Flamencogitarre nicht stimmstabil

  • Ersteller Julian Urabl
  • Erstellt am
J

Julian Urabl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.07.19
Registriert
07.05.07
Beiträge
60
Kekse
0
Ort
Wien
Hallo miteinander,

folgende Sachlage: Ich wollte mir eine billige Nylon-Acoustic zulegen - ein Instrument für Jams im Freien, das man sich bedenkenlos auch mal beim Fahrradfahren auf den Rücken schnallen kann.
Gelandet bin ich bei einer Flamencogitarre für knapp über 400 €. Sie ist laut und perkusiv, wie gewünscht, allerdings stellte sich nach ein paar Tagen des Spielens herauß, dass besonder die G und H-Saite nicht stimmstabil sind.
Genauer gesagt werden umwundenen Saiten über längere Zeit tiefer (was ja akzeptabel ist), die 3 hohen Nylon-Strings aber ziehen an und werden höher. Wie gesagt, speziell bei der G und H-Saite merkt man das enorm; nach 2 Minuten Gebrauch dürfte es sich schon in etwa um einen 8tel-Ton handeln.

Ich habe schon länger keine billigen Instrumente gekauft, deswegen meine Frage: Kann ich für 400 € erwarten, dass eine Gitarre einigermaßen stimmstabil ist?
Ich werde mich in jedem Fall darum bemühen, dies beim Store zu reklamieren und sie gegen eine andere einzutauschen.

Falls ich damit aber keinen Erfolg haben sollte: Was können die Ursachen einer solchen Instabilität sein? Gibt es Möglichkeiten, den Zustand zu verbessern?

Vielen Dank.
 
C

cheatingGod

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.07.11
Registriert
11.03.08
Beiträge
75
Kekse
49
Die beschriebene Tonlagenänderung ist ja schon enorm... Probier mal andere Saiten aus und spiel diese richtig ein (etwas länger spielen, immer wieder "richtig nachstimmen").
Falls du die Gitarre in nem seriösen Laden erworben hast, dort mal nachfragen, entweder beheben sie das Problem oder tauschen die Gitarre um, da das ja nicht dein Verschulden ist und du das beim antesten nicht merken konntest.
Trotzdem ziemlich merkwürdig... solche Probleme hat man eher bei 12-Saitern, die nur mit 6 besaitet sind, weil der Hals eben für ne viel höhere Spannung konzipiert ist.
 
G

Gast75843

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
21.01.15
Registriert
24.10.07
Beiträge
1.612
Kekse
6.566
Ich habe schon länger keine billigen Instrumente gekauft, deswegen meine Frage: Kann ich für 400 € erwarten, dass eine Gitarre einigermaßen stimmstabil ist?

Ich meine, dies muss man bei dem Preis durchaus erwarten können. Gerade bezüglich der Stimmstabilität dürften doch eigentlich keine Abstriche zu akzeptieren sein. Ich habe u. A. eine Gitarre für ca. 280.-, die hält die Stimmung wunderbar, ist oktavrein, klingt aber nicht so laut und voll wie bessere Stücke.

Ich glaube auch eher, dass die Erstaustatter-Saiten nicht besonders gut sind. Gönne ihr doch einen richtig guten Satz. Eigentlich sollte man für € 400.- schon einiges erwarten dürfen ;)
 
W

wo1823

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.09.20
Registriert
04.05.08
Beiträge
570
Kekse
1.000
Da hat Uschaurschuum recht, 400 Euro sind eine Menge Geld fur ein Stueck Holz das die Stimmung nicht hält.
Ich hatte allerdings mit einer meiner Gitarren (zufällig auch Flamenco) ganz aehnliche Probleme. Die hat vor vielen Jahren so um die 1300 Mark gekostet, und richtig los geworden bin ich das Problem erst nachdem ich mir einen Satz neue Mechaniken gegoennt habe. Die kosten nicht viel und sind fuer jeden Laien der einigermassen mit einem Schraubendreher umgehen kann leicht selbst zu wechseln. Die Bohrungen sind ueblicherweise Standard.
Frag doch mal bei deinem freundlichen, wenns daran liegt tauscht er dir die Mechaniken vielleicht sogar aus Kulanz, und Du erhaeltst die Gitarre mit dem Klang den Du haben wolltest bei einer Stimmstabilitaet die sich fuer die Preisklasse gehoert.

Cheeriot
W
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben