[Sammelthread] Hilfe Fingersatz B-Griff (Thread für diverse Stücke)

von WechselBalgOdo, 13.02.11.

  1. WechselBalgOdo

    WechselBalgOdo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.09
    Zuletzt hier:
    13.10.19
    Beiträge:
    66
    Ort:
    In der Südpfalz
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    429
    Erstellt: 13.02.11   #1
    Hallo,

    nach meiner Recherche gibt es (zwar) einen Thread Fingersatz Knopf B-Griff von !Ambrosius!, doch dieser behandelt eher die unterschiedlichen B-Griffsysteme von unterschiedlichen Lehrern, die zum Einsatz kommen (können).

    An dieser Stelle möchte ich jedoch dediziert Fragen, Hilfe und Ratschläge zu konkreten Stücken bzw. Passagen im B-Griff plazieren.

    +++++ +++++ +++++ +++++ +++++

    Da in den meisten Noten Fingersätze für Piano-Diskant angegeben sind, versuche ich beim Erlernen und Üben eines Stückes immer einen angenehmen bzw. einen gut spielbaren Fingersatz zu ermitteln.

    Bei zwei Passagen von "La Noyée" habe ich zwar Fingersätze notiert, aber irgendwie bin ich nicht wirklich glücklich damit. Es läuft zwar, aber irgendwie nicht elegant bzw. in einem richtig schönen Guß. So kommt es mir jedenfalls vor. :gruebel:

    Wie würdet Ihr die beiden anhängenden Abschnitte greifen? Der Einfachheit wegen habe ich die Takte numeriert.

    Gruß

    WechselBalgOdo
     

    Anhänge:

  2. Sonido

    Sonido Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.10
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.11   #2
    Hallo WechselBalgOdo,

    mit meinen Fingern geht es so am besten (vergl. angehängte Dateien).
    Ich habe meine Vorschläge mit grün neben bzw. über den ursprünglichen Fingersatz von dir geschrieben.

    Ein Kringel um die Ziffer bedeutet, dass ich den Ton auf einer der beiden Hilfsreihen spiele.
    1 Finger= Daumen, 5. Finger = kleiner Finger.

    Hoffe, dass du damit klar kommst.

    Beste Grüße von

    Sonido
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. WechselBalgOdo

    WechselBalgOdo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.09
    Zuletzt hier:
    13.10.19
    Beiträge:
    66
    Ort:
    In der Südpfalz
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    429
    Erstellt: 13.02.11   #3
    Hallo Sonido,

    ja klar, diese Notation nutze ich auch. :)

    Spielt sich recht gut, beim Zweireiher, speziell beim Wechsel vom vierten in den fünften Takt ist es besser, da springt man nicht so. Aber auch die letzen drei Zweiklänge im sechsten Takt und den vierten Zweiklang im zehnten Takt kann man mehr gebunden spielen. Das D und H mit 5 und 1 zu spielen ist zwar gewöhnungsbedürftig bis anstrengend (handverbieg), aber das muß man halt üben.

    Der Fingersatz im Einzeiler ist auch interessant. Im ersten Takt das H mit (2) und im dritten Takt das G in der 5 Reihe mit (2). Hat was... :D Da der Vierklang der letzte Ton im Stück ist muß der natürlich sitzen. Schon etwas schwierig.

    Danke! Auf alle Fälle nicht so "sprunghaft" wie meine Notation! :)

    Gruß

    WechselBalgOdo
     
  4. Klangbutter

    Klangbutter HCA Akkordeon-Spieltechnik HCA

    Im Board seit:
    03.10.10
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Zustimmungen:
    3.525
    Kekse:
    31.562
    Erstellt: 14.02.11   #4
    Ich spiele den Schluss genau wie WechselBalgOdo, nur mit dem 5. auf H.
    Allerdings lasse ich es im vorletzten Takt (also bei dem 1. von euch beiden notierten Takt des Schlusses) bei den Noten wie sie vorher waren - also F# H C# D# C# H F# (tief) H C# D# C# H und spiele nur den letzten Takt so wie ihr ihn geschrieben habt.

    Über den Anfang braucht man sich keine Gedanken zu machen. Das Knopfsystem bietet da kaum Fehlermöglichkeiten.:rock:
     
  5. WechselBalgOdo

    WechselBalgOdo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.09
    Zuletzt hier:
    13.10.19
    Beiträge:
    66
    Ort:
    In der Südpfalz
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    429
    Erstellt: 15.02.11   #5
    Hallo Klangbutter,

    danke für Deinen Beitrag. Ich habe diesen nun mehrmals gelesen und auch drüber geschlafen :o, aber ich verstehe diesen nicht ganz. :confused:

    Ich gehe davon aus, dass Du mit "Schluss" den Einzeiler mit den drei Takten meinst?! Mit der "5. auf H" meinst Du da dann alle oder nur den ersten und zweiten Takt? Da wo ich beim H den (3) stehen habe? Aber wie greifst Du dann den Schlußklang, wenn Du den 5. auf dem H hast, wie kommst Du dann zum E? (Mit dem 4.?)

    Ich verstehe die Aussage "bei den Noten, wie sie vorher waren" nicht. :gruebel: An den Noten wurde doch nichts geändert. Es wurden doch nur Fingersätze hinzugefügt bzw. vorgeschlagen. Z.B. im Takt 1: F# H C# D#, dann fehlt in Deiner Aufzählung das E F# usw. und Du schreibst C# H F# (tief)...

    Ich glaube ich steh total auf dem Schlauch. :(

    Gruß

    WechselBalgOdo
     
  6. Klangbutter

    Klangbutter HCA Akkordeon-Spieltechnik HCA

    Im Board seit:
    03.10.10
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Zustimmungen:
    3.525
    Kekse:
    31.562
    Erstellt: 15.02.11   #6
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  7. WechselBalgOdo

    WechselBalgOdo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.09
    Zuletzt hier:
    13.10.19
    Beiträge:
    66
    Ort:
    In der Südpfalz
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    429
    Erstellt: 15.02.11   #7
    Ich bin überwältigt! :eek:

    Macht Ihr Euch alle Mühe und Arbeit!! Sonido editiert meine Screenshoots und Klangbutter erstellt ein Video! Nochmal vielen Dank an Euch beide!!

    @Klangbutter: Ein persönliches Video als Antwort.:great: Da kann ich ja auch noch den Fingersatz vom vorherigen Part sehen und was lernen... Ich übe das Stück schon über Wochen... Wahnsinn, wie das bei Dir läuft!
    Jetzt verstehe ich auch das tiefe F#. :D Hört sich gut an..., übernehme ich gerne. Das Video muß ich mir noch mindestens 50x reinziehen, bis ich alles erkannt habe. :p

    WechselBalgOdo
     
  8. Magician

    Magician Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.11
    Zuletzt hier:
    31.03.11
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.11   #8
    Danke für das Video! :great:

    Ich würde noch gerne wissen warum spielst du die D-dur und H-dur Phrasen mit unterschiedlichen
    Fingersätzen obwohl die auf dem Knopfsystem identisch liegen?

    Magician
     
  9. Klangbutter

    Klangbutter HCA Akkordeon-Spieltechnik HCA

    Im Board seit:
    03.10.10
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Zustimmungen:
    3.525
    Kekse:
    31.562
    Erstellt: 16.02.11   #9
    Weisst Du ... Es ist mir einfach so "gekommen".
    Ich beginne erst darüber nachzudenken, wenn es ein Problem gibt. Hier gibt es aber keins.
    Aber Du hast mich erwischt ... das könnte auf jeden Fall noch optimiert werden!
    Also die beiden letzten Takte wären dann:

    F# 5 H 2 C# 3 D# 4 C# 3 H 2 F# 1 H 2 C# 3 D# 4 C# 3 H 2
    F# 5 H 2 C# 3 D# 4 E 1 F# 2 G 3 A 4 H 5 A 4 G 3 F# 2
    e moll Akkord

