Fingersatz La Paloma

von Gast221866, 10.06.19.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gast221866

    Gast221866 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.12
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    115
    Erstellt: 10.06.19   #1
    Hallo, ich spiele eine Hohner Concerto III T und versuche mich gerade an einer Version von La Paloma. Ich komme aber mit dem Fingersatz nicht richtig klar (bin mit Doppelgriffen noch nicht so vertraut). Finde den richtigen Einstieg irgendwie nicht.

    Kann mir jemand mal für die eingestellten zwei Zeilen den Fingersatz aufschreiben?

    Beginnen würde ich mit 3/5, weiß dann aber im 2. und 3. Takt nicht mehr so richtig weiter.

    Danke für eine Antwort!
     

    Anhänge:

  2. Brandoni133

    Brandoni133 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.16
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Stadland
    Zustimmungen:
    110
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 11.06.19   #2
    Hallo,

    würde mit 42 anfangen und am Ende 2. Takt auf 31 umsetzen. Am Ende 3.Takt auf 21 und Anfang 4. Takt auf 42. Ende 5. Takt würde ich nur G mit 1 spielen um dann am Anfang 6. Takt auf 42. Ende 7.Takt von von 21 auf 53 Anfang 8.Takt
     
  3. Mecky

    Mecky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.14
    Zuletzt hier:
    20.11.19
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    563
    Erstellt: 11.06.19   #3
    Eine feste Fingersatzvorgabe mag ich nicht so Recht geben, das wird sehr oft auch unterschiedlich gehandhabt.

    Ich sage mal so:
    Das G und E am Anfang mit 2-3 beginnen und dann die Finger so einbauen, das je nach fallenden- oder steigenden Noten immer „Finger-Reserven“ in die entsprechenden Richtungen bleiben.
    Man kann das an entsprechenden Stellen durch stummer Fingerwechsel und- oder- auch durch Sprünge gut lösen.

    Das wäre mein Vorschlag dazu.
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping