große Rolle.
    Du kennst die Songs ja warscheinlich die ihr spielt, und dann hat man das eigentlich im großen und ganzen auch mehr oder weniger im Gefühl.:great:
     
  9. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 21.04.05   #9
    10-20 bpm Verschiebung während einem Stück???????? oder gegenüber einer Vorlage?

    Temposchwankungen in dieser Größenordnung wären schon heftig!! Aber Abweichungen gegenüber einer Vorlage ist total schnurz - ihr macht ja schließlich Euere Musik, dann seit Ihr auch Herr über das Tempo!
     
  10. Faro

    Faro Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    KÖLN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    244
    Erstellt: 21.04.05   #10
    Mann, was ist das für ein geiler Satz ;) Wie wär's mit "sozusagen" und "quasi" ? :D

    Inhaltlich haste aber recht. Vielleicht sehen das hier manche anders, aber ich find so leichte Variationen auch nicht tragisch.
    Bei vielen Songs (hauptsächl. Nirvana-Cover z.Zt.) spielt der Gitarrist bei uns halt das Intro und ich setz ein, er hat n super Gefühl, was sowas angeht.
    Ansonsten vertu' ich mich auch selten so extrem, dass es stört. Letztens isses mir mal bei "Blitzkrieg Bop" passiert, dass ich im Eifer des Gefechts viel zu schnell eingezählt hab, dementsprechend musste ich mitten im Song improvisieren und von 8tel-Hi-Hat auf 4tel umsteigen (oder 16tel auf 8tel? ), weil ich das nicht durchgehalten hätte in dem Mordsspeed :D
    Auftritte haben wir noch nicht, deshalb mach ich mir da keine großen Sorgen...
     
  11. Pressroll

    Pressroll Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    19.05.06
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    466
    Erstellt: 21.04.05   #11
    Nein mein lieber - es ist WOHL ein Unterschied ob ich meine Songs die für 160 ausgelegt sind bei 180 ansetze oder 140!

    Man sollte als Unwissender auch mal die Finger von den tasten lassen wenn man keine Ahnung hat was man da gerade schreibt.

    Ein anderes Problem ist das einspielen von Samples in die Musik. Da ist Timing unverzichtbar.
     
  12. Faro

    Faro Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    KÖLN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    244
    Erstellt: 21.04.05   #12
    Ich behaupte einfach mal, dass die meisten Leute, die bei einem Konzert zuhören, zu wenig Ahnung von Musik haben/zu besoffen sind, um einen Unterschied von 15bpm zu bemerken.
    Außerdem, wie Lite-MB schon sagte, man ist selbst Herr der Musik - auch beim Covern sollte man seine eigene Note mit reinbringen, und auch wenns ungewollt ist, eine Abwechslung tut immer gut.
     
  13. HOTZi

    HOTZi Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    16.05.06
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    210
    Erstellt: 22.04.05   #13
    Das kommt schon ganz auf's Lied an!!! Ein Song der normal in 60 ist der um 15 zu schnell gespielt ist (das merkt JEDER!!!) Bei einem Song der sonst auf 204 ist und da noch mal 15 drauf fällt nicht mehr so sehr ins Gewicht. :)

    Wobei 15 Beats schneller oder langsamer :eek: schon viel zu viel ist!!! Da würd ich dann echt mit einem Metronom liebäugeln. :great:
     
  14. Shoash

    Shoash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.04
    Zuletzt hier:
    24.05.06
    Beiträge:
    416
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 22.04.05   #14
    naja, bei uns ist bestimmt immer 50 % der zuhörer selber in einer band oder schon lange musiker.
    und 10-20 bpm sind wirklich ne menge holz. wenns bei euch so schwankt, dann auf jeden aein metronom holen
     
  15. Pressroll

    Pressroll Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    19.05.06
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    466
    Erstellt: 22.04.05   #15
    ...ich behaupte mal du hast keine Ahnung! Und warum ist das nur bei gecoverten Songs so hast du keine Eigene Musik, da existiert das gleiche "Problem"?!
     
  16. scarface

    scarface Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.04
    Zuletzt hier:
    23.07.06
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 22.04.05   #16
    wo spielst du bei blitzkrieg bop 8tel oder gar 16tel auf der hihat?
     
  17. Stick Seavers

    Stick Seavers Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    29.05.06
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    477
    Erstellt: 22.04.05   #17
    @scarface
    Dann hör dir´s mal an!!!:rolleyes:
    Da werden fast ausschließlich achtel auf der Hi-Hat gezockt!!!
     
  18. Faro

    Faro Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    KÖLN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    244
    Erstellt: 22.04.05   #18
    OK, also DagobertDuckSen hat schonmal recht, je höher die BPM Zahl, desto geringer fällt ein Unterschied von 15BPM auf...

    Weiterhin muss ich mal meine Aussage zurückziehen. Hab mal gerade auf Gitarre ein paar Songs original bzw 15bpm langsamer/schneller (mit Metronom) gespielt - da ist wirklich ein recht großer Unterschied... Solche schwankungen gibts bei uns auch gar nicht, der Rahmen ist viel geringer.
    (Habe mich noch nie wirklich mit BPM und so auseinandergesetzt, ich hab eine Abneigung gegen Musiktheorie, ich mag da eher die Praxis)

    Sagen wir mal 5-8BPM oder so, das ist vll verkraftbar...

    Ach ja, Blitzkrieg Bop hab ich in der Originalversion (von den Ramones) noch nie gehört, hab das Cover mal von ner Schülerband hier gehört und das von den Toten Hosen. Ohne mir das Lied anzuhören weiß ich auch gar nicht, wie die das spielen, aber ich find halt, dass sich das mit ner schnellen Hi-Hat wesentlich geiler anhört - ist halt Punk, das geht nciht klar mit 4tel Hihat ;)
     
  19. Falco

    Falco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    9.05.05
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.04.05   #19
    bei unsere band ist des geschmacks sache!

    bei Uriah Heep - Lady in Black!

    haben wir es einmal original Tempo gespielt dann viel allen auf das es sehr langsam ist!

    und dann haben wir es halt schneller gespielt!

    gefühlssache!
     
  20. Faro

    Faro Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    KÖLN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    244
    Erstellt: 22.04.05   #20
    Auch geil ist übrigens, aus schnellen Songs Balladen zu machen ;)
    Ham wir mal mit besagtem Blitzkrieg Bop gemacht ;)
    Aber die Originalgeschwindigkeit ist dann doch cooler :p
     
Die Seite wird geladen...

mapping