    Das war praktisch Magicians Vorschlag ... ;)
     
  10. Magician

    Magician Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.11
    Zuletzt hier:
    31.03.11
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.11   #10
    Das war genau was ich fragen wollte :)

    Genau! :cool:
     
  11. SyIvia

    SyIvia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.12
    Beiträge:
    433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    191
    Kekse:
    1.914
    Erstellt: 23.11.13   #11
    Hallo,

    ich haette da auch eine Frage zu einem Stueck wie ich das am bessten am Knopfakkordeon spiele.
    Siehe Bild:
    d' d' d' c h a c a g d'
    Das d' mit 5 oder mit 4 auf der Hilfsreihe, aber das ist alles zum Fingerbrechen.
    Wuerde mich ueber einen Tipp sehr freuen.

    Gruss,
    Sylvia
     

    Anhänge:

    • noten.jpg
      Dateigröße:
      16,9 KB
      Aufrufe:
      239
  12. SyIvia

    SyIvia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.12
    Beiträge:
    433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    191
    Kekse:
    1.914
    Erstellt: 07.12.13   #12
    Ich habe es jetzt so geloest, siehe auch Bild:
    4+ und 2+ sind auf der Hilfsreihe und 1! ist der Daumen
    Gruss,
    Sylvia
     

    Anhänge:

    • noten.jpg
      Dateigröße:
      13,1 KB
      Aufrufe:
      211
  13. Klangbutter

    Klangbutter HCA Akkordeon-Spieltechnik HCA

    Im Board seit:
    03.10.10
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Zustimmungen:
    3.525
    Kekse:
    31.562
    Erstellt: 07.12.13   #13
    Geht es Dir darum, den Daumen nicht zu benutzen?

    Ich würde spielen:
    5 5 5 4 3+ 2 4 2 1
    Wenn der Daumen weg soll:
    5 5 5 4 3+ 2 4 3 2
     
  14. SyIvia

    SyIvia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.12
    Beiträge:
    433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    191
    Kekse:
    1.914
    Erstellt: 07.12.13   #14
    Ich wollte den Daumen gern erstmal nur in der ersten Reihe einsetzen.
    Mit dem Kleinenfinger auf dem d in der ersten Reihe strengt mich sehr an, der Kleinefinger ist dort nicht stabil.
    Im weiteren Verlauf des Stueckes fand ich das nicht so gut, siehe hier http://1ooo1.de/div/notenschock/.data/herbst_print_finger.pdf

    Gruss,
    Sylvia

    A.a.d.R.: sind meine Noten.
     
  15. SyIvia

    SyIvia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.12
    Beiträge:
    433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    191
    Kekse:
    1.914
    Erstellt: 08.12.13   #15
    jetzt hab ich es so: http://1ooo1.de/div/notenschock/.data/herbst_print_finger2.pdf
    Mit 5 3 2 1!(g) - das ist zumindest fuer die Fingerorientierung besser als vorher.
    Weiter unten Zeile 5 verwende ich dann 5 4 fuer d c, was mir in den ersten beiden Zeile
    mehr Schwierigkeiten bereitet, warum auch immer (vielleicht, weil mein Daumen ab Zeile 4 noch auf dem anderen d liegt
    und die Hand entspannter ist.
    Vermutlich muss das Ziel sein, dass mein Kleinerfinger kraeftiger und die Spreizung
    der Hand entspannter wird.
    Danke!
    Gruss,
    Sylvia
     
