Fingerübungen

von nello, 23.05.07.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. nello

    nello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.07
    Zuletzt hier:
    31.07.08
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.07   #1
    Ich stelle euch als erstes eine relativ einfache Übung vor, die jedoch, mit ein wenig Veränderung, auch für Fortgeschrittene eine echte Herausforderung darstellen kann. Die Noten werden mit Wechselschlag, d. h. einmal Abschlag, einmal Aufschlag, oder noch anders, einmal schlägt das Pick von oben bzw. von unten gegen die Saite, gespielt. Es ist absolut wichtig, dass alles im Wechselschlag gespielt wird, da sonst der ganze Witz der Übung verlohren geht. Desweiteren sollten alle Übungen in verschiedenen Lagen vorwärts und rückwärts erst langsam, dann immer schneller gespielt werden. Angefangen wird mit einem Abschlag.



    -----------------------------------------5-6-7-8------------------------------
    ---------------------------------5-6-7-8--------------------------------------
    -------------------------5-6-7-8----------------------------------------------
    -----------------5-6-7-8------------------------------------------------------
    ---------5-6-7-8--------------------------------------------------------------
    -5-6-7-8----------------------------------------------------------------------


    So. Nun lassen wir jeweils den 2. Ton raus und erhalten ein interessantes Muster. Halte dich auch hier streng an den Wechselschlag. Immer ein Auf-, ein Ab-, ein Auf-, ein Abschlag. Die Figur sieht dann wiefolgt aus. Spiele auch sie erst vorwärts, dann rückwärts.



    -------------------------------5-7-8------------------------------------------
    -------------------------5-7-8------------------------------------------------
    -------------------5-7-8------------------------------------------------------
    -------------5-7-8------------------------------------------------------------
    -------5-7-8------------------------------------------------------------------
    -5-7-8------------------------------------------------------------------------



    Vom Prinzip her dürfte es jetzt wohl langsam klar sein. Oder? Also, auf zum nächsten Beispiel!!!



    -------------------------------7-----5---8------------------------------------
    ------------------------7----5---8-----7----5---8-----------------------------
    -----------------7----5---8-------------------7----5---8----------------------
    ----------7----5---8---------------------------------7----5---8---------------
    ---7----5---8-----------------------------------------------7----5---8--------
    -5---8-------------------------------------------------------------7----------



    ... aber einen hab´ ich noch !!!



    ----------------------------------------------5-7-6-8-------------------------
    -------------------------------------5-7-6-8----------------------------------
    ----------------------------5-7-6-8-------------------------------------------
    -------------------5-7-6-8----------------------------------------------------
    ----------5-7-6-8-------------------------------------------------------------
    -5-7-6-8----------------------------------------------------------------------


    Eines zum Schluß sei noch gesagt. Diese Übungen geben mehr, als auf den ersten Blick ersichtlich ist. Sei kreativ.

    nello :)
     
  2. Phoenix_FFM

    Phoenix_FFM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.07
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    266
    Erstellt: 23.05.07   #2
    Wäre zur Diskussion gestellt, warum mit einem Abschlag und nicht mit einem Aufschlag begonnen werden sollte ... !
     
  3. el_hombre

    el_hombre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    521
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.593
    Erstellt: 23.05.07   #3
    hi,

    also mir fällt es z.b. leichter mit einem abschlag anzufangen weil ich dann den takt besser halten kann weil ich ja im 4/4 takt immer auf die 1 und die 3 einen abschlag mache. Mit nem aufschlag als "metronom" käme ich da nich so gut klar. ;)

    mfg hombre
     
  4. [HWOS] g30rG

    [HWOS] g30rG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    2.785
    Erstellt: 23.05.07   #4
    wenn ich meinen lehrer frage ob man das so auch machen kann weil ihmo einfacher ist krieg ich oft (zurecht) zu hören : "ein guter gitarrist sollte beides können"

    gerade wo es eine übung ist kann es nciht schaden mit beidem zu üben.

    ein aufschlag hätte natürlichere saitenwechsel. sehe ich das richtig?
     
  5. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 24.05.07   #5
    Ich möchte vorerst keinen langen Text mehr sehen, bis ich mir absolut sicher sein kann, dass Du ihn nicht geklaut hast wie in deinem anderen Thread.

    Normalerweise werden hier allgemeine Informationen in Form eines Workshops veröffentlich oder gezielt auf Fragen von Anfängern geantwortet. Ich bin mir nicht ganz schlüssig, was Du mit Deinen Postings bezwecken möchtest und Texte aus dem WWW hier rein zu kopieren, ist nicht Zweck dieses Forums und entspricht auch nicht dem Copyright-Gesetz - ebenso wie das Einscannen von Lehrbüchern und die Scans hier veröffentlichen lassen by the way...

    Sorry, aber ich werde hier schließen. Bitte erstmal hier einlesen: https://www.musiker-board.de/vb/f32-board-regeln/ und erst dann an der Community teilnehmen.

    <closed>
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping