Fingerfehlstellung...

von CurrentValue, 24.10.07.

  1. CurrentValue

    CurrentValue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    26.02.14
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Tabaluga-Land
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 24.10.07   #1
    Tag Tag! Ich hätt da mal ne Frage. Ich hatte vor zirka 4 1/2 Jahren einen bösen Unfall, bei dem ich mir den Ringfinger der rechten Hand so schwer gebrochen habe, dass das Gelenk komplett verdreht war und ziemlich genau 90° nach links am am kleinen Finger vorbeistand.... Leider wussten diese Idioten im Krankenhaus anscheinend nicht, wie diese spezielle Art von Bruch genau zu behandeln ist.

    Nun ist es so, dass mein Ringfinger permanent auf den kleinen Finger drückt, so bald ich mit Singles beginne. Ist echt schwer zu managen, da sich dadurch ein komlett anderes (beschisssenes) Spielgefühl mit der rechten Hand ergibt. Im Prinzip hab ich mit der rechten Hand weniger Weg, den ich zurücklegen kann, da der kleine Finger eben wie gesagt automatisch vom Ringf. runtergedrückt wird. Hat hier irgendjemand Erfahrung mit solchen Unfällen? Ich würd nur ungern zum Spielen aufhören und der letzte Ausweg wäre, den Finger komplett amputieren zu lassen um ihn dann wieder im korrekten Winkel zu verschrauben. Keine Ahnung, wie groß in diesem Fall die Chance wäre, dass es wieder super funktioniert oder, im schlimmsten Fall, der Ringfinger dann komplett steif bleibt.....

    Bitte um Antwort!!

    Mfg

    Stefan
     
  2. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 24.10.07   #2
    Oh... das hört sich natürlich scheiße an! Tut mir leid, es zu sowas gekommen ist.
    Mein Bruder hat genau das gleich Problem... Wenn er die Hand zumachen, dann stößt der Ringfinger gegen den Kleinen und er kann die Hand nicht schließen.

    Geh zu deinem Arzt und laber ihn solange voll, bis er dir Krankengymnastik verschreibt und wenn er das nicht macht. Dann geh gleich zum Orthopäden. Wenn Krankengymnastik nichts bringt, dann hau ihn an, ob man das operieren kann. Normal geht das. Fingerbeteuben, erneut brechen und ordentlich anwachsen lassen.

    Ich hoffe mal, deine Finger werden wieder gesund!
    Gute Besserung!
     
  3. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.917
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    489
    Kekse:
    12.820
    Erstellt: 24.10.07   #3
    Hallo Stefan, ist natürlich nicht sehr optimal gelaufen mit deinem Finger...!

    Ich habe mir jetzt mal probeweise den Ringfinger mit Pflaster an den Kleinen Finger angeklebt - am Anfang fühlt sich das schon seltsam an, aber nach einer halben Minute kann ich da schon recht brauchbar damit spielen.
    Ich könnte mir auch vorstellen, daß ich mich daran gewöhnen könnte - aber meine Finger machen das auch schon 45 Jahre, weiß nicht, wie das am Anfang ist...? Ich würde versuchen, daß beide Finger zusammen EINE Bewegung machen müssen.

    Marks Vorschläge sind schon etwas heftig - ich würde vorschlagen, daß du das mal mit einer kleinen Bandage ausprobierst und wenn das funktioniert, dann versuche deiner Krankenversicherung eine professionelle Lösung aus den Rippen zu leiern - da gibt es spezielle Läden/Werkstätten, die orthopätische Teile anpassen und herstellen.

    Falls es die Kasse nicht bezahlt kannst du ja auf jeden Fall mal fragen, was sowas kosten würde - und dann halt privat anschaffen.
     
  4. CurrentValue

    CurrentValue Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    26.02.14
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Tabaluga-Land
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 24.10.07   #4
    Wow, so schnell Antwort bekommen! Das find ich sehr "leiwand"! (Österreich-Slang :D)

    Das mitm Brechen hab ich schon mit einer Handchirurgin durchgekaut, da geht nix mehr. Keine Ahnung, ob man den Knochen komplett "zerbröseln" könnte.
    Sie würde denFinger an der damaligen Bruchstelle komplett absägen, ihn im korrekten Winkel an den Stummel anpassen und dann verschrauben. Muss man sich dann wie einen Spannbock für Holz vorstellen.... hört sich verrückt an! :screwy: 7 WOCHEN!!!!

    Und wenn der Finger dann wirklich steif bleiben würde, tät ich mir, glaub ich, die Kugel gegen. Dann wär's nämlich ganz verkackt! Andererseits haben Ärzte in Marathon-Sessions ganze Hände, die wieder super funktioniert haben, angenäht. Aber das waren dann wahrscheinlich Top-Chirurgen bzw. Prestige-Projekte, wo sich die Herrschaften ganz besonders viel Mühe gegeben haben. Würd mich nicht wundern, wenn mir die Kasse das als "Kosmetik" verrechnen würde...

    Ankleben ist eigentlich eine gute Idee, muss ich mal probieren! Wobei man da auch ganz genau die richtige Position finden muss, damit's nicht ungut ist. Da is dann nämlich Spannung im Ringfinger! Na, echt blöd mit dem Finger!

    Andereseits, Profi werd ich sowieso nicht mehr! ;) Nicht zu denken, wenn das einem passiert, der seinen Lebensunterhalt damit verdient! Bei manchen meiner Favourites würd ich da wahrscheinlich aus Solidarität mitleiden!! Also schön aufpassen, JOJO!!

    Mfg

    Stefan
     
  5. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 24.10.07   #5
    Meine Antworten waren deswegen so krass, weil ich mit Bandagen nicht spielen könnte.
    Ans abkleben habe ich ehrlich gesagt nicht gedacht. Hab halt immer das Bild eines Brudes vor Augen, dass er seine Hand gar nicht mehr schließen kann, sorry.

    Das ist leider so mit den Verletzungen... gut dir die ganzen Profisportler an. Die meisten die Berühmt sind, sind berühmt weil es sie es drauf haben und sich nie so verletzt haben, dass sie ihren Sport nie wieder ausüben können! Alle Profis sind nur 50% von denen die es drauf haben. Die anderen 50% hätten es genau so drauf, haben sich bloß schlimm verletzt.
    Sie meine Freundin, sie ist kein Profi, aber sie war verdammt gut im Fußball und sie hat nichts anderes gemacht, außer täglich auf dem Platz zu stehen. Knie Verletzung (Wachstumsstörung) kann nicht geheilt werden. Ende aus Micky Maus. Hätte sie weitergespielt würde sie nun im Rollstuhl sitzen! Ich will dich net entmutigen! Auf kein Fall! Wenn ich auch nur eine Hand hätte, würde ich trotzdem Schlagzeug spielen wollen!!!

    Apropos, passt auf eure Finger auf... *g* Ich = Torwart = dauernt verletze Finger...

    Ich hoffe deine Finger gehen bald wieder in Ordnung. Wenn es mit dem Tape nicht klappt, dann überlegen wir alle eine andere Lösung. Kannst jeder Zeit reinschauen, auch wenn du sonst zu was noch Fragen hast!
     
  6. Frawo

    Frawo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    270
    Ort:
    In der Lüneburger Heide
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    500
    Erstellt: 24.10.07   #6
    Hallo Stefan,

    das mit Deinem Finger tut mir sehr, sehr leid ... ich wünsche Dir auf jeden Fall gute Besserung!

    Vielleicht wäre es noch eine Möglichkeit für Dich, mit der betroffenen Hand auf eine andere Technik auszuweichen - wenn Du z.B. den Traditional Grip spielst. Oder vielleicht wäre auch der French-Grip was ... oder irgendein anderer Griff, bei dem die Finger eine eher untergeordnete Rolle spielen.

    Gruß,
    Frawo
     
  7. CurrentValue

    CurrentValue Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    26.02.14
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Tabaluga-Land
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 24.10.07   #7
    So viel (positive) Resonanz auf meinen Eintrag hab ich mir nicht erwartet, bin echt baff!
    Musiker müssen eben zusammenhalten!

    Das mitm Traditional Grip hab ich mir schon durchn Kopf gehen lassen. Ich üb ihn seit geraumer Zeit auf, aber halt mit links! Würd ich ihn rechts spielen, müsst ich meine gesamtes Set ja auf Linkshänder auslegen. Und dann alles nochmal "neu" lernen, also links Bassdrum, rechts Hi-Hat.... da experimentier ich dann lieber doch mit meinem Krüppelfinger herum! Enormer Zeitaufwand... Traditional ist überhaupt schwer, aber ich muss zu meinem Erstaunen feststellen, dass ich durch diese asymetrische Haltung ganz andere Ideen bzw. ein anderes Spielgefühl habe! Komm mir mit diesem Grip kreativer vor als mit Matched..... Klingt komisch, ist aber so!

    Irgendwie ist diese spezielle, anatomische Fingerform Fluch und Segen zugleich. Fluch, weil ich ein anderes Spielgefühl in der rechten Hand hab. Es ist wirklich schwer, die Singles auf beide Hände anzugleichen deswegen. Das Problem ist nämlich, dass ab einem gewissen Tempo die "Spannung" (weiß nicht, wie ich's ausdrücken soll) zwischen Stick und Fell nachlässt. Das resultiert daraus, dass der Stick nicht gut am Ringfinger aufliegen kann!!!! Das ist wie, als ob mir plötzlich die Kraft in der rechten Hand ausgeht. Ich spiel dann links mit Fingern und recht muss ich zwangshaft zum "Schütteln" anfangen, weil's mit den Fingern nimma geht. Also spiel ich praktische links aus den Fingern, rechts ausm Handgelenk. Ur Kacke!

    Und Segen deshalb, weil ich durch diese Form mit der rechten Hand irgendwie schneller "zuschnappen" kann. Aber da is dann bei Doubles wieder das Problem, rechte Hand schneller, linke langsamer! :D

    Ja toll, Presswirbel oder auch "Buzz-Rolls" kann ich ganz sauber spielen, aber ich denk, dass kann jeder nach ein paar Wochen/Monaten. Is ja auch der Einsteiger-Wirbel.
    Mir geht's auch gar nicht darum, dass meine Singles super-schnell werden, aber SAUBER sollen sie klingen.

    Letzte Möglichkeit is, glaub ich, zu versuchen, den Ringfinger zu überbrücken und den kleinen Finger so gut wie geht zu nutzen/belasten. Ist ja auch der Stärkste im Bunde, mal sehen! Danke für die Tipps!

    Gruß
     
  8. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.917
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    489
    Kekse:
    12.820
    Erstellt: 24.10.07   #8
    noch zwei Gedanken zum Thema.
    Geschäftlich hatte ich ab und an auch mit dem Industriebau zu tun, da gab's die alte Regel, für Bauteile, die störend wirken: "...was man nicht wegbescheißen kann, muß man betonen...". Als Beispiel, ein Rohr das verfahrenstechnisch durch ein Büro laufen muß (weil kürzester Weg), wird dann farblich als Kunstwerk gestaltet.

    als zweites sei der Jazz-Pianist Horace Parlan genannt, der hatte an der rechten Hand Kinderlähmung und kann damit beschränkt Akkorde greifen, aber nicht Single-Note-Linien spielen - bei einem Pianisten ist das ziemlich Kacke, weil das ja anderesrum angerordnet ist.

    Lange Rede kurzer Sinn: Nimm dein Handicap, teste alle Möglichkeiten aus und mache da deinen eigenen Personalstil draus - den spielst nur du, ...und niemand wird ernsthaft danach fragen warum du anders (vielleicht interessanter) klingst als andere...
    Horace Parlan hat daraus einen irren Pianostil entwickelt, weil er rechts die Begleitung spielt und links die Melodie - wenn du Aufnahmen hörst, erkennst du ihn sofort. Und er ist ein vielbeschäftigter Musiker, gibt also viele, die darauf stehen, was er spielt.

    Das heiß z.B. für dich, kultivier die Doubles, laß die Singles, oder überleg dir Kombinationen, was daraus zu machen ist, rechts Doubles, links Singles zu spielen, ...
     
  9. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 24.10.07   #9
    Nix da :D

    Lass Dir mal folgende Möglichkeit durch den Kopf gehen:
    (Das übe ich grade, aus Spaß an der Freud)

    Set wie bei einem Rechtshänder aufgebaut.
    Linke Hand matched Grip, rechte Hand Trad.
    Die linke Hand spielt die Hihat (und für Deinen Fall auch das Ride, was dann nach links müsste), die rechte Hand spielt die Snare.
    Es gibt keine Probs bei den Crashs (ist nur etwas ungewohnt weil die Reichweite etwas eingeschränkt ist) und die Tomläufe sind auch gut zu spielen.

    Du musst also nur die Hände anders arbeiten lassen, die Fußarbeit bleibt., das Set bleibt bis auf das Ride .....

    Und google mal nach Rick Allen (Def Leppard). Der musst noch viel mehr in seinem Spiel umstellen als nur die Handtechnik.
    Irgendwann 92oder 93 hab ich ihn live erleben dürfen und der hat sowas von gerockt :great:

    Also, nicht aufgeben, weiterentwickeln.
     
  10. CurrentValue

    CurrentValue Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    26.02.14
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Tabaluga-Land
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 24.10.07   #10
    @ William: Super Beitrag zu meinem Problem! Von diesem Standpunkt hab' ich's noch gar nicht betrachtet. Ist wahrscheinlich, weil ich teilweise anderen Leuten zu sehr nacheifer bzw. sich falsche Ideale/Vorstellungen seit dem Unfall in meinen Kopf gesetzt haben. Warum nicht wirklich versuchen, aus dem (vermeintlichen) Handicap etwas eigenständiges zu konzipieren/entwickeln um somit vielleicht wirklich einen eigenen Sound, bzw. eigene Ideen die daraus resultieren, in die Tat umzusetzen! Danke für die Motivation, das gilt für ALLE!! Gute Idee, mal in diesem Forum nach Rat zu suchen! Thanx a lot!

    Mfg

    Stefan
     
  11. CurrentValue

    CurrentValue Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    26.02.14
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Tabaluga-Land
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 24.10.07   #11
    @ Bob: Hört sich sehr interessant an, werd ich mal suchen gehen! Ja ja, mit dem Setaufbau herumzuexperimentieren is so eine Sache.... War ich, ehrlich gesagt, bis jetzt immer zu faul dazu!
    Aus Angst, zu viel Zeit mit herumprobieren zu "vergeuden". So sollte man wohl nicht denken! No Stress, hm? Zur Zeit hock ich sowieso nur pausenlos vor der Snare und unterwegs vorm Ü-Pad und stell Überlegungen an, wie ich das mit der Hand in den Griff bekomme. Einige Leute nervt das mittlerweile schon sehr, Freakgehabe halt! :D

    Mfg
     
  12. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 08.12.07   #12
    CurrentValue ich fühle siet gestern mit dir! ...

    War heute schon das zweite mal im Krankenhaus. Habe mir schwer den rechten, 5ten Mittelhandknochen gebrochen! (MHK5 = Der Knochen in der Hand des kleinen Fingers)

    Es stand mir frei, ob ich eine OP haben will oder nicht. Da es hieß, wenn ich nicht operiert werde, dass ich evtl. eine Fehlstellung des kleinen Fingers in Kaufe nehmen würde fiel mein Entschlus sofort. Ich lasse mich operieren!!! Sont hätte ich, so wie du arg Probleme beim Spielen. Das will ich nie im Leben riskieren!!!

    Wie das passiert ist? Beim Fußball.......... Bin Torwart und einer hat mit aus nächster Nähe volle Kanne gegen die Hand geschossen. Na ja, treib Sport oder bleib gesund...

    Ich hoffe mal es wird alles gut! Bin die nächsten Tage auch net im Forum - leider.

    Haut rein!
     
  13. wudu

    wudu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    30.12.11
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 08.12.07   #13
    Oh :-O gute besserung @derMArk
    ich hoffe das wird wieder...sowas ist echt bescheiden..

    Grüße Jonas
     
  14. Frawo

    Frawo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    270
    Ort:
    In der Lüneburger Heide
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    500
    Erstellt: 09.12.07   #14
    Auch von mir gute Besserung, Mark!

    Ja, als Fußballer lebt man nicht ungefährlich. Ich bin zwar "nur" Feldspieler, aber da kann man sich genauso schwer verletzen. Ich hatte dadurch vor einigen Monaten einen Bänderriss im Fußgelenk, die Bassdrum war da erst mal tabu ... :mad:

    Übrigens: Vielleicht tröstet es Dich ein bisschen ... der MB-User Shah hat sich vor kurzem auch den Finger gebrochen (hat er im Chat erzählt). Du bist also nicht allein ...;)

    Gruß,
    Frawo
     
  15. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.959
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 11.12.07   #15
    Armes Schwein. Hoffentlich wird es wieder. Ich wünsch dir alles Gute. Jaja, Sport ist Mord.
    Irgendwann erwischt es jeden. Ich hatte vor einigen Wochen auch Probleme mit der Hand. Da war der sog. Musikantennerv (welch Ironie, aber der heisst wirklich so, eingeklemmt) und ich konnte den kleinen und den Ringfinger der linken Hand nicht mehr richtig bewegen. Operation stand im Gespräch. Ich hatte schon wieder schlimme Befürchtungen. Ich bin bei sowas immer voll fertig. Hatte vor 7 Jahren eine Bandscheiben-OP und das war kein Spass. :mad:
    Doch dann Entwarnung. Mit Ruhigstellen und einer Schiene gings wieder - keine OP - puh! Gut, dass wir jetzt Winterpause machen, weil unser Gitarrist zu seiner Tochter in die USA geflogen ist. Kann ich mich erholen.
     
  16. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 12.12.07   #16
    Danke euch!

    Morgen gehts los!

    Haensi, der gute Besserung und kurier dich aus :great:
     
  17. b0zzen

    b0zzen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    22.07.12
    Beiträge:
    253
    Ort:
    Kasendorf / Oberfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.07   #17
    Na das wird schon bei euch.

    Hatte mir vor ziemlich genau einem Jahr und im Juni gleich nochmal den 5. Mittelfußknochen im rechten Fuße gebrochen, war auch kein Spaß. GSD hat men ne DoFuMa ;)
     
  18. CurrentValue

    CurrentValue Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    26.02.14
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Tabaluga-Land
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 12.12.07   #18
    So ein shice!!!

    Naja, jetzt weißt du wohl, wie ich mich gefühlt habe, bei solchen sachen vergeht mir in hinsicht aufs schlagzeug auch schnell das lachen!

    aber falls es dich beruhigt: ich war mittlerweile auch operieren und hab wieder einen geraden ringfinger an meiner rechten!! :D

    kopf hoch, das klappt schon! ich muss jetzt selber noch längere zeit zur physio, aber das war's mir wert. in der zwischenzeit üb ich einfach traditional mit links und hand-fuß-koordination, rechte hand muss jetzt mal 6-12 wochen ruhen! alles gute für die op, mark!

    Mfg
     
  19. b0zzen

    b0zzen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    22.07.12
    Beiträge:
    253
    Ort:
    Kasendorf / Oberfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.07   #19
    Na geht doch! :D
    MArk ist harnäckig, das wird klar wieder.

    Wie lang hats denn gedauert, bin der finger wieder zusammengewachsen ist?
     
  20. CurrentValue

    CurrentValue Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    26.02.14
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Tabaluga-Land
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 12.12.07   #20
    Meine op is erst 6 tage her, aber weh tut's eigentlich nicht mehr. wobei, nächste woche hab ich zum ersten mal physio, das wird sicher nicht angenehm. aber wenn ich die sehne nicht beweg/durchstreck, verklebt sie mit dem titanplättchen im finger, wär nicht optimal..... hoffe mal, dass das die sache wert war. braucht halt zeit, bis die sehne wieder fit und der knochen zusammegewachsen ist. ich denk, die chirurgin hat gute arbeit geleistet. :great:

    gruß
     
mapping