  16. SyIvia

    SyIvia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.12
    Beiträge:
    433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    191
    Kekse:
    1.914
    Erstellt: 07.05.14   #16
    Also ich bin jetzt nach ca 1/2Jahr Knopfakkordeon was die Fingersaetze angeht voellig entspannt.
    Ich suche mir aus, was mir am bessten taugt und gut ist - und ueberpruefe das ggf. irgendwann nochmal.
    Ansonsten schreibe ich auch fast nichts dazu auf die Noten (versuche aber die Fingersaetze beizubehaltewen).
    Vielleicht kam die damalige Unentspanntheit, weil ich das so vom Pianoakkordeon gewohnt war und weil es
    dort Kniffe gab, die ich eben erst gezeigt bekommen musste.
    Ich finde Knopf intuitiver und, ich uebe zwar keine tollen, grossen Stuecke, aber ich bin ueberzeugt, dass
    sich mein entspanntes Verhaeltnis dazu nicht aendern wird. Ich habe lediglich gemerkt, dass meine "Spannweite"
    greosser ist als zu anfangs.
    ...das wollte ich mal als Miniresueme loswerden.

    Gruss,
    Sylvia
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  17. Frager

    Frager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.11
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    1.008
    Ort:
    Schweiz, Kt Zürich, Affoltern am Albis, Säuliamt
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    3.934
    Erstellt: 09.05.14   #17
    Hallo SyIlvia, ich hoffe wir können dies 2015 in Ossnabrück bestätigen.

    mfG Paul
     
  18. SyIvia

    SyIvia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.12
    Beiträge:
    433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    191
    Kekse:
    1.914
    Erstellt: 07.01.15   #18
    Hallo,

    ich habe hier eine laesstige Stelle, in der ich von c(2) aufs naechst hoerere c(5) wechsle und dann muss ich ganz schnell zurueck
    ueber a(5) g(4) e(3) c(2) a(1) g(1 gerutscht) a(2) Das rutschen ist natuerlich nicht besonders. Schlimmer aber ist, dass ich von c auf a
    mit jeweils 1 gehen muss - rutschen ist da schlecht, aber es gibt 1/4 Pause. ich finde es trotzedem nich berauschend.
    Ich sehe auch keine Moeglichkeit, irgendwo mal einen Umgriff zu machen.
    Wuerde mich freuen, wenn einer eine andere Loesung haette, die ich irgendwie nicht sehe.

    das hier hat ich noch probiert, loest aber das Rutschenproblem nicht: c(2) -> c(4) a(3) g(4)... hilft nix

    Gruss,
    Sylvia
     
  19. Klangbutter

    Klangbutter HCA Akkordeon-Spieltechnik HCA

    Im Board seit:
    03.10.10
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Zustimmungen:
    3.525
    Kekse:
    31.562
    Erstellt: 08.01.15   #19
    Probier mal:
    2 4 3 2 1 3 2 1 2
    c c a g e c a g a
     
  20. Karin66

    Karin66 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.14
    Beiträge:
    781
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.752
    Erstellt: 08.01.15   #20
    Hallo Sylvia!
    Da ich ja gerade mit B-Griff anfange und du das schon hinter dir hast, möchte ich hier mal kurz nach deinen Fortschritten fragen und da ich ja auch vom PianoAkko komme, gleich nach "bösen Fallen".
    Wär schön, wenn du ein paar Tips hättest und ich würde auch gerne wissen, was du so spielst und wie du es dir erarbeitest - ich denke nämlich, daß ich mir nicht unbedingt alle Fingersätze ohne Aufschreiben merken kann, da ich ja verschiedene Stücke lerne und die auswendig spiele, weil ich kein Notenleser bin...

    Lieben Gruß von Karin

    Nachtrag:
    Inzwischen habe ich auch den anderen B-Griff-Thread (von !Ambrosius!) gelesen und ein paar Tips mitgenommen - schön zu wissen, daß man sich im Endeffekt doch nicht nach starren Regeln richten soll.
    Suche auch mit einem anderen Beitrag nach geeignetem Material (der wurde nach "Literatur" verschoben), weil ich es mir am Anfang nicht zu schwer machen möchte (bis die Finger besser wissen, wo sie hingreifen sollen).

    Gruß nochmal von Karin
     
Die Seite wird geladen...

mapping